Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 346
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Bislang tropft da bei uns noch nichts. Jetzt über 500 Tausend Kilometer gefahren.
Aber es wäre gut zu wissen, woran es liegt wenn es anfängt zu tropfen, damit man es schnell beheben kann.

Passatgrüsse
Passatschrauber32B
Chris aus Hamm
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 248
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 11:28
Wohnort: 59077 Hamm

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Chris aus Hamm »

Bin auch interessiert an den Ergebnissen hier.
Vielleicht findet sich ja ein vergleichbares Teil mit identischer Einbaulage und Anschlüssen.

Gruss aus Hamm
Christian

Ps:
Hauptsache es kommen keine Spezialisten auf die Idee filigrane Dichtringe mit Einmach-Gummis zu ersetzen oder Teile einer Kettenraupe passend zu dengeln.
Meine Fahrzeugelektronik hat einen Namen: EMDEN :-)
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3649
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Manni »

Tach,
Den Regler vom Golf 2 soll man adaptieren können.
Leitungen sind dann wohl umzuverlegen.
Ich habe das selber aber noch nicht live gesehen.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 824
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Harryj19 »

In mehreren Oldtimer Zeitschriften bin ich auf Anzeigen der Firma NB PARTS aus Forchheim gestossen. Sie bieten das Aufarbeiten von Bremseteilen wie z.B. Bremsättel, Bremszylinder usw an. Vielleicht mal dort anfragen ob eine Überholung des Bremskraftreglers möglich ist. Kaputte zur Schadensfeststellung gibt es ja scheinbar genug. Die Adresse ist:
NB PARTS
Daimlerstr 7
91301 Forchheim
Tel Nr 09191 34 16 200
http//nb-parts.de/aufarbeitung
Ich kenne die Firma nur aus der Werbung, aber vielleicht ist es ein Versuch wert.
mfg Harry
bofelix
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Di 3. Feb 2009, 15:28

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von bofelix »

Hallo,

mich macht dein Hinweis auf DOT5.0 stutzig....

Ich habe meinen Polo86c vor ca. 2 Jahren auf Silikonbremsflüssigkeit DOT5.0 von Mike Sanders umgestellt. Dabei habe ich überholte Sättel (ATE-Dichtsatz), neue Schläuche von EBAY und neue Radbremszylinder ATE eingebaut. Den HBZ habe ich zerlegt, lackiert, durchgehont und mit einem HBZ-Überholsatz von Ebay für 6 Euro überholt.
nach ein paar Monaten hatte ich eine Lache unterm Auto. Ich dachte Getriebe oder Motoröl. NEIN, es war Bremsflüssigkeit. Die Gummis, die den Vorratsbehälter zum HBZ abdichten waren aufgeqollen. Bremsdruck hatte der zwar noch, aber egal.

Internet sagt, daß NUR Gummiteile/dichtungen aus EPDM mit der Silikonbremsflüssigkeit verträglich sind!
Das wusste ich bis dato nicht. Sowohl meinen 66er Käfer als auch den 57er Käfer meiner Mama hatte ich schon vor Jahren umgerüstet mit neuen RBZs von ATE, Bremsschläuchen aus dem Teilehandel und neuen HBZ Überholsätzen von "FAG-Kugelfischer", die bestimmt 20-30 Jahre alt waren. Die sind nun schon mehrere Jahre beständig gegen DOT5.0.....

Daraufhin habe ich in den ATE-Classic-Katalog geschaut und gesehen, daß ATE keinen Überholsatz, sondern nur komplette HBZs für den Polo anbietet. Ich habe spät abends eine Email an den Conti-Teves-Techniksupport geschrieben und trotzdem nach Überholsätzen gefragt und konkret danach ob die Dichtungen im Polo HBZ der Classic-Linie aus EPDM sind, weil ich gerne Silikonbremsflüssigkeit fahren möchte. Am nächsten Morgen um 9 oder 10 Uhr habe ich bereits eine Antwort bekommen:

"Überholsätze gibt es nicht, aber im HBZ sind die Dichtungen aus EPDM. Jedoch haben wir die Verträglichkeit mit DOT5.0 nicht getestet. Bitte bedenken Sie, daß die das auf eigenes Risiko machen."

Tolle und vor allem faire Antwort. Ich war echt überrascht und begeistert.
Ich habe den kompletten HBZ von ATE gekauft bei Ebay wo er am günstigen war und eingebaut. Nun ist schon über ein Jahr alles dicht beim Polo.

Vielleicht sind im BKR keine EPDM-Dichtugen drin?

Der 32B Vari von meiner Ma hat noch konventionelle Bremslflüssigkeit, aber auch den wollte ich bei der nächsten Bremsenaktion mal umstellen auf DOT5.0. Dafür hatte ich vor 3-4 Jahren noch einen neuen BKR bei CPC bestellt für 149 Euro und schon damals wegen des Preises nur zum Weglegen gezuckt. Nun bin ich froh, daß ich den habe. :u:

Zum anderen bin ich aber auch verunsichert, ob ich den mit DOT5.0 probieren soll, wenn die Bremsflüssigkeit den kaputt macht...

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 771
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von paul_mh »

bofelix hat geschrieben:mich macht dein Hinweis auf DOT5.0 stutzig....
Moin, also ich weiß nicht wo du hier von Dot 5 Bremsflüssigkeit liest. Was ich weiß: Mein Vater hat praktisch alle seine (richtig) alten Autos (Alles Engländer von 1935-1965) auf Silikon umgestellt und dazu wie von dir beschrieben einfach alle Dichtungen neu gegeben. Laut ihm muss man die Dichtungen alle tauschen wenn man umstellen will. Vielleicht sind alle heute hergestellten Dichtungen sowieso aus EPDM und nur NOS Teile oder dergleichen sind noch aus älterem, nicht beständigem Material? Mein Vater hat bei seinen diversen Fahrzeugen auf jeden Fall keine Probleme mit Leckagen.

Also wie gesagt, bei neuen Teilen sollte es keine Probleme mit der Verträglichkeit geben, wie ja auch deine Erfahrung mit dem neunen HBZ zeigt, das wird dann für einen Bosch Bremskraftregler wohl auch gelten denke ich.

Grüße, Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
bofelix
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 66
Registriert: Di 3. Feb 2009, 15:28

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von bofelix »

Hallo,

wie ich auf Silikonbremsflüssigkeit komme?

Der TE (till) schreibt in seinem zweiten Beitrag auf Seite 1 unten 10.09. 23.31

[quote="till"]Hallo,

...
Nur der BKR ist halt geblieben. Alles schön mit Silikonbrmesflüssigkeit gefüllt - keinen nerv mehr mit Flüssigkeit wechseln...
Jetzt hoffe ich mal, dass die Leckage nicht plötzlich dramatisch zunimmt. Von alleine wieder dicht werden wäre natürlich das beste, aber das halte ich doch eher für unwahrscheinlich.
....

Der Nagelneue HBZ-Überholsatz aus Spanien (Autofrein) war nicht beständig.....

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 771
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von paul_mh »

bofelix hat geschrieben:Der TE (till) schreibt in seinem zweiten Beitrag auf Seite 1 unten 10.09. 23.31
Das war wohlgemerkt der 10. September 2017, aber macht ja nix.

Es ist natürlich gut möglich, dass Autofren hier noch nach Original-Spezifikation herstellt und nicht mit modernem EPDM arbeitet. Wenn man Ersatzteile um €6 kauft, dann muss man halt damit rechnen, dass man mal einen Fehlgriff auch dabei hat, ist hier glaub ich jedem schon mal mit billigen Ersatzteilen so passiert.

Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1597
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Seewolf1980 »

Also ich fahre schon seit Jahren Silikonflüssigkeit in allen Karren und auch Motorrädern,
da hab ich nie Dichtungen oder sonst was gewechselt, sondern ordentlich mit Silikonbremsflüssigkeit gespült und die Bremssättel vorher ab
gebaut und über Kopf aufgehängt damit die ordentlich auslaufen.

Ich hatte noch nie Schwierigkeiten mit der Dichtigkeit weder bei den Motorrädern, noch bei neu oder altem Auto.
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Zweitürer JN
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Mi 4. Jan 2017, 16:23

Re: Bremskraftregler- Beschaffung- Alternative?

Beitrag von Zweitürer JN »

Ich hatte das Problem auch schon.
Hab meinen 1. Damals zerlegt und da war nicht die dichtung das Problem sondern Karies in den Guss Gehäuse Bohrungen. Die rosten gern in dem Arbeitsbereich von der Dichtung, und da kann man einfach gar nix mehr machen. :-(
Wenn ich den irgendwo für 50€ bekäme würde ich mir gleich einen auf Lager legen. ;-)