"Bert" steht in der Werkstatt...

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2800
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von schmidtla »

JosAcc hat geschrieben: Do 16. Dez 2021, 10:25 Ich hatte den Anbieter angeschrieben ob mehrere Produkte verfügbar seien er meinte aber, dass er nur den einen hat.
Gruß Jonas
Ja dann...mal sehen für wieviel der weggeht...ich hab noch zwei gut funktionierend liegen, bin aber noch nicht bereit die wegzugeben, noch habe ich meinen roten Gaser-Variant...seine Tage sind noch nicht gezählt. :occasion5:
Wenn die Bremskraftregler die 1000.- Euro-Marke knacken, könnte ich es mir überlegen einen weiterzugeben... :u:

Ich wünsche viel Glück bei der Auktion!

Grüße schmidtla :bye:
Alltagsschlurre A6 C4 Avant, Bj. 1996
32b Variant, Trend, Bj. 86
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477, Bj. 1968
CCS Trike Magic Scorpio, Typ 1, 1,6 Boxer, Bj. 1988
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2800
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von schmidtla »

Mal so nebenbei...kann der hier: https://www.ebay.de/itm/192614568579?ep ... SwNppbYaXw
nicht etwas (Halterungsmäßig) umgetüttelt werden?
Der G2 hat ja die gleiche Hinterachse wie der 32b... :-k
Da geht bestimmt was...wenn der Alte noch vorhanden ist...wichtig ist doch, das der an der Achse anliegt und von ihr betätigt wird... :idea1:
Alltagsschlurre A6 C4 Avant, Bj. 1996
32b Variant, Trend, Bj. 86
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477, Bj. 1968
CCS Trike Magic Scorpio, Typ 1, 1,6 Boxer, Bj. 1988
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 37
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von JosAcc »

Und der passt auch an den Golf3 Variant. Von dem her müsste man auch nicht so viel Bauchweh haben was Fahrzeuggröße und Radstand angeht.
Bohrungen für die Halter sind auf der falschen Seite aber gegen einen schönen massiven Blechwinkel sollte der Tüv ja nichts einzuwenden haben.
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1801
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von WinfriedB »

Wurde glaub ich hier schon mal beschrieben. M.w. muss da auch der hebel geändert werden und die bremsleitungen sowieso.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2800
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von schmidtla »

WinfriedB hat geschrieben: Fr 17. Dez 2021, 11:00 Wurde glaub ich hier schon mal beschrieben. M.w. muss da auch der hebel geändert werden und die bremsleitungen sowieso.
Naja, irgendeinen Tod muss "man" ja Sterben. Bevor ich Hunderte von Euro ausgebe, besorg ich mir so ein Billigteil, kannst ja wieder verkaufen und viel Geld wäre auch nicht kaputt, fahr zum TÜV meines Vertrauens damit, rede mit einem Ing. dort, zeige ihm das"Problem" und dass was er dazu sagt setze ich genauso um und bekomme es Eingetragen oder einfach nur für "Gut" befunden und somit den TÜV. Bei der nächsten HU kräht dann kein Hahn mehr danach.

Gruß schmidtla :bye:
Alltagsschlurre A6 C4 Avant, Bj. 1996
32b Variant, Trend, Bj. 86
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477, Bj. 1968
CCS Trike Magic Scorpio, Typ 1, 1,6 Boxer, Bj. 1988
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 666
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von paul_mh »

Hallo,

ja es gibt grundsätzlich die Möglichkeit, einen Bremskraftregler vom Golf 2 beziehungsweise vom T4 einzubauen! Wurde im anderen Forum umfassend beschrieben: http://www.passatclassic.de/forum/uploa ... raftregler Wie schon gesagt: Halterung und Leitungen müssen umgebaut werden.

Den Hebel kann man grundsätzlich weiterverwenden, aber leider sind die Durchmesser der Kolben nicht identisch, siehe hier: viewtopic.php?t=18555&hilit=regler+brem ... r&start=30

Gerade weil die Durchmesser etwas anders sind, sollte man dann nachher die Einstellung laut Leitfaden machen: hier wird sowohl bei der vorderen Bremse als auch bei der hinteren ein Manometer angeschlossen. Das heißt dieser Druck bedeutet 1:1 Bremskraft und wenn man hier innerhalb der Toleranzen liegt, dann passt das und es ist dann praktisch egal was dazwischen nun genau für ein Regler sitzt. Zur Sicherheit würde ich dann auch noch Fahrversuche (leer & beladen) machen um sicherzustellen, dass es auch bei verschiedenen Einfederungen noch passt.

Einstellen geht so:

- Fahrzeug leer, Tank voll, Fahrer sitzt auf Fahrersitz.
- Fahrzeug hinten mehrmals ein- und ausfedern.
- Abstand zwischen Radlauf und Felge messen.
- Federspanner in die Löcher im Blech des Radkastens hinter dem Rad und an der Achse einhängen und so spannen, das die gerade so zur Anlage kommen.
- Fahrzeug anheben, wenn sich der gemessene Abstand verändert hat, Federspanner etwas anziehen, bis der gemessene Abstand erreicht ist.
- Doppel-Druckmanometer am linken vorderen Bremssatten und am rechten hinteren Radbremszylinder anschließen und beide Manometer entlüften.
- Bremspedal treten und Drücke ablesen.

Wenn vorne 50 bar anliegt, muß hinten 35-38 bar (Limousine) bzw. 40-43 bar (Variant) anliegen.
Wenn vorne 100 bar anliegt, muß hinten 56-59 bar (Limousine) bzw. 61-64 bar (Variant) anliegen.
Ist der Druck an der Hinterachse zu hoch, Reglerfeder entlasten, ist er zu niedrig, Reglerfeder spannen. Das Einstellen der Feder muß unbedingt bei unbelastetem Bremspedal erfolgen.

D.H.:
- Ablesen
- Pedal entlasten
- Feder einstellen
- Pedal treten
- Ablesen

Danach Manomenter demontieren und Bremsanlage entlüften.

Dadurch, das der Istzustand gemessen wird, ist auch eine Tieferlegung kein Problem.
Bei einer Tieferlegung muß der BKR eh neu eingestellt werden

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1801
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von WinfriedB »

Dieser Umbau wurde in der Schweiz gemacht und der Besitzer schrub selbst, daß er noch ne Weile bis zur dortigen HU hat. Ob das vor dortigen oder deutschen Prüfstellen Gnade findet, sei noch dahingestellt. Da hieseigen Prüfern wohl nur noch selten Exemplare unserer schönen Autos unterkommen, wäre es durchaus möglich, daß es nicht weiter auffällt.

Es sei aber angemerkt, daß der Umbauende möglicherweise auch dann nicht aus der Haftung raus ist.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
matthias s
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 505
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 22:16

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von matthias s »

Eine Alternative wäre auch noch der druckabhängige Regler 8A0612303 des Audi Coupe. Hier ein Foto davon im 32B.

Bild

https://audi.7zap.com/de/rdw/audi+coupe ... 612010/#13

Die VW Bus T2 haben auch so einen druckabhänigen Regler ab Werk, ist also nicht nur was für Sportwagen.
Das muss aber jeder selber prüfen auch auf Eintragung.

Grüße, Matthias
Passat GT 1987 JN
Passat GT Syncro 20V Turbo 1987 3B
Audi 80 Sport Edition 1988 SD
VW T2 Westfalia 1975
VW T2 Pritsche 1978
VW 1600 Variant mit Typ IV Motor 1970
Golf Cabrio 2002

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 666
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von paul_mh »

In den österreichischen Fahrzeugpapieren ist sogar eine schematische Zeichnung vom Bremssystem und in der Text-Beschreibung steht "lastabhängiger Bremskraftregler für die Hinterachse" - also da bin nicht mal ich so verrückt und würde mir da die Eintragung eines druckabhängigen Reglers antun. (Kommt von jemandem der ein ABS nachgerüstet und eingetragen hat)
Typenzeichnung Bremsschema.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
rmw
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 607
Registriert: Do 13. Mai 2010, 22:41
Wohnort: Zernsdorf <-> Ingolstadt

Re: "Bert" steht in der Werkstatt...

Beitrag von rmw »

Tja wenn du allerdings auf das gesamte Bremsgeraffel des Audi S2 Avant oder RS2 umbaust gehört der zu dem Gesamtsystem dazu.
Avant bietet sich gerade beim syncro aufgrund der Karosserieform an und ähnlicher Lastverteilung.
88er syncro dunkelgrün, uni, 20V-Turboumbau
87er syncro 2,5 l TDI-Umbau (in Wartestellung)