Mein Country...

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Käfer
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 301
Registriert: So 31. Jan 2016, 00:21

Mein Country...

Beitrag von Käfer »

Das zweite Großprojekt des letzten Winters ist endlich fertig, der Country ist wieder von Meerbusch nach Schwelm umgezogen.
Eigentlich sollte nur die Kupplung und der Fahrersitz im letzten Winter gemacht werden...
Die Kupplung wollte mir nen guter Kumpel aus Meerbusch bei Düsseldorf machen, der der mir auch beim Passatkauf zur Seite stand, er hatte das Auto seit dem 01.10.15, und wann fängt er an... ende Feb.2016. Um dann festzustellen... Motorträger, Querlenker, Antriebswellen, alles tot. Das das Getriebe in dem Zuge geöffnet und überprüft wird war von Anfang an klar, das AXR gab es nur im Country, und so ist die Suche nach nem gebrauchten eigentlich aussichtslos.
Gemacht in den letzten 6 Monaten:
-Kupplung erneuert
-Getriebe überholt (Synchronisation 2. und 3. Gang erneurt, und irgendwelche Nieten vom Tellerrad durch Schrauben ersetzt)
-Getriebeöl erneuert
-Motorträger erneuert
-Qerlenker rechts und links erneuert
-Antriebswellen erneuert
-unzählige Schrauben, Halter, Klammern am Vorderwagen erneuert
-Fahrersitzt linke Wange der Rückenlehne erneuert

Und es war ja nicht so das man das einfach alles kaufen und einbauen kann. Der Motorträger mußte erst mal für den Country umgebaut werden. Bei den Antriebswellen waren die beiden inneren Lager tot, es sind aber nur noch die äußeren zu bekommen. Komplett neue Wellen sind auch nicht mehr lieferbar, also... einschicken zum Überarbeiten, sind wie neu. Und dann die vier fast 20cm langen Schrauben, unglaubliche 15Euro/St., die durch den Country-Rahmen durchgehen und wegen des Wechsel des Motorträgers raus mußten... mein Kumpel hat diese eine Woche täglich in WD40 gebadet und immer wieder ein paar Milimeter raus gedreht. Am Ende haben sie aufgegeben. Wenn die abgerissen wären, wäre das Auto dieses Jahr nicht mehr auf die Straße gekommen.

Ende März war alles drin, die Restarbeiten wollte mein Kumpel dann alleine machen. Dann der Anruf... das Auto fährt super, das Auto schaltet super, aber... Getriebeöl tropfte nicht raus, es leif raus.

Mein Kumpel war dann mit nem Endoskop in der Kupplungsglocke... der Getriebebauer hatte die Dichtung der Hauptwelle falsch eingebaut und so hatte der jetzt den schwarzen Peter und der mußte das jetzt alles wieder ausbauen.

Letzten Freitag dann Anruf von meinem Freund... der Getriebebauer kann zeitnah nicht seinen Fehler ausbügeln. Mein Kumpel wollte Samstag das Getriebe nochmal raus nehmen und ich solle helfen, na klar mach ich. Nach gut 3 Stunden lag das Getriebe auf der Werkbank. Dann mal wieder ein schwerer Schock. Der Getriebebauer hat beim Zusammenbau nicht den Dichtring zerstört sondern einen falschen eingebaut. Mein Kumpel hatte sich natürlich vom Getriebebauer nen neuen besorgt, natürlich den gleichen falschen. Das nächste Großproblem, wir haben das gestern nicht bei ihm zu Hause gemacht, sondern bei ihm in der Firma, und da mußte der Country unter allen Umständen bis Sonntag abend raus sein. Ohne Dichtung kein Getriebeeinbau. Anruf beim Getriebebauer der war in Holland, er würde seinen Sohn beauftragen ne Dichtung in seiner Firma einzusammeln und zu uns zu bringen. Der Sohn wohnt aber 100km weit weg... nach zwei endlosen Stunden war er endlich mit der richtigen Dichtung da.
...
Etwa gegen 19 Uhr stand die Karre wieder auf den Rädern, alles fertig, Probefahrt... alles iO.
Im laufe der letzten Woche noch ein paar Restarbeiten, nix schlimmes, Spur einstellen lassen und TÜV.
TÜV war mängelfrei.

Ich mach jetzt drei Kreuze das die Karre wieder da ist.
lg
Stefan mit
59er Käfer Export vor D
79er Vari YN
81er T3 Westfalia CU
89er Qek Junior
92er Golf II Country 1P
01er Polo III AUD
01er Oktavia Kombi ASV
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3480
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: Mein Country...

Beitrag von Manni »

WOW, volles Programm.
Na dann bis in 5 Wochen.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
Benutzeravatar
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 614
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Mein Country...

Beitrag von Harryj19 »

Abenteuer Samstag-Schrauben. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt und drittens wie man es gebrauchen kann.
Ich finde es aber toll das der Getriebe Mensch extra `ne Dichtung ranschafft. Damit hätte ich nicht gerechnet. Macht ihr öfters Geschäfte miteinander das du so einen Service bekommst oder hast du mit einem Armeeangriff gedroht?
mfg Harry
Käfer
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 301
Registriert: So 31. Jan 2016, 00:21

Re: Mein Country...

Beitrag von Käfer »

Ich kannte den Getriebebauer gar nicht, das ist nen Kumpel von meinem Kumpel, grins.
Und ja, wir haben ihm echt mit einem Armeeangriff gedroht.
lg
Stefan mit
59er Käfer Export vor D
79er Vari YN
81er T3 Westfalia CU
89er Qek Junior
92er Golf II Country 1P
01er Polo III AUD
01er Oktavia Kombi ASV
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 999
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Mein Country...

Beitrag von Merlin6000 »

Getriebe kann man auch vom "normalen" Golf II Syncro nehmen, habe ich im Jahre 2001 auch gemacht als mich damals bei meinem Country das berühmte "Loch im Getriebe" erwischt hat

Hab nur bei den Antriebswellen die 100mm Gelenke innen gegen 90mm tauschen müssen

Und die langen Schrauben und die Problematik damit kenne ich auch, die waren vor ein paar Jahren nicht mehr lieferbar, habe dann brauchbare bei Daimler im Nfz Bereich bekommen, die Kästen vor den Hinterrädern waren auch aufgelöst, habe da das Blech vom Golf 3 Syncro verbaut
Käfer
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 301
Registriert: So 31. Jan 2016, 00:21

Re: Mein Country...

Beitrag von Käfer »

Das Getriebe kann man nicht vom normalen Syncro nehmen, es passt zwar, und das Auto fährt auch, aber mittelfristig geht die Visco kaput. Das AXR ist etwas anders bestückt und die Viscokupplung versucht immer nicht vorhandene Drehzahlunterschiede auszugleichen, das mag diese auf Dauer nicht wirklich.

Das Geschreibse von mir ist alles angelesenes Halbwissen!!!!!!
Aber die Erklärungen der Country-Freaks war schon sehr plausibel.
Wenn dem nicht so ist... lasse ich mich gerne belehren!
Ich bin aber sicher, daß die Übersetzung anders ist.

Die langen Schrauben waren schon beim Kauf des Country dabei, der Vorbesitzer hatte die Aktion wohl auch schon vor.

Die Kästen an der Hinterachse hab ich gar nicht, es gab Gerüchte das die letzten Countrys, und meiner ist wohl einer der letzten, mit den "Löffeln" des Syncro ausgeliefert wurden.
lg
Stefan mit
59er Käfer Export vor D
79er Vari YN
81er T3 Westfalia CU
89er Qek Junior
92er Golf II Country 1P
01er Polo III AUD
01er Oktavia Kombi ASV