Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Kultkombi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 564
Registriert: So 6. Apr 2008, 21:48

Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Kultkombi »

Angenommen ich habe einen Motor mit defektem Fächerkrümmer, bei dem das Rohr eines Zylinders kurz nach dem ZK komplett abgerissen ist - wie wirkt sich dies auf die Gemischzusammensetzung (Lamdaregelung, Lamdasonde sitzt im Hosenrohr) aus?
Wird das Gemisch zu fett, oder zu mager?
Benutzeravatar
Martin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 5558
Registriert: Di 1. Apr 2008, 12:28
Wohnort: 51***

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Martin »

Die Folge ist ein zu hoher Sauerstoffanteil im Abgas, der durch die Lambdasonde gemessen wird.

Das "animiert" die Motorsteuerung dazu, den Kraftstoffanteil zu erhöhen, um den vorgegebenen Wert zu erreichen. Das Gemisch wird also zu fett.

Die Motorsteuerung regelt dadurch im Zweifel bis zur Regelgrenze, was den Verbrauch ggf. erkennbar erhöht.
Gruß. Martin

4199
Richtige Autos brauchen keinen Stecker.
Wer E-Mobilität möchte, sollte Straßenbahn fahren.
Und wer sich heute beschwert, sollte frühere und zukünftige Wahlentscheidungen überdenken.
Kultkombi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 564
Registriert: So 6. Apr 2008, 21:48

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Kultkombi »

Danke für die Bestätigung, genau das hatte ich vermutet!
Aktuell steht bei mir ein Patient, der schon mal einen Motor "gefressen" hat (im wahrsten Sinn des Wortes). Das neue Aggretat hatte nun nach wenigen 100km trotz 13bar Kompression auf allen Zylindern ein deutlich verdünntes Öl (mind. 0,5l zu viel). Wenn Falschluft im Abgastrakt nun zu einem Anfetten des Gemischs führt, dann passt das alles sehr gut zusammen.

;)
Benutzeravatar
troublemaker
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1647
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 10:45
Wohnort: Zuhause oder im T3...

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von troublemaker »

Kultkombi hat geschrieben:Danke für die Bestätigung, genau das hatte ich vermutet!
Aktuell steht bei mir ein Patient, der schon mal einen Motor "gefressen" hat (im wahrsten Sinn des Wortes). Das neue Aggretat hatte nun nach wenigen 100km trotz 13bar Kompression auf allen Zylindern ein deutlich verdünntes Öl (mind. 0,5l zu viel). Wenn Falschluft im Abgastrakt nun zu einem Anfetten des Gemischs führt, dann passt das alles sehr gut zusammen.

;)
Aha, der Herr Deppenmagnet mit dem AAN Syncro...
Eve was here...
Benutzeravatar
syncrofan
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1572
Registriert: Do 26. Mär 2009, 22:54
Wohnort: 31632 Husum

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von syncrofan »

Martin hat geschrieben:Die Folge ist ein zu hoher Sauerstoffanteil im Abgas, der durch die Lambdasonde gemessen wird.

Das "animiert" die Motorsteuerung dazu, den Kraftstoffanteil zu erhöhen, um den vorgegebenen Wert zu erreichen. Das Gemisch wird also zu fett.

Die Motorsteuerung regelt dadurch im Zweifel bis zur Regelgrenze, was den Verbrauch ggf. erkennbar erhöht.
=D>
Alles was raucht ,säuft und stinkt... :aetsch
Benutzeravatar
Quantum5e
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1337
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:00
Wohnort: Kranzberg-Giesenbach

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Quantum5e »

Hallo, die Geschichte finde ich nicht schlüssig!

wenn ein Abgasrohr irgendwo undicht ist, drückt es Abgas raus. d.h ein Teil des Voulmens geht dann nicht durch das Endrohr.

Die Zusammensetzung des Abgases, das drinnen bleibt, ändert sich dadurch nicht.

Wenn man mehr Sauerstoff im Abgas haben wollte, sodass die Lambda Sonde "falsch" misst, müsste Umgebungsluft eingezogen werden..
Direkt am ZK könnte ich mir gerade noch vorstellen, dass bei einem kleinen Riss Luft angezogen wird, wenn das Auslassventil noch offen ist, während der Kolben schon abwärts läuft. Aber eher theoretisch..

Josef
Quantum Stufe 2,3 L 5er NG ca.150 PS BJ 86
Quantum Syncro 2,2 L 5er JT 120 PS BJ 87
Fließheck Sportpartner 2,2 L 5er KV 136 PS BJ 87
Alltagsschlampen:
Audi 90 Quattro 2,3 L 5er NG 133 PS BJ 87
Audi 80 Quattro Avant 2,3 L 5er NG 133 PS BJ 93
Benutzeravatar
Martin32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 263
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 18:14

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Martin32B »

Hallo,
die Sache ist schon schlüssig.

Der Abgasstrom ist "gepulst", d.h. durch das Arbeitsprinzip eines 4-Taktmotors entsteht kein gleichmäßiger Druck im Abgsssystem.
Die kurzen Zeiten mit geringerem Druck sorgen im Normalbetrieb für ein schnelleres Abfließen des Abgases aus dem Zylinder. Im Fehlerfall wird auch Umgebungsluft angesaugt.

Die Grenze vom Übergang mageres zu fettem Gemisch (Lambda 1) liegt bei ca. 2% Restsauerstoff. Die Umgebungsluft hat typischerweise 20% Sauerstoffgehalt. Es reicht also ein geringer Anteil von Umgebungsluft im Abgsstrom um die Messwerte zu verfälschen.

Was "stört" ist die Erfaharung, dass Risse verrußen. Das Ansaugen geschieht aber wie gesagt nur in den kurzen Phasen des geringeren Druckes. Und diese Zeit reicht um die Regelung zu beeinflussen. Je nach Regelelektronik hat das mal stärkere mal schwächere Auswirkungen.

Gruß
Martin32B
Autos:
seit 1987: 3/81er 32B GLS Schrägheck
seit 2004: 6/93er e36 320 Limo
Benutzeravatar
Quantum5e
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1337
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:00
Wohnort: Kranzberg-Giesenbach

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Quantum5e »

Hallo Martin,

wie oben schon von mir geschrieben, ist das prinzipiell sicher richtig und der Effekt stärker, je näher man am Auslass des einzelnen Zylinders ist.

Aber Ehrlich, vorstellen kann ich mir das mit Unterdruck nicht.

Pulsen glaube ich auch, weil die Druckstöße durch das öffnen der Einzelnen Ventile in Wellen rausgehen. (Vgl gleichlange Rohre je Zylinder beim Fächerkrümmer)

ABER das Pulsen ist imho eine Druckschwankung im positiven Bereich und geht nicht ins negative!
Quantum Stufe 2,3 L 5er NG ca.150 PS BJ 86
Quantum Syncro 2,2 L 5er JT 120 PS BJ 87
Fließheck Sportpartner 2,2 L 5er KV 136 PS BJ 87
Alltagsschlampen:
Audi 90 Quattro 2,3 L 5er NG 133 PS BJ 87
Audi 80 Quattro Avant 2,3 L 5er NG 133 PS BJ 93
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3479
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Manni »

Hallo zusammen,
es ist wirklich so das eine undichte Abgasanlage einen erhöhten Sauerstoffanteil im Abgas zu folge hat.
Jeder der mal mit Abgasprüfungen usw zu tun hatte kann das als täglich Brot abhaken.
Ich werfe auch mal den Venturi effekt in den Raum. Der ist hauptsächlich Schuld.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7848
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Falschluft durch gerissenen Krümmer vor Lamda-Sonde

Beitrag von Roman »

Ob da der Venturi Effekt eine Rolle spielt........keine Ahnung.

Aber es ist so, das das ausströmende Abgas im Krümmerrohr der Zylinder, deren Auslaßventil gerade geschlossen ist, einen Unterdruck erzeugt.
Ist da ein Riß im Krümmer, wird dadurch Frischluft reingezogen.
Öffnet das Auslaßventil, wird Abgas durch den Riß rausgedrückt.
Es findet also ein ständiger Wechsel zwsichen Über- und Unterdruck statt.
Das ist auch im knatternden Geräusch deutlich hörbar.
Wäre es kein Druckwechsel, würde man nur ein Strömungsgeräusch hören.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild