T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Benutzeravatar
mxzptlk
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 395
Registriert: Do 21. Aug 2008, 05:10
Wohnort: 84508 Burgkirchen

T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von mxzptlk »

Wie in der Überschrift beschrieben, braucht mein T4 mit dem 2,4l Saugdiesel (Schiffsdiesel) so um 1l auf 100km und zieht nen blauen nebel hinter sich her. Schon abertausende Leute gefragt, jeder meint was anderes. Was wirds denn am ehesten sein, Kolbenringe?
Und anscheinend meinen manche, wenn man schon Bus fährt, zahlt man für Ersatzteile T1-Niveau. Neulich wollte mir einer nen Motor mit 345000km für 1000€ andrehen.... ohne Anbauteile. Hat jemand vielleicht ne günstige Alternative oder ne abgerockte Rostkiste mit gutem Motor drin für nen halbwegs schmalen Taler?
'93 T4 Transporter, 2,4D
'78 Käfer, Manilagrün, 1200
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7865
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von Roman »

Ob es die Kolbenringe sind, kann man leicht mit einer Kompressionsprüfung feststellen.

Ich tippe aber eher auf völlig verschlissene Ventilschaftdichtungen.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 999
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von Merlin6000 »

Nicht Kompressionsprüfung gibt Aufschluss sondern eine Druckverlustprüfung bei solchen Ölverbräuchen

Beim AAB sind aber aus Erfahrung zu 99% die Kolben(ringe) Hauptursache für solchen ölverbrauch
dieselix
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 251
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 14:13

Re: T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von dieselix »

Ich tippe auch auf Kolbenringe. Wieviel Km ist der Motor denn schon gelaufen?
Eventuell hast du auch eine schleichende Ölverdünnung durch Kraftstoffeintrag. Also den Ölwechsel lieber vorzeitig machen, wenn du den Motor überholen und noch länger fahren willst.
Gruß
Johannes
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 999
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von Merlin6000 »

Ob eine Motorüberholung wirtschaftlich lohnend ist bezweifle ich
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1479
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: T4 Schiffsdiesel... 1l Öl auf 100km, inkl Kometenschweif

Beitrag von Günter »

Merlin6000 hat geschrieben: Beim AAB sind aber aus Erfahrung zu 99% die Kolben(ringe) Hauptursache für solchen ölverbrauch
Hallo,
ich habe damals (vor ca. 15 Jahren) bei meinem T3 Bluestar Turbodiesel die Kolbenringe bei eingebautem Motor gewechselt (Kopf runter, Ölwanne weg und dann die Kolben mit dem Pleuel nach oben rausgezogen). Davor brauchte ich ca. 2 Liter Öl auf 1000 km, danach war der Verbrauch minimal, bis ich ihn verkaufte.
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)