Rückbau vom Kat

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1801
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von WinfriedB »

Das hört dich aber nach allem anderen an als nach einem kat problem.

Kenne die 2e vergaser nicht aber wenn die auch eingepresste schwimmernadelventile haben wie der 2b5 dann deutet einiges auf einen "gewandertes" ventil der 2. vergaserhälfte. Dann läuft er nur auf einer vergaserhälfte und das verursacht massiven leistungsverlust.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Applause
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 116
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:32
Wohnort: Lübeck

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von Applause »

Bzgl. CO
kann man es nicht mehr einstellen, oder weiß Dekra nicht wo?
Hast du schon alle Fehlerquellen bzgl Falschluft ausgeschlossen?
Denn 2,5 ist eindeutig zu mager. das könnte auch den deutlichen Leistungsverlust erklären.
Als HHler solltest du dich mal mit Olaf (OST) https://altblechfieber.de in Verbindung setzen.

Gruß
Piet
Passat C '84 mit DS als "Kassengestell"
Benutzeravatar
troublemaker
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1782
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 10:45
Wohnort: Zuhause oder im T3...

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von troublemaker »

Zur AU kann man doch auch kurz eine (freie) Werkstatt fahren und die dort machen lassen. Die können auch nachsehen wie man den CO-Gehalt einstellt.
Und ob Olaf da kurzfristig Zeit hat, ist auch fraglich. :-k
Eve was here...
Bild

Der Teilepool ist vorübergehend geschlossen.
Anfragen für den Teilepool bitte ausschließlich per Mail!
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8604
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von Roman »

Der CO-Gehalt wird beim 2E2 über die Schraube in dem Rohr neben dem Ansaugtrichter eingestellt.
Rein drehen = fetter, raus drehen = magerer

Und wenn der Wagen Opa-Betrieb hinter sich hatte, dann solltest du den mal 2-3 Stunden über die Autobahn scheuchen.
Da sind sicher die Ventile total verkokt.

Das kenne ich vom Opel Kadett E mit 1,3S-Motor (75 PS) meiner Großmutter:
Die hat den nur im Stadtverkehr gefahren, den Buckel hoch auf der A45 ging bei Vollgas nur mit 80 km/h.
Ich hatte den 1 Woche und habe den ständig gescheucht.
Danach ging der den gleichen Buckel auf der A45 mit 140 km/h hoch.
Und meine Großmutter war überrascht, wie gut der plötzlich geht.

Theoretisch kann es natürlich auch sein, das der Kat zu ist, halte ich aber für nicht sehr wahrscheinlich.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
OST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3572
Registriert: Di 1. Apr 2008, 11:18
Wohnort: 21147 Hamburg

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von OST »

WinfriedB hat geschrieben: Do 16. Jun 2022, 15:56

Kenne die 2e vergaser nicht aber wenn die auch eingepresste schwimmernadelventile haben wie der 2b5 dann deutet einiges auf einen "gewandertes" ventil der 2. vergaserhälfte. Dann läuft er nur auf einer vergaserhälfte und das verursacht massiven leistungsverlust.
Dass Du die 2E nicht kennst merkt man jetzt gerade. Die haben nämlich nur einen Schwimmer.
Sorry, aber der musste jetzt sein. ;-)
Bild
Applause
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 116
Registriert: So 19. Sep 2021, 14:32
Wohnort: Lübeck

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von Applause »

Bevor man den aber anfängt zu scheuchen müssen die Grundparameter stimmen.
wenn der echt zu mager läuft dann haste bald nen kapitalen Motorschaden wenn du den mit Vollgas scheuchst.

Eine brauchbare Grundeinstellung bekommst du, wenn sonst alles i.o. ist, so:
Alle Unterdruckschläuche müssen korrekt sitzen.
CO Schraube komplett rein drehen, ca. 6 ganze Umdrehungen wieder heraus.
Motor starten und etwas warm laufen lassen.
........
Die folgenden Schritte sind aus der Erinnerung und ich kann sie gerade nicht auf Korrektheit Überprüfen.
.......
Wenn der warme Motor im LL ausgeht, die CO Schraube etwas weiter herausdrehen bis der LL stabil bleibt.
Jetzt kommt der Trick:
Den Unterdruckschlauch, welcher zum Luftfilter geht, abziehen, LL muss Ansteigen.
Geht der LL in Keller, die CO Schraube wieder hereindrehen bis der LL ansteigt.
Schlauch zuhalten, der LL sollte wieder etwas herunter gehen. Geht der Motor aus,
die CO Schraube wieder kleines Stück herausdrehen.
Der Bereich zwischen diesen beiden Zuständen ist ziemlich klein.
......
Ich habe dadurch den CO fast auf Lambda 1 eingestellt gehabt wie sich die spätere Überprüfung in einer Werkstatt bestätigt hat.
Er musste die CO Schraube nur eine viertel Umdrehung herausdrehen.
.....
Ich habe leider die Tage keine Zeit, sonst hätte ich mir die Sache mal vor Ort angeschaut.
Lübeck ist ja nicht so weit weg und der 2E2 macht mir auch keine Angst mehr ;)

Gruß
Piet
Passat C '84 mit DS als "Kassengestell"
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1801
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von WinfriedB »

OST hat geschrieben: Do 16. Jun 2022, 22:23

Dass Du die 2E nicht kennst merkt man jetzt gerade. Die haben nämlich nur einen Schwimmer.
Sorry, aber der musste jetzt sein. ;-)
Kein prob sachliche richtigstellungen sind immer willkommen.

Die symptome ähneln sich aber verblüffend.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
KonTrast
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Mai 2019, 07:38

Re: Rückbau vom Kat

Beitrag von KonTrast »

Ihr Lieben,
nochmal vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich war an besagtem Montag noch kurz in der Selbsthilfe und habe den CO Gehalt eingestellt, dann zur Dekra für AU & Plakette und direkt danach in den Urlaub 😊
Da der Passat nun wieder hier ist kann ich auch mehr zum Kat sagen:
Bei dem Kat handelt es sich um ein System von HJS (HJS-R001).

Könnt ihr mir sagen was ich brauche um dies komplett auf original zurück zu rüsten?

@Piet lieben Dank für das Angebot, wenn alles getauscht ist komme ich sehr gern darauf zurück.