Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Hobby?

Alle Themen rund um den Passat/Santana Typ 32/33 und 32B, die nichts mit Technik zu tun haben
Benutzeravatar
Papierkorbmechaniker
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:12

Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Hobby?

Beitrag von Papierkorbmechaniker » So 24. Mär 2019, 18:36

Hallo Zusammen,
ich suche schon lange einen vernünftigen Druckluft Schlagschrauber und habe bisher nur Schlagschrauber gefunden die eine zu geringe Leistung bringen.
Das heißt, dass die Schlagschrauber noch nicht mal in der Lage sind Radschrauben zu lösen die mit 100NM festgezogen wurden.
In den Rezessionen und in den Foren von den Schlagschraubern findet man ohne Ende Beschwerden über mangelnde Leistung.
Da ja ein großer Teil von uns - auch so wie ich - im Hobby-Schrauber-bereich unterwegs sind, würde mich interessieren ob jemand von Euch einen
brauchbaren Schlagschrauber an einen "Hobby-Kompressor" betreibt. Wenn ja welche Marke und welches Modell?

Ich habe einen neuen Kompressor von Scheppach HC52D mit einem 3PS Motor, 50 Liter Kesselinhalt mit 8 Bar und einer Ansaugleistung von 412L/Min.
Er hat bei 6 Bar (was die meisten Schlagschrauber benötigen) eine Abgabeleistung von 176 L/Min.
Ich benutze einen Druckluftschlauch 10 Meter lang mit 13mm Innendurchmesser.

Erfolglos getestet habe ich folgende Schlagschrauber:

• Vigor Druckluft-Schlagschrauber V4800 – 183,6 L/Min
• HAZET Druckluft-Schlagschrauber (extra kurz (92 mm) 9012M – 127 L/Min
• HAZET Druckluft-Schlagschrauber 9012SPC – 127,4 L/Min
• KS Tools 515.1270 1/2" miniMONSTER – 135 L/Min
• Einhell 1/2" DSS 260/2 – 113,2 L/Min

Testen tue ich immer wie folgt - Radschrauben mit 100NM festziehen mittels Drehmomentschlüssel (Gedore) und dann versuche ich die Schrauben
mit dem Schlagschrauber wieder zu lösen. Die beiden Hazet haben von 5 Schrauben nur 2 lösen können - der Vigor nur 1, KS Tools und Einhell KEINE Radschraube

Alle Schlagschrauber sind bisher völlig unbrauchbar!!

Scheppach Kompressor Support schreibt "..... die Leistung müsste eigentlich ausreichen um einen normalen Schlagschrauber zu betreiben....."
Hazet Support schreibt ".... unsere Schlagschrauber lösen normale Radschrauben ohne Probleme - müsste am Kompressor liegen...."

Was benutzt Ihr erfolgreich?

Für einen Tip wäre ich dankbar!

Gruß Martin
Zuletzt geändert von Papierkorbmechaniker am So 24. Mär 2019, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
84 Passat Carat

Benutzeravatar
OST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3210
Registriert: Di 1. Apr 2008, 11:18
Wohnort: 21147 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von OST » So 24. Mär 2019, 19:51

Also da würde ich aber ganz sicher auf die Druckluftversorgung tippen.
Gerade der kurze Hazet ist wirklich super. Der hat ein Lösemoment von 1100 Nm.

Dreh mal den Druck etwas hoch. Mit 6 bar wird das nie was.

Ich arbeite seit Jahren mit einem billigen Pneutec-Schrauber und das ist nun wirklich kein Luxusmodell. Radschrauben sind für den aber kein Problem und der hat sicher keine 1100 Nm.
Bild

Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1399
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Günter » So 24. Mär 2019, 19:57

Papierkorbmechaniker hat geschrieben: Er hat bei 6Bar (was die meisten Schlagschrauber benötigen) eine Abgabeleistung von 176 L/Min.
Gruß Martin
Hallo Martin,
mein Komprressor hat einen Arbeitsbereich zwischen 10 Bar und 8 Bar. Manchmal geht eine Radschraube nicht mehr auf, dann halte ich drauf, bis sich der Kompressor einschaltet. Dann warten bis zum Ausschalten und dann gehen sie auf.
Wenn bei irgendwelchen Bekannten sie ein Reifenhändler montierte, dann brauche ich aber den Knebel mit Verlängerung. Solche Firmen lasse ich nicht mehr an meine Räder.
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)

Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 957
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Merlin6000 » So 24. Mär 2019, 20:10

Ich habe den Hazet 9012M auch seit einem halben Jahr, aber Leistung ist keine echte vorhanden, und zwar trotz Luftkessel mit 250ltr Inhalt, Schlauch mit 13mm Innendurchmesser und auch mal ohne Druckbegrenzung mit 12 Bar beaufschlagt, mein uralter Rodcraft steckt den in die Tasche, nutze den 9012M nur dafür wo der gedacht ist, wenn es mal eng im Radhaus oder sonstwo ist.

Der Rodcraft schafft fast alles, und wenn es mal klemmt kommt mein 3/4 Zoll Toku zum Einsatz, der schafft fast alles

Bei den Angaben zum Lösemoment ist es wie bei den Spritverbrauchsangaben der Hersteller.......nur ausprobieren hilft

Harryj19
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 498
Registriert: So 4. Mär 2012, 11:34
Wohnort: Trier

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Harryj19 » So 24. Mär 2019, 21:03

Also hier würde ich auch am Kompressor zweifeln. Ich benutze einen Kaeser Kompressor mit doppeltem 2 Zylindermotor. Luft ist da natürlich ausreichend vorhanden. Radschrauben, egal wie fest, gehen immer auf. Antriebswellenmuttern bringen meinen einfachen Schrauber ( Hersteller unbekannt) manchmal an seine Grenzen, spätestens mein KS Tools Schrauber (Lösemoment 1250 NM) schafft das locker. Mit entsprechendem Schlagschrauber löse ich auch die KW- Schraube vom Fünfzylinder.
Du solltest also eventuell den Kompressor vergrössern. Ausserdem solltest du hin und wieder den Schrauber ölen. Dafür gibt es an manschen Werkzeugen Service Schrauben die du rausdrehen kannst. Wenn du kein Öler am Kompressor hast, mach vor dem Arbeiten ein paar Tropfen in den Schlauchanschluss.
mfg Harry

Benutzeravatar
Papierkorbmechaniker
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:12

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Papierkorbmechaniker » So 24. Mär 2019, 21:07

Sorry kleine Korrektur: der Kompressor hat natürlich 8 Bar!!!!

6 bar war ein Schreibfehler...
84 Passat Carat

Benutzeravatar
Papierkorbmechaniker
Neuling
Neuling
Beiträge: 11
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:12

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Papierkorbmechaniker » So 24. Mär 2019, 21:18

Merlin6000 hat geschrieben:Ich habe den Hazet 9012M auch seit einem halben Jahr, aber Leistung ist keine echte vorhanden,

........mein uralter Rodcraft steckt den in die Tasche
.........Der Rodcraft schafft fast alles, und wenn es mal klemmt kommt mein 3/4 Zoll Toku zum Einsatz, der schafft fast alles
Ja, der Hazet 9012M war bei mir auch schlapp!
Welcher Rodcraft ist das denn der "alles schafft"? Und welcher 3/4 Toku ?
Wenn du hast bitte mit Modellangabe Danke!

Gruß Martin
84 Passat Carat

Benutzeravatar
Manni
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3338
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)
Kontaktdaten:

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Manni » Mi 27. Mär 2019, 18:27

Hi, ich benutze einen alten Hazet Schlagschrauber der mal in der Werkstatt ausrangiert wurde.
Dazu einen 10 bar Kompressor.
In der Regel geht damit alles auf. Achswellenmuttern, Radschrauben usw...
Bei 8 Bar wird er schon müde, dann warte ich einfach bis der Kompressor wieder auf 10 Bar hochgeregelt hat.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild

Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 957
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von Merlin6000 » Mi 27. Mär 2019, 22:13

Am Rodcraft steht leider nix mehr drauf, beim Toku muss ich morgen mal schauen, beides bei Ebay per Auktion billig geschossen, aber die schlechteste Investition war der 9012M, nehme ich nur für Engstellen

djacme
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Nov 2018, 08:57

Re: Schlagschrauber Druckluft - alles nur unbrauchbar für Ho

Beitrag von djacme » Do 28. Mär 2019, 10:46

Privat vergessen die meisten das DL Geräte in der Regel geölte Luft brauchen, nicht nur die paar Ölmolekhle die der Kolbenkompressor ohnehin mit in die Luft pustet. Oft geht es dann besser. Und zu dünne Schläuche. Innendurchmesser und Luftverbrauch beachten. Mach mal ein Manometer mit einem T-Stück direkt am Schraube ran und schau dir an welche Druck dann noch da ist wenn Du mal das Knöpfchen drückst :-(

Geh weg von Druckluft. Das ist Technik des letzten Jahrtausend. Mag Vorteile im Gewerbe haben wenn man richtig viele Geräte betreibt(vergleichsweise günstiger in Anschaffung und Reperatur also Elektro bzw für Dauereinsatz günstiger als Akku-technik, möglicher Weise auch länger Haltbar[NUR bei regelmässiger Benutzung mit geölter Luft], bei Schleiftechnik sind die Geräte einfach kleiner und handlicher ), aber für Zuhause oder Mobil ist die aktuelle Technik mit bürstenlosen Motoren und Li-IO Akkus unschlagbar. Zumindest was so in den Leistungsbereihct von 1/2" oder 3/4" Antriebstechnik fällt
Egal ob Würt, Milwaukie, Makita, Bosch Pro, Hilti usw.
Ich habe Makita DTW1002Y1J, Radbolzen am Auto oder Antriebswellenmutter sind kein Problem, Stufe 2 von 3 reicht immer. Verwende den auch in den Landwirtschaft für alles mögliche . Aus der Kiste nehmen, sofort 2 Schrauben lösen und weglegen.

Druckluft: erstmal den 19mm Schlauch suchen und verlegen, ist unhandlich und immer zu kurz. Dann stellst den Kompressor an und bis der 250l Kessel mal voll ist sind auch gefühlte 5 Minuten vergangen und dann kann man loslegen und mit dem blöden Schlauch ums Auto toben. In der Zeit habe ich mit einem Akku-Schlagschrauber schon die Reifen gewechselt. Dank Li-Io bleiben die Akkus auch nach 2 Monatenim Schrank noch geladen und jederzeit startklar.
MfG Mario

Antworten