Elektrikprobleme

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Elektrikprobleme

Beitrag von Rantanplan »

Liebes Forum,

nein 87er KX Variant macht erstmals ernstzunehmende Mucken. War gestern unterwegs, schätze ca. 70km, also Auto war warm und als ich nach ca. 30 Minuten wieder starten will, orgelt er und orgelt und orgelt. Da ich eh am Berg stand, dacht ich, anrollen lassen und gut. Aber nix, er kam ums verrecken nicht. Weder auf Benzin, noch auf Gas.

Da kein Werkzeug dabei war, hab ich zumindest geschaut, ob er nen Zündfunken hat, Hauptzündkabel vom Verteiler ab und aufn Ventildeckel gelegt, nix. Gut, mittlerweile ist er daheim, Werkzeug hab ich auch und hatte anfangs die Zündspule vermutet. Hab noch eine intakte hier, Kabel umgesteckt, weiterhin nix. Mittlerweile weiß ich allerdings, dass auch kein Benzin vorne ankommt. Zündanlassschalter habe ich laut jetzt mach ichs mir selbst schon durchgeprüft. Die Glühlampe leuchtet je nach Stufe und Kabel wann/wo sie soll. :-/ Da ich mit Elektrik eher auf Kriegsfuß stehe und die geballte Erfahrungsmasse aller Nutzer hier meist doch den Fehler eh schonmal irgendwie und irgendwann so oder so ähnlch hatte, hoffe ich auf Euch. Bevor ich jetzt wild alles test und versuch und es am Ende ne Kleinigkeit ist, will ich mal hören, ob Ihr ne Idee habt. Ich hab ein Multimeter zum Messen, bin mir aber nicht sicher, ob das richtig funktioniert. Laut JHIMS hab ich die Zündspule gemessen, da gibts andere Werte, ich hab aber ja die sicher funktionierende getestet und es war gleich.

Wenn jetzt jemand sagt oh, Gasanlage, das is immer so ne Sache. Ja, mag sein, aber die ist ja nur in den Orignalkabelbaum eingeschleift und wenn ich innen auf Benzin stell, ist sie ja quasi deaktiviert. Einzig eventuell hilfreiche Info. Wenn ich auf Gas starten will, den Schalter also auf Gas leg, öffnet normal hinten am Tank und vorne am Verdampfer das Magnetventil wenn ich die Zündung einschalte, so dass ich dann starten kann. Aktuell öffnen die Ventile, machen dann aber nach ca. 0,5-1 Sekunde wieder zu.

Wenn ich alle 5 Kerzen heraußen hab und den Anlasser betätige, läuft der Motor noch ein bisschen nach, wenn ich den Zündschlüssel zurückdreh.

Verteiler/Hallgeberstecker die äußeren zwei Kontakte und Voltprüfung ergibt 12V, das sollte also passen.

Was die Relais betrifft, im JHIMS ist die Übersicht, aber nicht die Relaisnummern. Soweit ich es vom Scirocco kenne, haben die Benzinpumpenrelais immer eine 6er Nummer, 62,63, 67 usw. Bei mir ist ein "langes" 2er verbaut. Gehört das rein, oder wurde da schonmal in der Vergangenheit was getauscht? Oder ist die 87er Elektrik schon so intelligent gewesen, dass wenn Zündseitig ein Problem besteht, die Benzinversorgung auch gestopt wird?

Ach ja, ein Wasserproblem hab ich auch, hab ich die letzten Wochen feststellen müssen, eventuell ist es durch den Sicherungskasten gelaufen und hat dort nachhaltig für Schaden gesorgt. Das ist wohl beim Scirocco häufiger der Fall, was man so liest...

Soweit erstmal, wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr irgendwelche sachdienlichen Hinweise habt, wir gehen einfach mal davon aus, es wär ein normaler KX ohne Gas. Ich such derweil in den Unterlagen mal, ob ich von der Gasanlage irgendwelche Schaltpläne o.ä finde...
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8114
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Roman »

Wenn kein Zündfunke kommt, dann ist sehr wahrscheinlich das TSZ-Steuergerät defekt.
Hatte ich auch schon.
Tauschen, dann müsste er wieder laufen.
Das TSZ-Steuergerät ist Massenware, das ist bei allen älteren VW, egal ob 4- oder 5-Zylinder, identisch.
Das TSZ-Steuergerät befindet sich im Wasserkasten neben dem Motorsteuergerät.

Grüß
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Rantanplan »

Danke Roman!
Das wär göttlich, da hab ich vom Scirocco sicher noch eins liegen... Wenns eh das gleiche ist, werd ichs dann ja schnell sehn. Wenn das also hin ist, legt das den Rest auch lahm? Was dann den fehlenden Sprit erklären würde. Da lief alles tadellos vorher, also Einspritzung, Zündung usw. Daher wunderts mich so, das von jetzt auf nachert einfach nichts mehr ging. Ich test es nachm Essen und meld mich wieder. Soweit erstmal vielen Dank! :notworthy: :occasion5:
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8114
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Roman »

Das Spritpumpenrelais braucht ein Drehzahlsignal.
Daher wird wohl auch die Spritpumpe nicht gelaufen sein.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Rantanplan »

Ah, das erklärt dann ja einiges. :D

Ich machs kurz, \:D/ \:D/ \:D/ er läuft wieder. :notworthy:
Tausend Dank, schön, dass sich das so schnell geklärt und erledigt hat! :occasion5: :notworthy: =D>

Verbaut war ein Telefunken, hab jetzt auf die Schnelle nur eins von Bosch (TZ1) gefunden, 191 905 351 A bzw. Bosch 0 227 100 142
Hersteller ist egal nehm ich an, weil er ging prompt und problemlos an!?
=D> :notworthy: :occasion5:
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8114
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Roman »

Ja, Hersteller ist egal.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Rantanplan »

:notworthy: :occasion5: :notworthy:
Astrein, vielen vielen Dank, hast mir viel Zeit erspart! \:D/ \:D/ \:D/ Thema kann also schon wieder zu. :notworthy:
Gruß
Rantanplan
KX 2200
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 277
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 15:07

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von KX 2200 »

Das ist so schön, da freu ich mich für euch mit :occasion5:

Grüße
Jürgen
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1702
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von WinfriedB »

Die TSZ-Dinger sind auch nicht so schrecklich kompliziert, im wesentlichen so aufgebaut wie die Selbstbau-Transistorzündschaltungen, die es in den 70ern/80ern gab. Bin Elektrolurch und weiß, daß auch Elektronik nicht ewig hält, vor allem bei den Umgebungsbeanspruchungen unter der Haube. Ich hatte auch ne Weile ziemlichen Anspring- und Absterbärger und dann neben der Zündspule (die wars wohl) gleich die TSZ mit erneuert.

Obacht, die Dinger gibts mit verschiedenen Gehäusen, es gibt auch eine Ausführung mit einer dicken Aluplatte, die nicht direkt auf das normale Kühlblech paßt. Ich hab ein Teil von Bremi bestellt, leider ist auch im Bremi-Katalog die Zuordnung der verschiedenen Ausführungen nicht eindeutig.

Es gibt auch Billigstanbieter, aber auch die Markendinger gibts gelegentlich in Sonderangeboten.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Elektrikprobleme

Beitrag von Rantanplan »

Danke KX 2200 und danke WinfriedB! :occasion5:

Die vom Scirocco ist die mit der dicken Platte, ist aber nicht so wild, ich geh davon aus, dass die Platte nur aus Hitzegründen dran ist, durch ein Loch davon hab ichs befestigt, ist stabil würd ich sagen. Dass die bei 350.000+ Km das Zeitliche segnet ist für mich schon ok, so alt wird ja keine Kuh... ;)

Weil Du von Absterbärger schreibst. Das macht er ebenfalls jetzt, sackt beim auskuppeln und Anhalten seeeehr tief ab, bleibt aber grad so noch an. Evtl. tausch ich dann auch einfach noch die Spule, wenn die das bei Dir behoben hat. Muss mal testen, obs in Benzin- und Gasbetrieb auftritt...
Gruß
Rantanplan