Frage zu frühem Golf 1

Hier hin gehören alle Themen rund um Fahrzeuge, die nichts mit dem Passat/Santana Typ 32/33 und 32B zu tun haben (z.B. auch Passat Typ 35i, Typ 3B).
Benutzeravatar
HaraldGL5
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 797
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 06:18
Wohnort: 72175 Dornhan

Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von HaraldGL5 »

Hallo,
die ersten Gölfe hatten doch ein Heckblech mit Knick unter dem Kennzeichen. Wie lange gab es das denn?
Dieser hier:
http://cgi.ebay.de/Golf-I-LS-Bj-74-Gara ... dZViewItem
hat ein gerades Heckblech, aber keine Kopfstützen. EZ 11/74 ist ja ein 75er Modell - gab es da nicht schon Kopfstützen in Serie?
Wer kennt sich aus? Nicht dass ich den kaufen möchte, nur um was dazu zu lernen...
Harald aus dem Schwarzwald
Signatur? Kann ich mir nicht leisten...! :bye:
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7865
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von Roman »

Ja, das ist ein 1975er Modelljahr.
Ein 1974er Modelljahr gabs beim Golf 1 nicht.
Der Golf 1 wurde ab April 1974 gebaut und auch die im April 1974 gebauten Fahrzeuge sind 1975er Modelljahr.
Das gleiche Spiel gabs auch beim Passat: Es gibt kein 1973er Modelljahr.

Wann das Heckblech geändert wurde, weiß ich leider nicht.
Lt. MPF gabs beim 1er Golf aber 5 verschiedene Heckbleche!

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
VW-Youngtimer
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 270
Registriert: Di 1. Apr 2008, 17:12

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von VW-Youngtimer »

Hallo!

Der Knick im Heckblech wird auch "Schwalbenschwanz" genannt. Der Golf bei eBay müsste ihn in der Tat noch besitzen, denn er entfiel erst zum Jahreswechsel 1975/76! Auch die montierte Haube ist nicht ganz korrekt, denn bis Juli 1976 hatte sie an der vorderen Kante noch keine versteifende Sicke, sondern eine PU-Schaum-Füllung zur Stabilisierung. Dieser Golf hat definitiv schon mal ein neues Heckblech, eine neue Motorhaube und beidseitig neue Kotflügel (die originalen wären an der Auflagekante im Motorraum anders geformt) bekommen und ist garantiert nicht ungeschweißt, wie der Verkäufer behauptet.

An den Kotflügelauflagen scheint auch schon mal was gemacht worden zu sein, auf diesem Bild kann man sehr gut Farbspuren an der Spritzwanddichtung erkennen:

Bild

Angesichts der Rostanfälligkeit dürfte so ziemlich jedes 75er Modell mindestens ein Mal geschweißt worden sein - da nehmen sich Golf und Passat der ersten Generation wenig...

Viele Grüße,
Jörn
Benutzeravatar
Martin32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 263
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 18:14

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von Martin32B »

Hallo,
so wie es auf den Bildern aussieht hatte der Wagen mal einen Frontalchrash gehabt bei dem die vordere Maske getauscht wurde. Das rot gefärbte Typenschild ist normalerweise vor der Lackierung montiert worden, so dass auch die Nieten lackiert sind. Auch sind im Bereich der Kotflügel keine Reste der Dichtungsmasse mehr zu sehen. Auch ist auf einem Bild gut zu erkennen, dass das rechte vordere Stehblech im vorderen Bereich nachbearbeitet wurde.
Daher spricht einiges dafür, das die vorderen Kotflügel, die Haube und die eben auch die Frontmaske getauscht wurden.
Das Heckblech ist wie ebenfalls oben schon geschrieben bereits getauscht. Zum einen passt die Form nicht, zum anderen hat es einen Ausschnitt im rechten Bereich, der eigentlich nur bei den Fahrzeugen ab 79 vorkammt, d.h. die mit den Kunststoffstoßstangen und kleinen Rücklichtern, weil dort die Abschleppöse an der Karrosserie und nicht mehr an der Stoßstange befestigt ist.
Das das ganze Fahrzeug nachlackiert wurde ist an den überall vorhandenen Farbnebeln erkennbar (Federn, Unterboden ...)
Das ganze ist eben ein geschönter Unfaller ....

Martin32B, der seinem 78er Golf 1 noch nachtrauert, der aber 87 von einem 81er 32B ersetzt wurde ....
Autos:
seit 1987: 3/81er 32B GLS Schrägheck
seit 2004: 6/93er e36 320 Limo
Benutzeravatar
Lalli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 748
Registriert: Di 1. Apr 2008, 18:00
Wohnort: 85049 Ingolstadt

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von Lalli »

Servus,

kenn mich ja mit dem Golf 1 leider überhaupt nicht aus, aber nen Sprühnebel an den Federn oder wie auch immer kann ich jetzt auf keinem der Bilder erkennen. Also für mich sieht das Dingens spitzenmäßig aus und wenn der Typ auch noch schreibt "ungeschweißt", muss das doch stimmen, sonst ist das doch arglistige Täuschung, oder nicht! :?:

Und wo ist da das Typenschild gelackt? Ist doch nicht gelackt, wie beim 1er Passi auch nicht. Somit paßt doch alles, oder hab ich da was falsch verstanden :?:

Mit dem Heckblech, den Kotflügeln und Motorhaube kenn ich mich na klar auch nicht aus, ob das so paßt :-k

Ok, den mitlackierten Gummi an der Spritzwand konnte ich auch erkennen, aber das war´s, was mir so aufgefallen ist.

Sorry! :-k


Gruß
Lalli
PASSAT...first...last and always

74er Vari L cliffgrün (in Restauration)
74er Vari L iberischrot (Schlachter)
74er Vari LS atlasweiß
80er Vari LS Marsrot
84er SRH Carat
84er Spanien Leiche
85er Vfl Syncro
88er Variant GT

87er Urquattro
Benutzeravatar
VW-Youngtimer
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 270
Registriert: Di 1. Apr 2008, 17:12

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von VW-Youngtimer »

Lalli hat geschrieben:kenn mich ja mit dem Golf 1 leider überhaupt nicht aus, aber nen Sprühnebel an den Federn oder wie auch immer kann ich jetzt auf keinem der Bilder erkennen. Also für mich sieht das Dingens spitzenmäßig aus und wenn der Typ auch noch schreibt "ungeschweißt", muss das doch stimmen, sonst ist das doch arglistige Täuschung, oder nicht! :?:
Weiß nicht, ob das wirklich "arglistig" wäre - wenn der Verkäufer ein Laie ist, könnte er es ja durchaus ohne böse Hintergedanken geschrieben haben. Andererseits frage ich mich, warum man sowas behauptet, wenn man es nicht ganz sicher beweisen kann... Denn ungeschweißt ist der Golf mit Sicherheit nicht. Ich hätte den Vermerk an der Stelle des Verkäufers einfach weggelassen, damit provoziert man doch nur unnötigen Ärger. Martin hat ja schon diverse Punkte genannt, an denen geschweißt worden sein muss. Oder wurde das neue Heckblech eingeklebt? :roll:
Mir ist noch aufgefallen, dass an den hinteren Radläufen die Plastikecken fehlen und auch die Löcher für ihre Befestigung nicht mehr vorhanden sind. Wahrscheinlich sind die Radläufe schon mal "restauriert" worden. Dass der Golf überhaupt bis heute überlebt hat, verdankt er wohl einer nachträglichen Hohlraumkonservierung - darauf deuten die kleinen schwarzen Pfropfen an Schweller und Tür hin, die da original nicht hingehören...
Lalli hat geschrieben:Und wo ist da das Typenschild gelackt? Ist doch nicht gelackt, wie beim 1er Passi auch nicht. Somit paßt doch alles, oder hab ich da was falsch verstanden :?:
Hier war nicht das (original tatsächlich unlackierte) Typenschild mit der Fahrgestellnummer gemeint, sondern das kleinere mit dem Farbcode in Fahrtrichtung links daneben. Das wurde schon vor der Lackierung aufs Frontblech genietet, also wären Nieten in Wagenfarbe korrekt.
Lalli hat geschrieben:Mit dem Heckblech, den Kotflügeln und Motorhaube kenn ich mich na klar auch nicht aus, ob das so paßt :-k
Wie oben schon geschrieben, all diese Teile stammen leider von späteren Modellen. Von außen ist er dadurch kaum noch als echter 74er zu erkennen - vermutlich wurde deshalb auch der Mindestpreis verfehlt. Ein Golf mit den fürs Baujahr korrekten Details wäre mit Sicherheit teurer als 2500 Euro geworden.

Viele Grüße,
Jörn (der neben drei 32B auch noch ein paar Golf 1 besitzt)
Benutzeravatar
Martin32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 263
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 18:14

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von Martin32B »

Hier kann man den Sprühnebel schön zwischen Reifen und linker Radlaufkante sehen:
Bild

und hier an der Feder:
Bild

auch sind die Übergänge Radlauf - senkrechtes Blech der Seitenwand etwas zu rund...

zu den schwarzen Hohlraumstopfen: hier sind zwei verschiedene Sorten verwendet worden. die schwarzen "Hartplastik-Becher" (auch bei Werksversiegelung verwendet) und die deutlich jüngeren Gummistopfen. Hohlraumversiegelung ist eigentlich nie schlecht.
Als positiv ist wohl zu bewerten, das die Technik, soweit erkennbar, Armaturen, Radieo, Sitze und die Griffe und der Außenspiegel noch original sind.
Martin32B
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1933
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von D-MARKs »

Martin32B hat geschrieben:Hallo,
so wie es auf den Bildern aussieht hatte der Wagen mal einen Frontalchrash gehabt bei dem die vordere Maske getauscht wurde. Das rot gefärbte Typenschild ist normalerweise vor der Lackierung montiert worden, so dass auch die Nieten lackiert sind. Auch sind im Bereich der Kotflügel keine Reste der Dichtungsmasse mehr zu sehen. Auch ist auf einem Bild gut zu erkennen, dass das rechte vordere Stehblech im vorderen Bereich nachbearbeitet wurde.
Daher spricht einiges dafür, das die vorderen Kotflügel, die Haube und die eben auch die Frontmaske getauscht wurden.
Das Heckblech ist wie ebenfalls oben schon geschrieben bereits getauscht. Zum einen passt die Form nicht, zum anderen hat es einen Ausschnitt im rechten Bereich, der eigentlich nur bei den Fahrzeugen ab 79 vorkammt, d.h. die mit den Kunststoffstoßstangen und kleinen Rücklichtern, weil dort die Abschleppöse an der Karrosserie und nicht mehr an der Stoßstange befestigt ist.
Das das ganze Fahrzeug nachlackiert wurde ist an den überall vorhandenen Farbnebeln erkennbar (Federn, Unterboden ...)
Das ganze ist eben ein geschönter Unfaller ....

Martin32B, der seinem 78er Golf 1 noch nachtrauert, der aber 87 von einem 81er 32B ersetzt wurde ....
Tja, warum das Auto als ungeschweißt und so "original" angeboten wird ist schon ein Rätsel?
Ich finde es nicht wirklich schlimm, einen Wagen mit Unfallvergangenheit wieder aufzubauen und zu fahren. Allerdings hätte ich beim Verkauf auch keine Probleme, dieses anzugeben!

Mit den Originalblechen ist das natürlich immer so eine Sache... bei BMW, Mercedes oder Porsche sicher kein Problem, bei VW schon!!!

Wenn ich mal meinen ´73er verkaufen sollte, was soll ich denn da machen?
Leider habe ich bei der Restaurierung nur eine Frontschürze des ´77er Modells auftreiben können, eine Heckklappe des Modells ´76, Türen des Modells ´75 und Dasher ab ´76.
Mittlerweile hätte ich zwar wieder entsprechende Teile auf Lager, aber deswegen würde ich sicher nicht wieder das ganze Auto zerlegen.

Da würde sich der ein oder andere sicher auch wieder dran aufreiben....

Und meinen 79er habe ich als Totalschaden gekauft und gerettet... er hätte auch schon in irgendeiner Halle sein zweites Leben als T-Träger fristen können, was ist da nun schlimmer?

Aber mal ehrlich, wer ausser uns paar Passatlern weiß das schon, was original ist und was nicht?

Trotzdem, es bleibt dabei! Reparaturen muß man nicht vertuschen! Und alles in allem finde ich den Golf recht o.k, wenn nicht noch mehr "geschönt" ist

Gruß,
Dirk
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1933
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von D-MARKs »

uuups, da habe ich wohl zweimal geklickt....
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7865
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Frage zu frühem Golf 1

Beitrag von Roman »

Du kannst eigene Beiträge auch selbst wieder löschen, einfach aufs "X" neben "Ändern" klicken.

Ich habs mal für dich gemacht.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild