Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Thomas404
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 10:42
Wohnort: München

Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Thomas404 »

Hallo zusammen,

mein Bruder besitzt seit einigen hundert km einen T4 Multivan, Benziner, 5-Zylinder, Automatik, US-Ausführung, Bj. meines Wissens 1993.
Motorkennbuchstaben, Getriebekennbuchstaben, FIN usw. kann ich nachreichen.
Auf dem km-Zähler stehen ca. 250.000; ein Meilentacho lag lose bei.

Die Kiste macht in Variationen u.a. folgende Probleme:
* schlechte Beschleunigung bzw. Gefühl, als ob das Auto festgehalten würde; manchmal keine 60 km/h möglich
* schwarzer Rauch aus dem Auspuff
* völlig chaotische Schaltpunkte
* "Schluckauf" oder Ausgehen des Motors im Stand bei eingelegter Fahrstufe (z.B. in Kreuzungen beim Linksabbiegen)

Dieses Verhalten scheint kaum von Motortemperatur und Außentemperatur abhängig zu sein.
Experimentieren mit der Wählhebelstellung oder dem Sportprogramm hilft manchmal, aber nicht immer.
Anspringen tut der Motor einwandfrei; Leerlaufdrehzahl in Wählhebelstellung P und N ist in Ordnung.

"So wirds gemacht" Band 75 gibt zu diesen Erscheinungen nichts her.

Die freie Werkstatt unseres Vertrauens hat den Wagen angeschaut.
Ob bei dem Werkstattbesuch das Getriebeöl gewechselt wurde, ist mir im Moment nicht bekannt.
Der Fehlerspeicher war jedoch randvoll mit völlig unplausiblen Fehlermeldungen.
Nach Löschen des Fehlerspeichers war es für ca. 100 km besser, dann ging es wieder los.
Nun kam aber die freie Werkstatt nicht mehr in den Fehlerspeicher hinein und verwies meinen Bruder auf den VW-Service.
Bei VW war er wegen Zeitmangel bisher noch nicht.

Die letzten beiden Besitzer haben diese Wundertüte jeweils nach ca. einem Jahr weitergereicht.

Nun meine Fragen:
(1) Hat jemand von Euch eine Idee, woher die geschilderten Probleme kommen und ggf., was die Behebung der Ursachen kostet?
(2) Kann mir jemand einen T4-Spezialisten empfehlen - am liebsten im Raum München?
(3) Hat jemand von Euch Interesse, meinen Bruder von dem Auto zu befreien?
Immerhin ist die Multivan-Innenausstattung komplett und noch ganz gut erhalten und die Reifen nagelneu (Semperit 195/70 R15).

Vielen Dank
Thomas
* VW Passat 32B Variant CL 1.8 Benziner 1987 (Motor JN), gambiarot
* Peugeot 404 Limousine 1966 (Projekt seit 2005)
* Suche: Ford Transit Mk2 VLS 2,5 Di SanGrKW
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 999
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Merlin6000 »

Les den Fehlerspeicher nochmal aus und poste den Inhalt 1:1

Ändert sich was wenn die Lambdasonde mal abgesteckt wird?

Zündgeschirr wurde schon erneuert?

Falschluft ausgeschlossen?

Beim AG4 würde ich mal das Öl wechseln samt Hilter und beten das es hilft, denn eine Instandsetzung schlägt mit ~ 2500 Euro zu buche
Benutzeravatar
Martin32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 263
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 18:14

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Martin32B »

Moin,
schwarzer Ruß beim Benziner deutet auf viel zu fettes Gemisch hin.

Ich gehe davon aus, dass ihr die Verschleißteile der Zündung (Zündkerzen, Kabel usw.) und den Luftfilter schon getauscht habt.
Da fällt mir folgendes ein (nicht alles muss bei diesem Fahrzeug verbaut sein!):
- Lambdasonde
- Luftmassemmesser
- Kabelbruch
- Hallgeber im Zündverteiler
- durch viel Kurzstrecke verkokter Motor

Gruß
Martin32B
Autos:
seit 1987: 3/81er 32B GLS Schrägheck
seit 2004: 6/93er e36 320 Limo
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 999
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Merlin6000 »

Ansonsten hier noch ein Geheimtipp in Sachen T4 Benziner: http://www.t4-wiki.de/wiki/Bardi's_Liste
Thomas404
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 10:42
Wohnort: München

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Thomas404 »

Vielen Dank für die Antworten.
Ich werde berichten, wie es weitergegangen ist.
Im Moment ist mein Bruder so sauer, dass er den Multivan loswerden möchte, ohne einen einzigen weiteren Euro zu investieren.
Mal schauen.

Viele Grüße
Thomas
* VW Passat 32B Variant CL 1.8 Benziner 1987 (Motor JN), gambiarot
* Peugeot 404 Limousine 1966 (Projekt seit 2005)
* Suche: Ford Transit Mk2 VLS 2,5 Di SanGrKW
Benutzeravatar
Grubär
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 459
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 19:15
Wohnort: Zirndorf

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Grubär »

Hatte auch einen T4 2,5 l Benziner 5 Zylinder Automatik. Auch Multivan
So ca war mein Fehler auch.
Das war mein Steuergerät ... Damals wollte VW 1600€ ....
Welches Steuergerät genau kann ich nicht sagen. Ob Getriebe oder Motor .
Lg

Grubär
Passat 32B Stufenheck Carat 5zyl
Audi 100 2.3 5zyl
Thomas404
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 10:42
Wohnort: München

Re: Motor-/Getriebeproblem T4 Benziner Automatik

Beitrag von Thomas404 »

Hallo Merlin6000, Martin32B und Grubär,

ich bitte um Entschuldigung für die späte Rückmeldung.
Leider konnte ich krankheitsbedingt nicht früher antworten.
Das Problem wurde nicht gelöst; der T4 ist inzwischen zum Ausschlachten verkauft und vermutlich bereits tot.
(Stichwort: Multivan-Ausstattung gut erhalten; nagelneue Reifen)

In ein paar Monaten wäre die HU fällig gewesen,
und die Karre hatte außer dem Motor-/Getriebeproblem einige ganz gut kaschierte HU-relevante Durchrostungen.
Diese Durchrostungen können vom Umfang her nicht erst seit gestern drin gewesen sein.
Da hatte wohl beim letzten HU-Termin der Blindenhund des Prüfers Urlaub gehabt.

Wenn mein Bruder mich beim Kauf des Fahrzeugs mitgenommen hätte, hätte ich ihm schon wegen der Durchrostungen vom Kauf abgeraten.
Außerdem hätten beim Anblick der Zulassungsbescheinigung II alle Alarmglocken läuten müssen:
Die letzten beiden von x Vorbesitzern hatten diesen T4 jeweils nicht einmal ein Jahr lang behalten.

Nun hat mein Bruder lieber unter finanziellem Verlust dem Drama ein Ende bereitet als diese Beschisskarre dem nächsten Opfer anzudrehen.

Vielen Dank trotzdem allen, die sich Gedanken gemacht haben!
Thomas

Nachtrag:
1996 bin ich mal auf eine fürchterliche Murkskiste von T3 hereingefallen.
Inzwischen bin ich überzeugt, dass gerade beim VW-Bus gilt:
Wenn der Verkäufer sagt, irgendein Mangel sei eine Kleinigkeit,
dann sollte man fragen, warum er es nicht selbst in Ordnung gebracht hat,
wenn es angeblich eine Kleinigkeit ist.
* VW Passat 32B Variant CL 1.8 Benziner 1987 (Motor JN), gambiarot
* Peugeot 404 Limousine 1966 (Projekt seit 2005)
* Suche: Ford Transit Mk2 VLS 2,5 Di SanGrKW