Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Rantanplan »

Liebe Leute,

mein KX muss zum TÜV und macht mir große Sorgen. Hab eh einiges neu machen wollen, dabei sind nun allerdings einige Probleme aufgetreten, bei denen ich hoffe, dass der ein oder andere hier sowas schonmal hatte, oder was dazu sagen kann... :occasion5:

Hab jedenfalls neue Antriebswellengelenke samt Manschetten innen/außen besorgt, neue Gummis für den Stabi, Radlager (eines war eh fällig), Spurstangenköpfe, Taggelenke und Domlager. Dass die Spur/Sturz verstellt waren, wusste ich zwar bereits, der Grund ist mir jetzt auch klar, die Spurstangen waren sowas von fest, den Kopf wechseln war schlicht und ergreifend nicht möglich, also Spurstangen auch neu.... Beim Auspressen der Lager war dann klar, dass auch die Stoßdämpfer ihre beste Zeit hinter sich haben, also neue Bilstein B4 bestellt samt neuer Staubschutzmanschetten und auch neue Radnaben gabs auch noch dazu... :u:

Und hier kommt auch schon eines meiner Probleme, die Bilstein haben nen deutlich längeren "Stempel" als die vorher verbauten KYB. Federn sind welche eingetragen, aber die Nummer nicht sichtbar. :-/ Nicht ideal, ist mir klar. Auch ist die Feder nur oben am Teller passend, unten ist das Federbein im Durchmesser breiter als die Feder. Jedenfalls ist die Feder nicht vorgespannt, wenn das Federbein zusammengesetzt ist. :stone:


Zweites "Problem" ist das Radlager, hab erstmal nur die eine Seite gemach und da sind zwischen Lagerinnenring und Radnabe zwei so Distanzringe/Unterlegscheiben, wie auch immer man es nennen will. Da die ja normalerweise nicht drauf sein sollten, hab sowas jedenfalls noch nie gesehen, jedenfalls hab ich beim Einpressen die neuen Radnaben ohne eingepresst. Allerdings ist der Spalt zwischen Radlagergehäuse und Radnabe nur sehr minimal und ich fürchte, die Radnabe ist noch nicht komplett drin. :angryfire:
Dafür waren wohl diese Unterlegscheiben. Hat das schonmal jemand gehabt, oder sind das eventuell andere Federbeine von nem Audi oder anderen VW? Auch bezüglich der Feder, die ja vom Durchmesser her kleiner sind, als die Federbeinaufnahme/Federteller unten.

Nachdem ja jetzt im Grunde die komplette Vorderachse schon neu ist,, wüsst ich gerne was da Sache ist und ich dann so fertig machen kann, dass ich erstmal Ruhe hab...

Über Infos bezüglich den Stoßdämpfern und vor allem dieser Unterlegscheiben auf der Radnabe, die dann zwischen Radnabe und Lagerinnenring sitzen. :?:

Danke schonmal! :notworthy:
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7767
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Roman »

Im Federbein befinden sich 2 Nuten in denen jerweils ein Sicherungsring drin steckt, einer vor und einer hinter dem Radlager.
Diese beiden Sicherungsringe sorgen dafür, das das Radlager nicht aus aus dem Federbein rutschen kann.
Die Radnabe wird einfach in das Radlager eingepresst. Dazwischen gibt es keine Ringe o.Ä.
Könnten es evtl. die Deckscheiben des Radlagers gewesen sein, die sich gelöst haben?
Das Radlager hat ja auf jeder Seite eine Deckscheibe, um die Kugeln im Lager gegen Schmutz o.Ä. abzudichten.
Die Kugeln dürfen nicht zu sehen sein, sondern müssen komplett von den Deckscheiben abgedeckt sein.
Fehlen die Deckscheiben oder sind beschädigt, kannst du das Radlager gleich wieder auspressen und wegwerfen.
Es wird nicht sehr lange halten, da dann Dreck rein kommt und es dadurch sehr schnell verschleißt.

Eine Scheibe gibt es nur noch als Unterlagscheibe unter der Zentralmutter, mit der die Gelenkwelle im Radlager befestigt wird.

Was die Stoßdämpfer angeht:
Hattest du evtl. vorher gekürzte Dämpfer drin?

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Rantanplan »

Danke Roman erstmal!
Das mit den Nuten ist klar. Lager ins Federbein ist auch nicht das Problem. Die Radnabe kommt ja dann ins Lager rein, und quasi zwischen Lagerinnenring und Radnabe sind zwei wie Distanzscheiben. Hab das noch nicht rausgebaut, weil ja alles neu kommt, aber ich mach dann noch Bilder, dann wirds vielleicht klarer.

Edith:
Gekürzte Dämpfer würd ich ausschließend sind KYB Stoßdämpfer, es würde mich sehr wundern, wenn die was anderes als Serie haben. Daher meine Befürchtung, dass die Federbeine aus nem anderen sind vielleicht. :-k
Hat zufällig jemand den Lochabstand vom Bremssattel -> Federbein? Dann mess ich mal nach. Hab irgendwo mal gelesen, dass die Federbeine vom Audi 80 B2 passen, aber nen anderen Lochabstand für die Bremssattelaufnahme hätten. Ich mach dann wie gesagt noch Bilder, denke/hoffe dann lichtet sich das Dunkel schnell...
Danke schonmal soweit! :occasion5: :notworthy:
Zuletzt geändert von Rantanplan am Do 26. Nov 2020, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Rantanplan
Merlin6000
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 996
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:57

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Merlin6000 »

Vermute auch gekürzte Stoßdämpfer was bei Tieferlegungen von mehr als 40mm meist nötig ist, lose Federn ist bei der HU ein "EM"
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7767
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Roman »

Am Federbein ist doch der Bremssattelträger angeschraubt.
Einfach abschrauben und ans neue Federbein halten.
Bei den Federbeinen vom Typ 89 ist der Lochabstand größer, so das der Bremssattelträger vom 32B nicht passt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Rantanplan »

](*,) Meine Güte, peinlich, peinlich... :roll:
So, die Radnabenfrage hat sich vermutlich erledigt. Es dürfte die Ritze sein, in der der Dichtring sitzt, solange das Lager noch am Stück war... :u:
P1100953.JPG

:u: ](*,)

Da ich eigentlich an Sciroccos schraub, hab ich keine Ahnung ob das Federbein/Radlagergehäuse sicher vom Passat ist. Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt, ich habe gar kein zweites Federbein liegen, nur die zwei, die drin sind. Bloß hatte ich gelesen, dass die Audi Federbeine an sich passen, bis eben auf die Aufnahme Bremssattelträger. Daher wär das Originalmaß vom Passat mal interessant, weil ich ja nur das Maß vom verbauten Federbein nachmessen könnte. Wäre letztlich halt ein Ansatzpunkt hinsichtlich der Federn/Stoßdämpfer. Dass es tüvtechnisch ein erheblicher Mangel ist, weiß ich, daher ärger ich mich ja so. Da sollte man meinen man hätte jetzt die komplette Vorderachse neu und muss am Ende dann auf Serienfedern zurückgehen eventuell, dass man zumindest TÜV bekommt. :shock:
Bilder vom Federbein, denke der untere "Federteller" bzw. halt das Federbein unten, sowie das Staubschutzblech denke ich könnten Ansatzpunkte sein, dass mir jemand sagen kann, ob der original vom 32b 5Zylinder (Fronti) ist.
P1100963.JPG
P1100962.JPG


Also, die KYB sind vom Typ 665030, passen laut Liste zwar auch für den Passat aber auch beim Audi 80/90 quattro. :o Der Bilstein B4 für den Passat ist jedenfalls deutlich länger.
Das erklärt dann natürlich auch schon einiges...
P1100957.JPG

Eingetragen sind übrigens 1340 mm Höhe mit schwarzen Federn 76026/76027 WDG:7, 5/11
Steht leider auch kein Hersteller dabei, vielleicht hat jemand die Federn auch drin? Wären laut Fzgschein wenigstens 4,5cm tiefer, da brauchts -beim Scirocco zumindest- noch keine gekürzten Dämpfer eigentlich. Da aber auch keine Nummern mehr auf den Federn sichtbar sind, weiß ich eben nicht, was für Federn es letztlich sind, weil die auch kleiner im Durchmesser sind als Federbeinteller unten. :-k
P1100965.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
Rantanplan
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 48
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 08:27

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Rantanplan »

Nochmal zwei Bilder:
P1100966.JPG
P1100968.JPG

Kann mir jemand das Federbeingehäuse sicher als vom Passat stammend bestätigen?

Bezüglich der Radnabe. Gefühlt hab ich die eine noch nicht bis Anschlag eingepresst, es ist aber nur noch sehr wenig Luft zwischen Federbeingehäuse und Radnabe. Soll ichs nochmal rausbauen oder zieht sich das eh noch rein, wenn ich die Antriebswellenschraube außen mit 230Nm anziehe?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Rantanplan
Benutzeravatar
schwarze
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 166
Registriert: Sa 24. Mai 2008, 19:46
Wohnort: 82538 Geretsried ( Bayern )

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von schwarze »

...sieht so aus als hätte jemand die Federn abgesägt. Meine mich zu errinern das die Federn unten enger zusammen laufen und bis zum Anschlag des Federtellers reichen.
LG schwarze
http://www.blackfarmer-racing.de

GPZ 900R
ZXR 750
ZXR 750RR
Scirocco G60
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3476
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Manni »

Hi,
ja die Federbeine sind Passat Federbeine.

Die Feder ist abgesägt! Schwarze Federn kenne ich nur von früher bei Eibach.

Wenn die KYB Dämpfer sich tatsächlich nicht weiter herausziehen lassen hat sie vermutlich jemand abgedreht und ein neues Gewinde geschnitten.
Das hat man früher öfter so gemacht. :u:
Wenn man die Kolbenstange reindrückt und auch das Gewinde im Dämpfer verschwindet wäre die Lage klar.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 7767
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Probleme mit 5zylinder Vorderachse

Beitrag von Roman »

Meß mal die KYB:
Lt. Händler sollen die die Maße 380 mm/554 mm haben.

Wenn das 2. Maß kürzer ist, dann hat jemand die Dämpfer gekürzt.

Und zähle mal die Zahl der Windungen der Feder.
Lt. Eintragung müssen es ja 7,5 Windungen sein.
Die Federn sehen aber tatsächlich so aus, als wenn da eine Windung abgesägt wurde.
Das ist auf jeden Fall ein erheblicher Mangel beim TÜV.

Für nur 40-45 mm braucht man beim 32B übrigens keine gekürzten Dämpfer.
Mein 32B ist vorne 55 mm tiefer gekommen und hat ungekürzte Dämpfer drin und die Federn haben noch reichlich Vorspannung.

Ich würde die Federn raus werfen und gegen H&R tauschen.
Den kompletten Satz mit 4 Federn gibts für etwas mehr als 200,- € neu und damit wären 2 Probleme gelöst:
- Dämpfer
- abgesägte Federn

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild