Unterschiede DS/JN/DZ?

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 502
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von matthias s »

Was mir noch dazu einfällt: Der JN ist als einziger in der Aufzählung für 91 Oktan ausgelegt. Der SD übrigens auch.
Grüße Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8604
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Roman »

Klar, dessen Verdichtung ist ja deswegen auch kleiner.

Das hängt damit zusammen, das es, als der JN auf den Markt kam, nur Normalbenzin als Bleifrei gab.

Ursprünglich gabs 3 Sorten Kraftstoff:
- Normal mit 91 Oktan
- Super mit 98 Oktan
- Diesel

Um 1983 kam dann Normal Bleifrei dazu.
Um 1987 dann auch Super Bleifrei 95 Oktan, damals "Euro-Super" genannt, um es vom Super 98 Oktan unterscheiden zu können.
Der einzige Motor im 32B, der für 95 Oktan ausgelegt ist, ist der RM.

Erst als es den 32B schon lange nicht mehr gab, wurde Super Bleifrei 98 Oktan, damals "Super Plus" genannt, eingeführt.

Da gab es dann an der Tanke 5 Kraftstoffsorten:
- Normal mit 91 Oktan
- Super mit 98 Oktan
- Diesel
- Normal bleifrei 91 Oktan
- Euro Super bleifrei 95 Oktan
- Super Plus bleifrei 98 Oktan

Zuerst wurde dann das bleihaltige Normal abgeschafft, dann das bleihaltige Super.
Dann wurde Euro Super in Super umbenannt, das bleifreie Normal abgeschafft, aber das Super E10 eingeführt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 502
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von matthias s »

Hallo,
Wie sieht denn die Praxis aus, laufen DS und DZ mit 95ROZ oder tankt Ihr alle 98 damit?
Der SD ist ja mit 10,5 noch höher verdichtet und ist für 95 freigegeben, nicht 91 wie ich im Beitrag davor falsch schrieb.
Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1991
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von D-MARKs »

Ich habe ohnehin bei beiden Einspritzer (1,6er im Dasher und der 1,8er DZ) V-Power im Tank, da das bis dato ohne Ethanolanteil war. Allerdings eher aufgrund der Empfindlichkeit von Blechtank und K-jetronic Komponenten.
Beide sollten ohnehin laut Angabe Super Plus tanken.
Leider ist mittlerweile im V-Power auch 5%Ethanol enthalten.
Mal schauen, wie sich das auf Dauer auswirkt.

Ob es bei Euro-Super irgendwann zum Klingeln kommt, kann ich daher nicht sagen.

Gruß,
Dirk.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8604
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Roman »

Ich fahre meinen DS seit dem Super Plus sich preislich stark vin Super abgesetzt hat nur noch Super 95 Oktan.
95 Oktan ist beim DS vom VW auch nachträglich freigegeben worden, man soll da aber dann den Zündzeitpunkt von 18° auf 14° verstellen.
Ich fahre aber weiter bei 18°.
Probleme macht das nur bei starker Motorbelastung, wie Autobahnfahrt nahe Höchstgeschwindigkeit, Berge mit Anhänger etc.
Im normalen Alltag ohne große Motorlast spielt es keine Rolle, ob man 95 oder 98 Oktan tankt.

Was den Ethanolanteil angeht:
5% waren schon immer erlaubt, auch schon zu Verbleit-Zeiten.

E10 kann ich aber zumindest bei den Einspritzern nicht empfehlen.
Ich habe das mal für einige Zeit bei meinm KX, der ja sogar nur 91 Oktan braucht, getankt.
Der Motor lief mit E10 fast wie ein Sack Nüsse.
Nach dem Wechsel zurück auf E5 lief er wieder wie gewohnt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1546
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Seewolf1980 »

Nochmal zu den Verteilern,
wenn ein Einspritzer weniger Saugrohrdruck erzeugt, was würde dann mit so einem Verteiler an einem Vergasermotor mit der Fliehkraftverstellung passieren, weniger oder mehr?
Hat jemand die Datenblätter der Verteiler?

Gruß
Heiner
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8604
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Roman »

weniger Unterdruck = geringere Verstellung.

Aber ich weiß nicht, wie sich die Saugstrahlpumpe beim DZ auf den Unterdruck am Zündverteiler auswirkt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 502
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von matthias s »

Roman hat geschrieben: Fr 24. Jan 2020, 09:51 Ja.
Allerdings musst du aufpassen bei der Nockenwelle.
Wenn du einen DS mit Tassenstößeln hast, brauchst du natürlich auch die Nockenwelle vom DZ mit Tassenstößeln.

Bzw. bei Hydros die Nocke von einem DZ mit Hydros.

Aber selbst wenn du das alles umbaust bekommst du keinen DZ, denn die größeren Einlaßventile hast du ja nicht.
Dazu müsstest du den Zylinderkopf tauschen.

Grüße
Roman
Die Einlassventile müssten 40mm haben richtig? Die Vielfalt an Köpfen ist etwas verwirrend.
Die Köpfe bei meinen vier JN Motoren haben die Nummer 026103373AA und AV33/EV38 mm.
Dann gibt es aber auch noch JN Motoren mit dem Kopf 026103373G, diese werden aber im Handel als GTI Kopf geführt. Kann jemand was dazu sagen?
Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1546
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Seewolf1980 »

Also mein Vergaser DZ ist bald fertig, Einlassventile hab ich aber nicht geändert.
Mal sehen wie er jetzt geht...Wenn er fertig ist.
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Applause
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 116
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:32
Wohnort: Lübeck

Re: Unterschiede DS/JN/DZ?

Beitrag von Applause »

Moin
hat jemand zufällig die OE Nummer für die DZ Nocke mit Tassenstößeln?
Ich finde in den Ersatzteilkatalogen nichts für den DZ

Gruß
Piet
Passat C '84 mit DS als "Kassengestell"