Möchte mich gern vorstellen

Alle Themen rund um den Passat/Santana Typ 32/33 und 32B, die nichts mit Technik zu tun haben
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Noch ein Hannoveraner :)
Dir gehört aber nicht zufällig der rote Variant, der hier bei uns immer in der Nordstadt parkt?
Benutzeravatar
Holli
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 970
Registriert: Di 1. Apr 2008, 05:25
Wohnort: Monnem am Rhing

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Holli »

Willkommen im Forum der PKD.

Grüße Holli
PKD Mitglied seit 09.11.1991



VW Passat STU`85 1.6 S
VW Passat FLH '87 CL 1.6 S
Ford Focus STU 2011 1.6 Ecoboost
Adria Prima 310 `89
Honda Sevenfifty 2000
MTB Focus Jarifa 2 27,5Zoll

Passat,die Freiheit nehm ich mir!


Bin geimpft
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Aus gegebenem Anlass krame ich meinen alten Vorstellungs-Thread mal wieder aus der Versenkung. Mein Passat hat Anfang diesen Jahres das 30. Lebensjahr vollendet und darf sich seit kurzem auch staatlich anerkannter Oldtimer nennen! Ich nehme das mal zum Anlass euch mein "Dauerprojekt" vorzustellen.

Ich kenne ihn schon seit Beginn meines Studiums 2011. Er gehörte dem Stiefvater eines Freundes und wir waren des Öfteren mal mit ihm unterwegs. Der Zustand war oberflächlich betrachtet immer mittelmäßig, ziemlich dreckig und unaufgeräumt. Aber er fuhr immer, alles notwendige wurde von einem Freund des Besitzers gemacht. Ich habe mich jedenfalls immer gefreut, wenn wir mal wieder mit dem Passat fahren konnten (ich natürlich immer als Beifahrer).

Irgendwann Mitte 2015 bekam ich den eine Mail von besagtem Freund. Sein Stiefvater wolle sich von dem Passat trennen. Der TÜV stünde an und die notwendigen Reparaturen seien für ihn nicht mehr wirtschaftlich. Außerdem hatte er sich wohl mit dem Freund, der den Passat immer repariert hatte, überworfen. Bei einigen Arbeiten an seinem T3 kam wohl zu Tage, dass besagter "Schrauber" gern und ausgiebigen Pfusch betreibt... Davon kann ich inzwischen auch ein Lied singen ;)
Der Passat sollte also weg. Ihm war aber wichtig, dass der Wagen in gute Hände kommt und weiter fährt. Die ganze Familie hängt nachwievor (auch heute noch - ich sehe sie ab und zu mal durch meinen Kumpel) an dem Auto. Immerhin haben sie ihn seit der Erstzulassung gefahren. Er wurde bis dato nur einmal umgemeldet. Vom Vater nach dessen Tod auf den damaligen Besitzer.

So sah ich mir den Passat einmal genauer an und fand viel ... sagen wir mal: kreative Ideen. Türen und Radläufe mit unlackiertem Spacktel zusammen geflickt, das Fahrertürfenster wurde durch einen Holzkeil in Position gehalten. Die Haube wurde mit Hilfe eines durch den Kühlergrill geführten Seils geöffnet. Moos und Dreck überall. Schiebedach außer Funktion (aber dicht!), der falsche Vergaser montiert und haarsträubend zusammen geflickt (aber das wusste ich da noch nicht). Die Stoßdämpfer und Lager an der Hinterachse durch jahrelangen Anhängerbetrieb hinüber. Er fuhr sich so, wie man sich gemeinhin einen amerikanischen Straßenkreuzer vorstellt ;)

Zu dem Zeitpunkt sah er so aus:
001_kauf.jpg
Rost hatte er natürlich auch. Die Türen (klar), das obligatorische Loch vom rechten Radhaus in den Kofferraum und der Innenkotflügel vorn, rechts. Der Wagen hatte im zarte Alter von 8 Jahren mal einen heftigen Auffahrunfall mit Überschneidung, bei dem die Front wohl genau das getan hat, wozu sie konstruiert ist: sie ist an der "Sollbruchstelle" vor dem Federbeindom eingeknickt. Damals wurde der Wagen professionell instand gesetzt. Das ist auch insgesamt sehr gut gemacht worden - lediglich an der besagten Knickstelle bildete sich über 10 Jahre nach der Reparatur wieder massiv Rost.
004_loch.jpg
Achja, Reifen waren natürlich am Ende, Antenne abgebrochen, Türschachtleisten zerfressen... der normale Wahnsinn beim Verbrauchtwagenkauf. Aber er passte genau in mein Beuteschema. Der vom Besitzer aufgerufene Preis lag im seeeehr niedrigen dreistelligen Bereich und damit schon damals unter dem, was für einen durchschnittlichen Schlachter so anzulegen war. Der Wagen hatte noch 2 Monate TÜV und da wir uns kannten war es auch kein Problem ihn auf eigener Achse und den alten Kennzeichen in meine Halle zu bringen.
Die Kennzeichen wollten die Vorbesitzer nur gern wieder haben - aus sentimentalen Gründen. Es tat mir auch ein wenig weh sie abzumontieren. Immerhin waren es diejenigen, die seit dem Kauf an dem Auto waren. Ohne Euro-Balken, aber dafür mit alter Hannoverscher Zulassungsplakette.

So stand er dann bei mir. Ein eigentlich endverbrauchter Passat, der aber irgendwie etwas besonderes hatte. Ich kannte ihn damals selbst schon seit vier Jahren und durch meinen Kumpel und dessen Familie kenne ich zu jeder Delle und Macke die Geschichte. Ich weiß welcher Fahrradständer für die Beule im hinteren, rechten Seitenteil verantwortlich ist und wer als Kind immer beim Einsteigen mit den Füßen am Kunstleder der Rückbank vorbei geschrabbt ist, obwohl er dafür immer zurecht gewiesen wurde. Ich kenne die drei Leute, die auf der Rückbank meines Passats aufgewachsen sind und weiß, welche Familienausflüge mit ihm unternommen wurden.

Und er hat sich bei mir gleich mal verdient gemacht. Gerade als er zu uns kam, stand bei uns ein Umzug an: meine Freundin und ich sind zusammen gezogen. Und das Schöne an einem alten VW ist einfach, dass du - egal wie fertig er auch sein mag - dich auf ihn verlassen kannst. Er hat in den paar Monaten, die der Rest-TÜV noch galt, anstandslos schwere Hänger gezogen und Touren nach Wilhemshaven und Uelzen zu unseren jeweiligen Familien absolviert. Immer mit Möbeln und co. im Kofferraum.
002_umzug1.jpg
003_umzug2.jpg
Nach erfolgreichem Umzug stand dann der TÜV an, zu dem ich erst mal Hand an so ziemlich jeder Stelle anlegen musste... Blech, Fahrwerk, Bremsen, Motor, Auspuff, Elektrik, ... Überall gab es Handlungsbedarf. Aber er bekam die Plakette und ich wusste nach eingehender Beschäftigung mit dem Auto, dass die Substanz brauchbar war und er es definitiv verdient hatte weiter zu leben. Es zeigte sich aber leider auch, dass der "Schrauber" des Vorbesitzers keinen besonderen Wert auf ordentliche Arbeit legte. Da wurde ungeschütztes Blech einfach mit Unterbodenschutz übergejaucht und irgendein Golf-Vergaser montiert. Die Unterdruckschläuche waren vollkommen wirr angeschlossen und an vielen Stellen ersetze Dichtpampe eine eigentlich notwendige neue Dichtung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Hier steht er dann zur Hinterachsrevision in meiner damaligen Halle:
007_HA3.jpg
006_HA2.jpg
Einige Zeit fuhr er immernoch neben meinem Polo 86C, den ich dann aber zugunsten des Passats (als Student kann man sich eben keine zwei angemeldeten Autos leisten) abgab.
008_mitPolo.jpg
So wurden diverse Probleme beseitigt und Stück für Stück arbeitete ich mich ums Auto.
Mal gabs einen neuen Auspuff:
010_arbeit2.jpg
... mal Unterbodenschutz in den Radhäusern:
009_arbeit1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

... mal wurde der liederlich instandgesetzte Radlauf in Angriff genommen.
011_arbeit3.jpg
Irgendwann waren die schlimmsten Problemzonen behoben und ich fing an mich dem arg unschönen Mottorraum gründlich zu widmen. Das bot auch Gelegenheit, einen Vergaser gemäß dem Auslieferungszustands zusammen zu bauen und general zu überholen. Natürlich wurden bei der Gelegenheit auch alle Verschließteile im Motorraum ersetzt.

So sah es dort vorher aus:
014_motorraum-voher.jpg
Und so, nachdem alles wieder eingezogen war:
015_motorraum-nachher.jpg
Der selbst überholte Vergaser, auf den ich zugegebenermaßen ein wenig stolz bin:
019_vergaser.jpg
Da er nebenbei immer mein Sommer-Alltagsauto bliebt, trifft man auch ab und an mal "Artgenossen":
012_mitM.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Zwischenzeitlich kam auch in unserem Fuhrpark Verstärkung hinzu. Ursprünglich für den Winterbetrieb (inzwischen aber ganzjährig zugelassen) kam ein Ford Sierra ins Haus, der nur wenige Monate jünger ist, als der Passat.
Und meine Freundin wünschte sich zum Geburtstag einen Kleinwagen für die Stadt, so dass auch ein kleiner Twingo bei uns einzog:
013_mitLaubi.jpg
Irgendwann in dieser Zeit erreichte der Tacho dan die magische Grenze, die meinen Passat zu einem erwachsenen Auto macht:
020_300tkm.jpg
Und da ein Passat selten allein bleibt, habe ich inwzischen meinen Vater auch wieder auf den 32B-Geschmack gebracht und er hat sich ebenfalls wieder einen zugelegt (hier noch mit dem alten Kennzeichen):
021_mitPapas.jpg
Für den TÜV-Termin dieses Jahr habe ich mir den Unterboden komplett vorgenommen. Der Wagen ist jetzt komplett Hohlraumversiegelt (FluidFilm) und die Bereiche vorn und hinten habe ich mit Wachs-Unterbodenschutz von Fertan geschützt. Den originalen Bitumenschutz im mittleren Bereich habe ich an unterrosteten Stellen ausgebessert und die restlichen Bereiche mi FluidFilm reaktiviert. Die Achsen habe ich mit Chassislack OH lackiert und Hohlraumkonserviert. Alle Verschraubungen sind ebenfalls mit Wachs geschützt. Von dieser Behandlung in Kombination mit reinem Sommerbetrieb erhoffe ich mir, dass mir mein Passat noch lange erhalten bleibt.
022_unten.jpg
Der Lack ist rundum leider nicht der Schönste, da ich an vielen Stellen ausbessern und nachlackieren musste. Aber nach einer ordentlichen Politur sieht der Wagen aus meiner Sicht schon wieder ganz ordentlich aus. Besonders schlimme Stellen wie z. B. die Tür hinten rechts werde ich noch ersetzen. Eine bessere Tür liegt schon zerlegt im Keller und wird grad aufgearbeitet.

Nach dieser Behandlung gabs dann auch den Segen des TÜVs inklusive der erfolgreichen Begutachtung zum Oldtimer!
023_H.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Einen Tag später ist er dann mit us in den Sommerurlaub an die Ostsee gefahren und hat - natürlich - 600 Urlaubskilometer anstandslos mit einem Durchschnittsverbrauch knapp über 6L gemeistert.
024_Travemuende1.jpg
025_Travemuende2.jpg
026_Travemuende3.jpg
Im Moment wartet er mit meinen beiden anderen Alltagsfahrzeugen (Ford Sierra und Simson Schwalbe) in der Tiefgarage auf seinen nächsten Einsatz ;)
027_mitSierraSchwalbe.jpg
Hier dann noch der Steckbrief meines Passats (der bei uns den kreativen Spitznamen "Passati" trägt):

Code: Alles auswählen

EZ: 26.01.88
Motor: RL mit 1576ccm und 72PS/53kW
Getriebe: noch 3M (Ein QJ überhole ich gerade)
Farbe: Stratosblau met. (LA5Z)
Innenausstatung: BN
Bereifung: Original-Stahlfelgen (5,5J * 13 ET 38) mit 185/70*13 Hankook

Sonderausstattungen und Modifikationen (wer die Fragezeichen ergänzen kann, immer gern!):
Grundausstattung MJ 88:
- Verbundglas-Windschutzscheibe
- Abschließbarer Tankdeckel
- Beifahrersonnenblende mit Make-up-Spiegel und seitlich schwenkbar
- Innenspiegel abblendbar
- Handschuhfach abschließbar
- Ascher hinten rechts
- regelbare Instrumentenbeleuchtung
- Beleuchtung Heizungsschema
- Zigarettenanzünder
- Quarz-Uhr -> ersetzt durch Digitaluhr im DZM-KI
- Tageskilometerzähler
- Türkontaktschalter auf Beifahrerseite
- Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Wisch-/Waschautomatik
- Heckscheiben-Wischer
- Halogen-Scheinwerfer
- Schwarzer Passat-Schriftzug auf Armaturenbrett
- Ablagefach auf Mitteltunnel
- Blanke Einlagen in den Türgriffen außen

Ausstattunglinie CL:
- Blanke Zierleiste in den Seitenleisten
- Blanke Zierleiste in den Stoßfängern
- Sternradkappen in Silber
- Blanke Zierleiste auf Armaturenbrett
- Kontrolleuchte für Bremsflüssigkeitsstand und Handbremse
- Vierspeichenlenkrad
- Sitzbvezüge in Colortweed
- Teppich und Hutablage in Veloursvlies
- Innenverstellbarer Außenspiegel -> links momentan außenverstellbarer montiert
- Türablagen

Extras gemäß Datenträger:
AZQ: ?
RBL: Radio Beta mit Automatikantenne (Grundausstattung MJ 1988) -> ersetzt durch Radio Grundig 2038VD mit manueller Antenne
W50: ?
W53: ?
659: Nebelscheinwerfer
749: ?
753: ?
930: innenverstellbarer Außenspiegel links plan -> links momentan außenverstellbarer montiert
931: innenverstellbarer Außenspiegel rechts plan

Weitere Extras:
Colorverglasung (tinted)
M 070 Gepäckraum-Rollo (Variant)
M 208 Anhängerbetrieb
M 272 Lenkungsdämpfer
M 283 Bremskraftregler und große Trommeln hinten
M 481 4+E-Getriebe (3M -> wird bald durch QJ ersetzt)
M 560 Schiebedach
M 572 Doppeltonhorn
M 615 elektrische Leuchtweitenregulierung -> wegen Defekts ersatzlos entfallen ;)
M 656 Fahrersitz höhenverstellbar -> ersetzt durch normalen
M 675 Drehzahlmesser (original KI mit DZM und Digitaluhr nachgerüstet)
M 685 geteilt umlegbare Rücksitzbank
Viele Grüße
Marc

PS: Ich hoffe, das ist nicht zu lang geworden und ich gehe euch mit den vielen Fotos nicht zu sehr auf den Geist... Da ich es heute (endlich) mal geschafft habe, den PKD-Mitgliedsantrag auszufüllen, dachte ich mir, ich stelle euch meinen Passat mal richtig vor.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
KX 2200
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 277
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 15:07

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von KX 2200 »

Danke fürs zeigen, Marc!

Schön, dass Du die Möglichkeit hast und absolut erstaunlich, dass Du diesen Enthusiasmus aufbringst, die Autos, vor allem natürlich die Passats zu machen. Eine Heidenarbeit die Du inverstiert hast um die Sünden des Vorbesitzers zu beseitigen. Wie man an den Bildern des Stratosblauen sehen kann, hat sie sich gelohnt. Hast die paarhundert-Euro-Grotte zum Oldtimer gemacht. Geil.

Jürgen
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2700
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von schmidtla »

Servus Marc,

ein suuuper Bericht, eine tolle Geschichte, die ist reif für den Karteikasten!!! \:D/ =D>

:director: Daniel, schlag zu!

Setz dich mal mit der Karteikastenredaktion in Kontakt, das muss gedruckt werden! :evil3:

Viele Grüße,

schmidtla :bye:
Alltagsschlurre A6 C4 Avant
T3 Carat,Bj. 86, 2,9i V6-Motor
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976, Motor ist drin :occasion4: :mrgreen: Motor läuft! \:D/
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477
Benutzeravatar
Marc
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 561
Registriert: Di 24. Mai 2016, 14:25
Wohnort: Wiefelstede

Re: Möchte mich gern vorstellen

Beitrag von Marc »

Moin Leute,

schmidtla, du hast Post ;)

Und das mit "den Möglichkeiten" ist ja so eine Sache... je länger man das Hobby betreibt, desto größer werden die Wünsche. Das kennt wohl jeder von uns ;)
Bei mir hats in einer Wagenremise ohne Licht und Strom angefangen, in der ich mein erstes Auto (T3) irgendwie fahrbar gehalten habe. Mit der Zeit wuchs dann der "Bedarf". Lange habe ich in einer geräumigen Garage geschraubt, die ich mir als Werkstatt eingerichtet hatte. Inzwischen habe ich mir ein paar Gleichgesinnten eine Halle im Industriegebiet gemietet.

Klar könnte man von dem Geld auch fast einen Kleinwagen leasen - aber dann müsste ich den Psychologen ja noch extra bezahlen, den ich dann bräuchte ;)

Achja, ein Kapitel habe ich ganz unterschlagen: zwischendurch habe ich mir noch einen Schlachter zugelegt. Primär wegen der guten Vordersitze im richtigen Stoff. Und nachdem mein Vater sich dann auch seinen Roten zugelegt hatte, war ein Teilespender dann schon sehr hilfreich. Und das tolle Grundig-Radio lieferte das ehemalige Bauernauto dann auch gleich zur Hälfte!
2017-06-05 11.15.24.jpg
Viele Grüße
Marc
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.