DT Motor Tuning

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: DT Motor Tuning

Beitrag von paul_mh »

Moin,

Ja so ein E-Gang ist eine feine Sache, hab mir mein Auto auch nachgerüstet, in abenteuerlichen Bedingungen auf einem verschneiten Parkplatz. Aber seitdem fahr ich auf der Bahn mit einem Liter weniger Verbrauch und natürlich weniger Lärm und mehr Komfort \:D/

So also neue Fahrleistungen: Zuerst lief das Auto mit Serien-75PS und 4cm Tieferlegung + Golf 1 Frontspoiler laut Navi genau 170 km/h, habe das auch gemessen hin und zurück auf der gleichen Strecke und dann gemittelt.

Jetzt läut der Karren gut 180 km/h, hatte jedoch leider auf dem Weg zurück keine freie Fahrt, muss die Messung also bei Gelegenheit nochmal wiederholen. Aber so wie es sich anfühlt hat der Umbau funktioniert: Man merkt jetzt ganz deutlich, dass ihm nicht ab 5000 die Luft ausgeht sondern dass er das Drehmoment weiter oben auch noch hat. Am Berg musste ich früher für die beste Zugkraft schon bei etwa 60 in die dritte, jetzt geht die zweite locker bis 80 km/h, erste dreht sauber bis über 50 und die dritte sauber bis 140 km/h, davor waren es 40 in der ersten, 65 in der zweiten und 120 in der dritten wo er merklich schwach wurde.

Rechnerisch bin ich somit nun bei 85-90 PS, und das ohne irgendeine andere Änderung! Nur die Nockenwelle! Keine Probleme mit dem Vergaser, Lambda-Werte im grünen Bereich! Musste lediglich den Leerlauf etwas nachstellen.

Neuen Verbrauch, falls er sich verändert hat werd ich noch posten. Den ersten Tank bin ich jetzt mit etwa 0,8l mehr gefahren, da war aber sehr viel Vollgas und Bergstrecken dabei, also nicht sehr aussagekräftig.

War also erfolgreich, als nächstes mach ich dann vielleicht mal die Kanäle und wenn der Kopf dann herunten ist könnte man ihn dann ja auch ein wenig planen, um die Verdichtung von 91 Oktan auf 95 anzupassen, sprich Verdichtung erhöhen auf 9,5 das sollte noch im grünen Bereich sein nachdem der Motor ja mit 9:1 auf 91 Oktan ausgelegt ist und mit 10:1 dann 98 Oktan. Wenn man das linear interpoliert, müssten also mit 95 Oktan rechnerisch 9,57:1 möglich sein. Kanal-Bearbeitung und Verdichtung sollten laut meiner Simulations Software so in etwa 5 PS bringen. Als ersten Schritt werd ich aber jetzt mal die Zündung etwas früher stellen, das müsste die Leistung bei hohen Drehzahlen nochmals verbessern. :-k

Grüße aus Graz,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: DT Motor Tuning

Beitrag von paul_mh »

So, also mein vorerst letzter Beitrag hier: Verbrauch war jetzt beim letzten tanken 8,25 Liter, das ist etwas weniger, als ich normalerweise verbrauche. Bin immer so bei 8,3-8,5 Liter im gemischten Betrieb: meist so 100km Stadt auf 400 km Autobahn, Autobahn meist so Tempo 130, aber die Berge bei uns in Österreich darf man nicht unterschätzen. Wenn alles eben ist, braucht er gleich mal einen halben Liter weniger, Rekord war 6,8 bei 120 km/h, nur italienische Autobahn.

Also voller Erfolg: Mehr Leistung, mehr Überholreserve und gleicher bis etwas niedrigerer Verbrauch :)

Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
TomasHazard
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mo 13. Mär 2023, 11:23

Re: DT Motor Tuning

Beitrag von TomasHazard »

Ich habe auch schon über diese Option nachgedacht. Schärfere Nocken im DT benutzen. eine Verschiebung des Drehmoments auf 132 Nm bei 5000.... Ich hatte fast die gleichen Daten und ich glaube wirklich, dass mein Passat damit sehr gut funktionieren würde. Ich habe einige Teile bei einigen lokalen Geschäften gekauft, DTC Bremen, bei einer nahen Werkstatt, etc... Die geben mir immer die Empfehlung, mit diesen Dingen vorsichtig zu sein. In meinem Fall habe ich nicht vor, die empfohlenen Grenzwerte zu überschreiten. Ich denke, man muss einfach konservativ sein. Manche Leute riskieren es für nur 10 PS mehr. Das sollte man nicht tun.
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1624
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: DT Motor Tuning

Beitrag von Seewolf1980 »

du solltest auf einen Prüfstand abstimmen und bei einer anderen NW muss wahrscheinlich die Zündung früher, darüber holt man am meisten Leistung als durch die Nocke allein und Zündung unverändert.
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: DT Motor Tuning

Beitrag von paul_mh »

TomasHazard hat geschrieben: Mi 22. Mai 2024, 13:59 Ich habe auch schon über diese Option nachgedacht. Schärfere Nocken im DT benutzen. eine Verschiebung des Drehmoments auf 132 Nm bei 5000.... Ich hatte fast die gleichen Daten und ich glaube wirklich, dass mein Passat damit sehr gut funktionieren würde. Ich habe einige Teile bei einigen lokalen Geschäften gekauft, DTC Bremen, bei einer nahen Werkstatt, etc... Die geben mir immer die Empfehlung, mit diesen Dingen vorsichtig zu sein. In meinem Fall habe ich nicht vor, die empfohlenen Grenzwerte zu überschreiten. Ich denke, man muss einfach konservativ sein. Manche Leute riskieren es für nur 10 PS mehr. Das sollte man nicht tun.
Hallo Tomas,

wie im Thread umfangreich beschrieben, ist die genannte 272° Nockenwelle von Cat-Cams sehr ähnlich wie die Nockenwellen, die serienmäßig im GTI-Motor eingebaut wurden und nur geringfügig "schärfer" als die Nockenwelle aus dem DS-Motor.

Aber ich persönlich hätte mich über den Umbau auch nicht drüber getraut, wenn ich nicht die Lambda-Überwachung gehabt hätte, mit der ich in Echtzeit kontrollieren konnte, dass er eben auch bei Vollgas mit hohen bzw. sehr hohen Drehzahlen nicht abmagert.

Wie geschrieben: die Bedüsung an meinem 2E2 Vergaser ist unverändert, lediglich Einstellungen im Leerlauf korrigiert.

Die Kopf-Bearbeitung (also Kanäle glätte und Verdichtung erhöhen) habe ich mir übrigens gespart, ich bin mit der Leistung jetzt so zufrieden wie es ist.

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon