Passat TS, 85 PS, von 1975

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3595
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von Manni »

Saubere Sache Veit,
Du wirst noch zum Mechaniker.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Danke für die Blumen, aber ein Mechaniker haut sich nicht den Auspuff beim Einbau so auf die Nase, dass es blau wird.

Heute hab ich den Endtopf nochmal ausgebaut und den neuen neuen Mittelschalldämpfer dazwischen gesetzt.

Das das nötig war zeigen die nächsten zwei Bilder, die Stelle die ich gekittet hab hat zwar halbwegs gehalten, ist beim Ausbau aber abgefallen und die andere Seite reist auch schol leicht auf.

Bild

Bild

Der alte MSD war übrigens von 1999, da darfs ruhig mal ein neuer sein ;)

Bild

Nächste Woche ist dann die Lenkung dran.

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1536
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von Günter »

veit hat geschrieben:Danke für die Blumen, aber ein Mechaniker haut sich nicht den Auspuff beim Einbau so auf die Nase, dass es blau wird.
Allerdings hat der berufsmäßige Mechaniker eine Hebebühne. Da kann das mit der Nasenberührung kaum passieren :u:
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Hallo,

da hast du natürlich Recht Günter.

Bei der letzten Aktion vom Freitag hab ich mir zwar keine blaue Nase geholt, trotzdem fällt das ganze wohl in die Kategorie Lernschmerz...

Was also habe ich getan, ich hab die Lenkmanschette getauscht. Im großen und ganzen nach Olafs Anleitung.

Die Anleitung ist sehr gut, es ist alles beschrieben was man wissen muss. Allerdings habe ich keine Hebebühne und keine Luftknarre deshalb hat sich das bei mir gewaltig in die Länge gezogen.

Wie Olaf habe ich zuerst die Spurstangen gelöst und auf dem Getriebe abgelegt. Wenn man den Spritzwasserbehälter ausbaut kommt man da gut von oben hin und falls doch etwas im Weg ist kann man sich durch Lenkeinschlag etwas Platz verschaffen.

Bild

Danach habe ich die Lenkung gelöst, alles wie bei Olaf, keine Überraschungen.

Dann waren beide Schrauben im Radhaus auf der Linken Seite dran. Auch das ging ohne nennenswerte Probleme, auch stand das Auto noch auf seinen 4 Rädern. Zum Erreichen der vorderen Schraube einfach das Rad nach hinten drehen und zum Erreichen der hinteren Schraube das Rad nach vorne drehen.

Dann war auch schon die letzte Schraube für den Ausbau des Lenkgetriebes dran.

Hier ging dann die Misere los, ich habe geschraubt und geschraubt am Anfang gings leicht, dann kam nochmal ein kleiner Widerstand und dann war die Mutter rund.

Bild

Alle Versuche mit der Gripzange oder dem kleinen Dremel da hin zu kommen waren vergebens. Dann hat der Nachbar sein Auto eingeräumt und wir haben kurz geratscht und ich habe ihm vom momentanen Problem erzählt, worauf hin er mir einen Klemmschlüssel gegeben hat, mit dem ging die Schraube dann raus, das hatte mich an dieser stelle bereits über eine Stunde gekostet.

Bild

Dann dachte ich, jetzt muss das Rad ab, aber dem ist nicht so, wenn man das Auto einfach mit dem Wagenheber hoch hebt, bis kurz bevor das Rad entlastet wird, dann kann man das Lenkgetriebe auf der rechten Seite raus nehmen.

Bild

Der Einbau der Manschette verlief dann wieder ohne Überraschungen, zu erwähnen bleibt evtl noch, dass die linke und die rechte Öffnung der Manschette unterschiedlich groß sind also man darauf achten muss wie rum man sie einsteckt.
Auch Olafs Hinweis mit dem Einschrauben der Schrauben für die Spurstangen vorm Einbau der Lenkung ist unbedingt zu beachten, die erste Schraube ist schon ein Gefummel, wenn das Lenkgetriebe vor einem auf der Werkbank liegt.

Der Einabu erfolgte dann ohne irgendwelche Vorkommnisse, um die Lenkstange wieder einzufädeln habe ich das Auto denn mit dem Wagenheber auf meine Aufahrrampen gehoben und es von unten eingefädelt, da hat man den besseren Blick und das Lenkrad hab ich gleich mit dem Spanngurt nach vorn gedrückt, so wie hier.

Fertig.

Warum Lernschmerz, zum Erreichen der letzten Schraube musste ich diverse Stellungen am Auto ausprobieren, meine Arme waren danach bis zu den Ellenbogen blutig und mein Bauch von der ungünstigen Lage über dem Motorblock blau und die nächsten zwei Tage hat meine Schulter geschmerzt :D.

Jetzt wollte ich mich nochmal um die Startprobleme kümmern, im Tank hatte ich weniger als die Hälfte an Benzin und er stand mit der Nase ordentlich oben, einmal wegen der Schräge der Einfahrt und dann noch auf den Rampen. Die Petflasche zum Prüfen der Benzinpumpe stand schon bereit, Schlüssel rum Passat läuft..... Verstehe das wer will...

Bei der anschließenden Probefahrt hat soweit alles funktioniert nur, bei leichtem Rechtseinschlag läuft die Lenkung nichtmehr zurück beim Linkseinschlag gehts, woran kann das liegen?

Weiß jemand wie diese Schlüssel heißen, denn davon würd ich mir gern mal die gängigsten Größen heim tun.

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Hi,

Heute gabs einen Misserfolg und einen Erfolg.

Erst der Misserfolg.

Bereits auf Seite Drei dieses Threads ist mein Problem mit dem wackelnden Fahrersitz beschrieben, das wollte ich jetzt endlich angehen.

Bei meinem Sitz ist der linke Fuß nur ca. 3 cm hoch. er müsste aber ca. 3,5 cm hoch sein.

Bild

Bild

Also habe ich mir mal den Fahrersitz meines 83er Formel E-Schalchters geholt und probiert ob der passt.

Ins Auto passt er rein, sitzt auch gut und wackelt nicht.

Bild

Von vorne gibts nahezu keine Unterschiede, auch das Design des Verstellhebels ist gleich.

Bild

Von hinten und von unten sieht man, dass die Konstruktion leicht anders ist und somit auch die Optik. aber bis das einer sieht und dann auch sofort erkennt, dass das nicht so gehört...

Bild

Bild

Also hab ich die Lehne abgenommen und dann den Bezug runter gemacht.
Im Bezug blieb dann gleich die Sitzschale hängen, alle Schweißpunkte waren ab, und mit Rot habe ich mal markiert wo die Schale überall gerissen ist.

Bild

Mit anderen Worten der Sitz ist total im Arsch und wird entsorgt, für mehr taugt der nicht mehr. Aber wir sind ja net bei arme Leut, drum bin ich in meine Garage gefahren und hab mir einen Golffahersitz geholt.

Bilder habe ich vergessen zu machen, jedenfalls wollte ich den passend machen (das gelang mir auch), allerdings hat den wohl mal jemand erhöht, ich saß sehr hoch aber das wäre mir erst mal egal gewesen, beim Zerlegen hat sich aber auch hier die Sitzschale vom Rest gelöst und durch die Erhöhung war die total verschandelt, das ist nicht gut gearbeitet, also noch mehr Schrott, immerhin schafft das Platz in der Garage.

Dann bin ich nochmal in die andere Garage gefahren und wollte den Fahersitz von meinem JN nehmen, allerdings hat der den Verstellhebel auf der falschen Seite.

Damit ist die Sitzgeschichte vorerst abgeschlossen Ich brauche ein neues Sitzunterteil.

Ich suche somit ein Unterteil vom 32er- oder 32B-Fahersitz mit dem Verstellhebel auf der linken Seite, bei dem beide Füße ca. 3,5 cm hoch sind.

Jetzt aber zum Erfolgserlebnis, ich habe noch den Lenkungsdämper getauscht und das geht bei eingebautem Lenkgetriebe.

Schön zugänglich ist das nicht, aber mit dem gekröpften 15er Ringschlüssel kommt man gut ran. Fest sitzt die Schraube auch nicht und zum einbauen kommt man auch wieder ran.
Bild

ganz zum Schluss habe ich noch die Schraube vom Lenkgetriebe getausch die ich beim letztenmal so verhaut hab.

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

So, der Sitz sitzt.

Auf meinen Hilferuf nach einem neuen Sitz hat dann auch gleich der Richard reagiert und mir dieses Prachtstück angeboten.

Bild

Sah optisch erstmal viel fertiger aus als meine beiden, war nach dem Zerlegen aber wirklich top, das Metall ist vollkommen unbeschadigt.

Die Lehne hab ich von beiden Sitzen am Stück demontiert, die konnte ja so wie sie war umzeihen.
Beim Umziehen der Sitzfläche ist mir dann aufgefallen, dass dieser Sitz von unten gleich mit meinem aussieht, das liegt natürlich an der Höhenverstellung, das war mir Vorgestern garnicht aufgefallen.

Bild

Jetzt sitzt der Sitz und nix wackelt mehr :).

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Jaja, über 2 Jahre ist der TS jetzt schon bei mir, vor Urlaub gab es noch neuen TÜV.

Auch das Problem mit den Felgen hat sich gelöst, allerdings nicht perfekt.

Bild

Die Arbeit ist aber noch nicht zu Ende, bald werde ich den Rest der Bronzeverglasung haben, vielen Dank an Steini hier aus dem Forum für die Vermittlung, es wartet noch eine Anhängerkupplung und im Moment gibt es aweng Probleme mit der Stromversorgung, das werde ich aber beides in gesonderten Threats behandeln, zwecks späterer Auffindbarkeit. Eventuell ist die Dichtung zwischen Krümmer und Hosenrohr durch und die Ventilschaftdichtungen sollten mal neu gemacht werden.

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Nach längerer Pause gings heut mal wieder aweng weiter,

Ich hab meine Fensterschachtdichtung aus Brasilien und das broncefarbene Dreiecksfenster der Fahrertür eingebaut.

Die neue Schachtdichtung war länger als die alte,

Bild
Bild

aber im Profil sind sie doch ähnlicher als ich anfangs dachte.

Bild

Zurechtgeschnitten hab ich sie mit einer scharfen Schere. Dem sei aber hinzugefügt, dass ich an beiden enden dann knapp an der Metalleinlage vorbei geschnitten hab. wenn Ihr ech die Leisten bestellt und für dien Viertürer zurechtschneiden wollt müsst ihr sie wohl sägen.

Bild

Danach hab ich die eingepasst, so hart wie die zwischen Fenster und Tür rein ging bin ich zuversichtlich, dass sie gut dicht hält.

Bild

Danach kamen die Clips wieder rein, einen hab ich natürlich zerbrochen und musste ihn durch einen weißen ersetzen.


Bild

Das Ergebnis sieht gut aus.

Bild

Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich die Hohlraumkonservierung etwas zerkratzt hab, gibts sowas aus der Sprühdose, dass ich das einfach drüber sprühen kann?

Schönen Gruß

Veit
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1983
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von D-MARKs »

Der weiße Clip greift doch gar nicht durch die Leiste hindurch... Da hätte ich lieber versucht, noch einen schwarzen zu bekommen. Ist doch ohnehin Winter, da kommt es doch auf einen Tag nicht an.
Die weißen sind noch rarer als die schwarzen!

Natürlich gibt es auch Hohlraumkonservierung in einer einfachen Sprühdose.

Gruß, Dirk.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
veit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1659
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 11:06
Wohnort: Berg b. Neumakt i.d.Opf.

Re: Passat TS, 85 PS, von 1975

Beitrag von veit »

Wo sind denn die schwarzen verfügbar, die weißen gibts ja bei Sütterlin noch neu.
1-Liter Auto? Son Scheiß da muss ich ja alle 10 km tanken....
____________________________________________________
Passat 2Türer TS 1975 ZC,
Passat SRH GL 1986 JN, KAF
A3 sportline 2000 AGN
Kalkhoff Black Voyager 2003