Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
-AL-
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 22:45

Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von -AL- »

Servus Leute,

bin mit meinem 32b Vari gerade in Kroatien unterwegs, bisher lief alles super. Nun leckt leider der Bremskraftregler, vor 4000km erst als Neuteil eingebaut :(

Mir fällt gerade keine gute Lösung zu dem Problem ein, wie ich das mit den Mitteln hier im Ausland lösen könnte. Sind noch 1500km bis nach Hause...

Hat jemand von Euch eine Idee?

Danke im Voraus!
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8628
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von Roman »

Man könnte den BKR temporär überbrücken:
Zu- und Ablaufleitung aus dem BKR rausschrauben und mit einem kurzen Stück Bremsleitung miteinander verbinden.
Dann Bremse entlüften.

Das sollte auch eine Hinterhofwerkstatt hinbekommen.
Benötigt werden:
- Bremsleitung
- Verbinder
- Bördelwerkzeug

Damit habe ich schon Bremsleitungen geflickt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
-AL-
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 22:45

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von -AL- »

Hallo Roman,

in die Richtung hatte ich auch überlegt, aber wie steht es dann mit dem Bremsdruck an der Hinterachse? Ist es nicht so, dass der BKR bei unbeladenem Heck den Druck massiv reduziert, damit die HA nicht bei jeder Bremsung blockiert? Oder ist der Effekt nicht so stark, wie ich vermute?

Vielleicht hat es jemand schon ausprobiert, wie sich der Vari ganz ohne BKR fährt?
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8628
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von Roman »

Wie sich das beim Bremsen verhält kann ich nicht sagen.
Aber es gab den 32B ja auch ohne BKR, allerdings nur bei SRH und Stufe mit der kleinen 180mm-Trommel.

Man könnte ja das verbindende Stück Bremsleitung minimal zusammendrücken.
Das reduziert den Bremsdruck.

Oder einfach viel Gepäck in den Kofferraum laden.
Dann würde der BKR ja auch mehr Bremsdruck durchlassen.
Wenn du nicht viel Gepäck hast, aber einen Beifahrer, dann den hinten sitzen lassen.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
-AL-
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 22:45

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von -AL- »

Danke, dann mache ich mich mal auf die Suche nach M10x1 Verbindern für F-Bördel.

Wenn das Überbremsen zu stark sein sollte, kann ich ja unterwegs ein paar Steine einladen ;)
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1546
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von Seewolf1980 »

kenne jemanden der fährt 200er Trommel ohne BKR am FLH, da überbremst nix.

Gruß
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
-AL-
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 22:45

Re: Problem unterwegs mit BKR - wer kann helfen???

Beitrag von -AL- »

Bin wieder zu Hause, wollte mal berichten wie es weiterging.

Mit dem tropfenden BKR bin ich noch etwa 1000km weitergefahren und habe unterwegs immer mal wieder Bremsflüssigkeit nachgefüllt. Das ging gut und ich habe für die Strecke über 3 Tage etwa 500ml reingekippt.

Dann hatte ich aber einen Zwischenstop von 4 Tagen während dem das Auto nur stand. Als ich danach wieder starten wollte (ich hatte zuvor aufgefüllt), war kein Bremsdruck mehr vorhanden. Offenbar war das System leergelaufen und hatte Luft gezogen. Da ich mir unterwegs schon vorsorglich die nötigen Verbindernipperl (M10x1 für F-Bördel) besorgt hatte, konnte ich diese in der nächsten Autowerkstatt schnell einbauen lassen. Mit überbrücktem BKR und frisch entlüftetem Bremssystem ging es dann problemlos gut 500km zurück nach Hause.

Ich hatte auf der letzten Strecke nicht das Gefühl, dass die Hinterachse zum blockieren neigte. Nachdem der BKR überbrückt war, habe ich ein paar Probebremsungen gemacht und fand das Ergebnis gut beherrschbar. Allerdings war das auf trockenem Untergrund und ich kann nicht sagen, ob es bei schlechten Strassenverhältnissen nicht problematisch wird ohne den BKR zu fahren.

Werde jetzt den BKR ausbauen und versuchen ihn zu zerlegen um die Fehlerursache zu finden. Hatte das Teil ja erst von knapp 2 Jahren NOS gekauft und eingebaut.