Fotos bei H-Begutachtung

Alle Themen rund um den Passat/Santana Typ 32/33 und 32B, die nichts mit Technik zu tun haben
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2700
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von schmidtla »

MuSaBo hat geschrieben: Do 15. Apr 2021, 21:21 Androhung von Entzug des H-Kennzeichens wegen Dellen und kleinen Roststellen???
Also dann doch lieber einmal bei der Gutachtenerstellung den Prüfer von mir aus auch hundert Fotos machen lassen, aber dafür nicht so penibel was Spuren der Zeit angeht.
Das sieht mein Tüvver auch so. Bis zu einer gewissen Grenze darf der Oldie zeitgenössische Gebrauchspatina haben. Bei ihm sind Dellen und Kratzer im Lack Kampfspuren vom Leben, die darf er haben. Auch kleine Roststellen.

Gruß schmidtla
Alltagsschlurre A6 C4 Avant
T3 Carat,Bj. 86, 2,9i V6-Motor
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976, Motor ist drin :occasion4: :mrgreen: Motor läuft! \:D/
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477
Benutzeravatar
Lalli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 766
Registriert: Di 1. Apr 2008, 18:00
Wohnort: 85049 Ingolstadt

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von Lalli »

Ja da sieht man´s mal wieder bei dem Einen so, bei dem Anderen so, wie eben auch die Handhabung mit der 07er Nummer, da ist es eben genauso, im einen Fall muss hier das Fahrtenbuch vorgelegt und sämtliche Fahrten belegt werden können, im anderen Landkreis interessiert das keine Sau, wie zum Glück bei mir! \:D/

Irgendwie doof, dass es somit einfach nur darauf ankommt wo man anscheinend wohnt, wobei man bzgl. der H-Abnahme ja zumindest noch die Chance hat, wo anders hinzufahren zu jemandem der das eben nicht so ernst sieht!

Gruß
Lalli
PASSAT...first...last and always

74er Vari L cliffgrün (in Restauration)
74er Vari L iberischrot (Schlachter)
74er Vari LS atlasweiß
80er Vari LS Marsrot
84er SRH Carat
84er Spanien Leiche
85er Vfl Syncro
88er Variant GT

87er Urquattro
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 562
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von paul_mh »

Hallo zusammen,

Als Österreicher habe ich natürlich keine Erfahrung mit eurem TÜV und H-Abnahme, aber zwei Dinge kann ich sagen:

1.) In Österreich ist in jedem (Serien-) Fahrzeugschein eine detaillierte Zeichnung des Fahrzeuges drinnen mit 3-Seiten Ansichten. Wenn es sich um eine einzelne Zulassung eines Fahrzeuges handelt (Kleinserie, Änderungen, ...) dann werden stattdessen zwei Bilder von außen gemacht, eines von schräg links vorne und eines von schräg rechts hinten. Diese Bilder werden dann "anstatt der Zeichnung" in den Fahrzeugschein eingefügt. Das wird hier schon seit den 60er Jahren so gemacht bei uns. Und ist meines Wissens auch die Vorgehensweise zur Dokumentation des Zustandes bei der Abnahme als historisches KFZ wie es bei uns heißt.

2.) Bin ich ja selbst jemand, der Regeln für Fahrzeuge aufstellt und deren Einhaltung kontrolliert, und zwar bei der Formula Student Rennserie. Hier arbeiten wir auf europäischer Ebene zusammen, mit Deutschen, Schweizern, Italienern, Niederländern usw. usf. Was so eigentlich nur in Deutschland vorkommt, ist dass sich jemand der von der Praxis nur sehr wenig Ahnung hat, eine strenge Regel ausdenkt, die irgendwie halt eine ganz spezielle Problemstellung ansprechen soll. Und die Leute aus der Praxis, die solche Regeln dann anwenden sollen, machen dies dann oftmals mit absolutem Obrigkeitsgehorsam und überschießender Genauigkeit, ohne sich einmal Gedanken drüber zu machen, wofür es die Regel überhaupt gibt. Und da gibt es dann auch keinen Spielraum mehr, wo man mit Hausverstand zu einer Lösung kommen könnte.

Das hat mittlerweile dazu geführt, dass viele von meinen deutschen Kollegen aus der Formula Student nicht mehr zu den deutschen Veranstaltungen gehen wollen sondern lieber nach Österreich kommen. Und versteht mich bitte nicht falsch, ich bin definitiv nicht jemand, der die Einhaltung von Regeln nicht streng kontrolliert. Aber ich kontrolliere eben in Hinsicht auf den Zweck, den die Regel erfüllen soll und nicht mit Scheuklappen nur auf das geschriebene Wort bezogen.

Was ihr da schildert bezüglich H-Abnahme passt da für mich sehr gut ins Bild, ihr habt alle mein vollstes Beileid!

Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
63' BSA C15 Trial Motorrad
04' Suzuki Bandit 600 S
matthias s
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 485
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von matthias s »

Paul, Du hast es absolut auf den Punkt gebracht. Nur die Schweizer sind noch schlimmer, wobei es da auch Sachen gibt die einfach geregelt sind. Manchmal würde ich gerne nach Frankreich abhauen. Dort werden Regeln erlassen und es interessiert einfach gar keinen.
Wie sind denn in Ö bei Euch die Konditionen für historische Fahrzeuge, also Steuer, Fahrverbote usw.
Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 562
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von paul_mh »

matthias s hat geschrieben: Fr 16. Apr 2021, 12:07 Wie sind denn in Ö bei Euch die Konditionen für historische Fahrzeuge, also Steuer, Fahrverbote usw.
Man zahlt viel weniger Versicherung und muss nur alle 2 Jahre zur technischen Überprüfung anstatt jährlich. Die leistungsbezogene Steuer bleibt jedoch gleich (relativ hoch in Ö).

Dafür muss man mittels Fahrtenbuch nachweisen, dass man das Fahrzeug nicht im "alltäglichen Gebrauch" verwendet, sprich max 10tkm bzw max 100 Tage im Jahr.

Fahrverbote aufgrund der Abgasnorm wurden bisher in Österreich keine erlassen, ist aber wohl nur noch eine Frage der Zeit. Sobald es welche geben sollte, ist natürlich die Hoffnung dass es auch hier Ausnahmen für Historische KFZ gibt.

In historisches österreichisches KFZ erkennt man übrigens nicht am Kennzeichen sondern an der roten §57a-Prüfplakette an der Windschutzscheibe (auch genannt "Pickerl") die man bei der technischen Überprüfung bekommt. Normale Autos haben das in grün.

Mit den Schweizern hatte ich bisher nicht unbedingt die Erfahrung gemacht, dass sie sich stupide auf Regeln einschießen, deren Sinn sie nicht genau kennen. Sondern dass sie einfach extrem hohe Maßstäbe ansetzen bezüglich der geforderten Qualität (und wie diese hohe Qualität überprüft werden kann). Für den Hobby- KFZ Schrauber hat das aber natürlich sehr ähnliche Auswirkungen, nämlich den fehlenden Segen "vom TÜV".

Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
63' BSA C15 Trial Motorrad
04' Suzuki Bandit 600 S
Benutzeravatar
HaraldGL5
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 807
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 06:18
Wohnort: 72175 Dornhan

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von HaraldGL5 »

Komisch, wie unterschiedlich das läuft!
Bei uns wurde, bei jedem Auto seit dem ersten (2009 der BMW1502) von jedem Auto Fotos gemacht - und zwar komplett: Vorne links, hinten rechts, Motorraum, Innenraum, Kofferraum. Alle H-Abnahmen wurden bei der GTÜ (verschiedene Prüfstellen) gemacht.
Es ist doch auch kein Problem, wenn alles so ist, wie es sein soll, dann können doch auch Bilder gemacht werden!
Auch beim T3 gab es trotz der ganzen Umbauten (Motor, Farbe, Fahrwerk, Felgen, Leuchten, Sitze....) das H.
Dort hat er nur gemeckert wegen dem modernen Radio und der LED-Leuchte über dem Tisch.
Harald aus dem Schwarzwald
Signatur? Kann ich mir nicht leisten...! :bye:
Benutzeravatar
Holli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 970
Registriert: Di 1. Apr 2008, 05:25
Wohnort: Monnem am Rhing

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von Holli »

Hallo miteinander,bei meiner Stufe war das 2015 so,dass der Dekraprüfer bei uns auf der Arbeit die H Abnahme durchgführt hatte.Das war mit TÜV Prüfung.Fotos hat er keine gemacht,nur eine Dokumentation.Dabei erwähnte er,dass Umbauten wie die Rallye Golf Scheinwerfer mindestens 10 Jahre verbaut sein müssen,genau so wie das Digifiz.Die verbauten Stahlflexbremsschläuche wären ein Sicherheitsaspet und daher völlig in Ordnung.Sonst war alles orginal oder zeitgenössisch.Für meine Versicherung musste ich noch ein Classic Data Gutachten über meine Stufe erstellen lassen.Das ging fix und ohne Probleme über die Bühne.

Grüsse Holli
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1702
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von WinfriedB »

Ist das mit den 10 Jahren nicht etwas anders, und zwar so, daß nur Umbauten/Zubehör akzeptiert werden, die während der ersten 10 Jahre verfügbar bzw. üblich waren?
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
matthias s
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 485
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von matthias s »

Richtig. Oder Umbauten die vor mindestens 30 Jahren erfolgten. Oder auch hätten erfolgen können.
Es gibt aber auch viel Ermessensspielraum, so hat mein T2 Camper jede Menge Teile aus den 2010er Jahren, Solarmodul, Kompressorkühlschrank, Unterflurtank, Standheizung, Luftfahrwerk, Ölkühlanlage, Markise, moderner Radio usw. Mein Prüfer sagt super so kannst Du den Karren wenigstens richtig nutzen und ist ja alles rückbaubar. Und je älter das Auto, desto größer die möglichen Abweichungen.
Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Chris aus Hamm
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 159
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 11:28
Wohnort: 59077 Hamm

Re: Fotos bei H-Begutachtung

Beitrag von Chris aus Hamm »

In der aktuellen Ausgabe der AUTOBILD Klassik Nr. 5 Mai/2021 ist ein wie ich finde interessanter Bericht in Bezug auf die Erteilung von H - Kennzeichen und deren Begutachtung durch Prüfstellen zu lesen.

Gruss aus Hamm
Christian
Meine Fahrzeugelektronik hat einen Namen: EMDEN :-)