Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 562
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von paul_mh »

Hallo,

Gerade gesehen: https://www.autobild.de/artikel/vw-pass ... 14487.html

Wenig überraschend soll die Passat Limousine wohl schon bald auslaufen, somit ist dann "ganz offiziell" der Skoda Superb der "Nachfolger" der Passat Limousine.

Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
63' BSA C15 Trial Motorrad
04' Suzuki Bandit 600 S
911gt1
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 41
Registriert: Fr 23. Dez 2016, 18:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von 911gt1 »

Hallo,
ich vermute mal, dass die Verkaufszahlen der klassischen Stufenhecklimousine im freien Fall sind und der Superb wohl langfristig erfolgversprechender für den Konzern ist. Dass in dem Zug auch der US Passat wegfallen könnte, wundert mich auch nicht. Wenn man sich anschaut dass selbst die US Hersteller (die ja eigentlich DIE Bastion der Stufenhecklimousine außerhalb Chinas waren) nach und nach auf die SUV Karte setzen und nach und nach alle klassischen Limousinen einstellen. China scheint der letzte "Stufenmarkt" zu sein und die bauen den Passat als Limo selber.
Ich persönlich kann mit dem SUV Wahn nichts anfangen. Ein Kombi (sorry, natürlich ein Passat Variant) ist praktischer. Und wenn ich was Gröberes brauch, wäre ein echter Geländewagen auch besser (ist aber nur meine Meinung).
Gruß
Christian
1987 VW Passat 33B Variant 1.8 - immer noch in Arbeit
Chris aus Hamm
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 159
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 11:28
Wohnort: 59077 Hamm

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Chris aus Hamm »

Heute bei VOX wurde der Arteon Shooting Break mit dem Passat Variant verglichen. Beide gleicher Motor. BEIDE Test Wagen gleicher Preis. Arteon mit dem etwas strafferen Fahrwerk. So langsam versteht man die komplette Modell- , Preis- und Kundenpolitik bei VW nicht mehr. Abgesehen davon soll wohl wie es in dem Beitrag hiess der Passat an Skoda "weitergegeben" werden.
Vielleicht wird's dann ja mal was mit einem nützlichen brauchbaren bezahlbaren praktischen volksnahen VOLKSWAGEN gebaut bei und von Skoda. Wobei.... da fällt mir glatt der Oktavia oder Superb ein.
By the way. .... beide Wagen kosteten in der gezeigten und getesteten Ausstattung satte 36.000,- € !!!
Ach was soll's... neue Autos sind eh nicht mein Ding.
Gruss aus Hamm
Christian
Meine Fahrzeugelektronik hat einen Namen: EMDEN :-)
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8106
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Roman »

36.000 Euro sind doch günstig.
Schau mal, was E-Mobile kosten!
Ein Tesla Model 3 kostet ab 43.560,- €.

Den Passat Variant bekommt man übrigens schon ab 32.145,- € und der ist selbst in der Grundausstattung deutlich besser ausgestattet, als es beim 32B mit Vollaustattung möglich gewesen war.

Und was den Arteon SB angeht:
Da haben die wohl nicht richtig aufs Preisschild geschaut!
Dessen Grundpreis ist 45.535,- € und nicht 36.000,- €!
Der 150 PS TDI ist übrigens der Basismotor im Arteon SB.
Mit dem 150 PS TDI und 7-Gang DSG kostet der Passat UVP 36.955,- Euro, ist also satte 8.398,- € günstiger als der Arteon SB.

Schon als die Arteon Limousine auf den Markt kam, habe ich nicht verstanden, was dieses Auto soll.
Es sollte zwar lt. VW den Phaeton beerben, aber der Phaeton ist eine ganze Klasse höher angesiedelt.
Einen echten Phaeton-Nachfolger gibts von VW nicht bzw. VW hat das Segment seiner Tochter Bentley überlassen.
Die Bentleys haben ja sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem Phaeton und wurden zeitweise auch in der gläsernen Fabrik in Dresden gebaut.

Der Arteon ist für mich nur ein etwas aufgeblasener Passat und das kann der Skoda Superb besser und günstiger.
Wobei der Superb Kombi mit einem Basispreis von 30.270,- € auch nur 1.875,- Euro günstiger ist als ein Passat Variant.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Martin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 5595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 12:28

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Martin »

Nun ja... Arteon und Phaeton... dazwischen liegen Welten.

In den "alten" Segmenten gesprochen: der Arteon ist mit der Basis Passat ein Fahrzeug des Segmentes "B" = Mittelklasse, das versucht, in Richtung Segment "C" = Obere Mittelklasse "zu täuschen", sicher aber NICHT auch nur entfernt in der Lage ist, bis Segment "D" = Oberklasse zu reichen, wo der Phaeton angesiedelt war.

VW hat sich aus dem Premiumsegment der Ära Piëch verabschiedet und spielt nun in einer Liga mit Opel, Ford, Renault und Fiat.
Gruß. Martin

P.S.: ca. -575 (Rest 3), denke ich... :D

🖕 🖕 🖕
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8106
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Roman »

VW hat ja genug Marken, um alle Segmente abzudecken.

VW spielt aber nicht im Segment von Fiat.
Fiat hat nichts, was im B-Segment angesiedelt ist.
Das größte Fiat PKW-Modell ist der Tipo und der spielt in der Polo-Klasse.

Und Opel tut sich da mit dem Insignia auch nicht leicht.
Und was Ford angeht:
Der Mondeo Kombi ist als günstigeste Version noch 2.225,- Euro teurer als der günstigste Passat Variant.
Und selbst der günstigste Opel Insignia Kombi ist nur 405,- Euro günstiger als der günstigste Passat Variant.
Und der Renault Talisman Kombi kostet als günstigste Variante mit 35.150,- Euro auch 3.005,- Euro mehr als der günstigste Passat Variant.

Der Passat Variant ist in seinem Segment also gar nicht so teuer, sondern gehört sogar zu den eher preiswerten Fahrzeugen.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Martin
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 5595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 12:28

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Martin »

Roman hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 00:27 VW hat ja genug Marken, um alle Segmente abzudecken.
Vom Kunden wird aber wohl eher die einzelne Marke und die Frage des "Vollsortimenters" wahrgenommen. Zu Zeiten, in denen die beiden noch in einem Schauraum standen, konnte man dem Kunden vielleicht klarmachen, daß nach dem Passat der Audi 100 oder 200 kommt. Das trifft heute aber nicht mehr zu. Der Kunde ist dann im Zweifel beim Wettbewerb. Einer der Gründe, warum Mercedes und BMW Ihr Angebot sukzessive auch nach unten ausgebaut haben. Wer das nicht macht, spielt international nicht mit, sondern nur in Einzelmärkten. Und das trifft eben auf Marken wie Renault und Fiat zu. Und zukünftig dann auch auf VW.
Roman hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 00:27 VW spielt aber nicht im Segment von Fiat.
Fiat hat nichts, was im B-Segment angesiedelt ist.
Das größte Fiat PKW-Modell ist der Tipo und der spielt in der Polo-Klasse.
Polo-Klasse wäre klassisch "A0", Den Tipo sehe ich, wie auch Wikipedia, in der "Golf-Klasse", also "A". Es ging mir beim Spielen in der Liga aber auch nicht so sehr um die einzelnen Segmente als vielmehr um den Anspruch der Marke... ;) . Dabei ist der Vergleich zur marginalisierten Marke Fiat dann wieder angebracht im Bezug auf den Niedergang der Marke. :(
Roman hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 00:27 Und Opel tut sich da mit dem Insignia auch nicht leicht.
Und was Ford angeht:
Der Mondeo Kombi ist als günstigeste Version noch 2.225,- Euro teurer als der günstigste Passat Variant.
Und selbst der günstigste Opel Insignia Kombi ist nur 405,- Euro günstiger als der günstigste Passat Variant.
Und der Renault Talisman Kombi kostet als günstigste Variante mit 35.150,- Euro auch 3.005,- Euro mehr als der günstigste Passat Variant.

Der Passat Variant ist in seinem Segment also gar nicht so teuer, sondern gehört sogar zu den eher preiswerten Fahrzeugen.

Grüße
Roman
Und auch das spricht für den Abschied von Premium und das Spielen in einer Liga mit Ford, Opel, Fiat und Renault. Oder eventuell schon im Bereich Kia & Co. :?: Es gibt zur Zeit kein einziges Modell der Marke VW mehr, das einen "Haben-Wollen-Effekt" bei mir auslöst. Wenn ich mir z.B. im Segment "A", also in der Golf-Klasse ein Auto aussuchen sollte (und ich bin durchaus bis zu einem gewissen Punkt auch immer Golf-Fan gewesen), dann wäre das aktuell für den Fall, daß es preiswert sein soll ein Hyundai i30 (insbesondere als N) und wenn Geld keine Rolle spielt, eine Mercedes A-Klasse. Im Bezug auf Audi empfinde ich die Entwicklung nämlich ähnlich, was eine Entscheidung zugunsten eines A3 genauso verhindern würde.

Schade, aber ist so.
Gruß. Martin

P.S.: ca. -575 (Rest 3), denke ich... :D

🖕 🖕 🖕
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8106
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von Roman »

Ich sehe das ähnlich.
Diese ganzen Bildschirme und die katastophale Bedienung würden mich auch vom Kauf eines aktuellen VW abhalten.
Aber andere Hersteller sind leider auch auf dem gleichen katastrophalen Weg.

Die Bedienung aktueller Modelle aller Hersteller wird auch immer absurder.
Beispielsweise Tesla Model 3:
Das Handschuhfach lässt sich ausschließlich über den Touchscreen öffnen!
Wer denkt sich so einen Mist aus?

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
troublemaker
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1708
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 10:45
Wohnort: Zuhause oder im T3...

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von troublemaker »

Roman hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 11:54 Das Handschuhfach lässt sich ausschließlich über den Touchscreen öffnen!
Wer denkt sich so einen Mist aus?
Der Scheibenwischer genauso. ](*,)
Eve was here...
Bild
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 562
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Wien

Re: Passat Limousine = Auslaufmodell ?

Beitrag von paul_mh »

Roman hat geschrieben: Mo 15. Feb 2021, 11:54
Das Handschuhfach lässt sich ausschließlich über den Touchscreen öffnen!
Wer denkt sich so einen Mist aus?
Du hast das komplett falsch verstanden, Roman. Es ist Zeit endlich NEUE Wege zu gehen. Lassen wir die dreckige alte Auto-Welt doch hinter uns! Und starten wir mit tollen Innovationen in eine neue, saubere Zukunft, in der uns die Elektronik alles abnimmt!

Keine lästigen Hebel mehr! Die Elektronik macht das für uns!
Kein lästiges Denken mehr, die Elektronik macht das für uns!
Und auch bitte kein eigenständiges Handeln mehr, das würde unsere tollen Datenbanken durcheinander bringen.

Achja und auch bitte nicht auf die Erzeugung von Strom und Batterien achten, denn merke: Es ist eine TOLLE, NEUE, SAUBERE Welt!

*sarcasm off* :aetsch :aetsch :aetsch
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
63' BSA C15 Trial Motorrad
04' Suzuki Bandit 600 S