Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Alle sonstigen Themen, die nichts mit Fahrzeugen zu tun haben.
Olli32b
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Jan 2021, 17:56

Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Olli32b »

Nachdem ich nun Jahrzente in der Ost-Oldieszene verbracht habe, wurde es mal Zeit für ein Westauto. :mrgreen:

So lief mir doch in meiner Wahlheimat Pirna (Nähe Dresden) ein Passat 32b Stufe Bj. 85 (in Papieren und Typenschild SANTANA) über den Weg - schockverliebt! :shock:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Corona- und krankheitsbedingt habe ich bisher wenig dran machen oder fahren können. Bis zum nächsten Frühjahr wird er jedoch für Oldtimer-Rallyes fit gemacht, bisher habe ich dise Veranstaltungen mit einem Wartburg bestritten. :mrgreen:

Bild

Nun werde ich mich erstmal im Forum einlesen und sicher noch mit der einen oder anderen Frage um die Ecke kommen. :bye:
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Roman »

Kannst du einmal die Fahrgestellnummer nennen?
Evtl. ist das ein Import aus Spanien (was man anhand der FGNR erkennen kann).
Spanische Santana wurden nämlich in Spanien produziert.
Und in Spanien hieß die Stufe auch nach dem Facelift Santana.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1582
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Tilman »

Moin,

das Thema hatten wir im Januar ja schon einmal... - welcome back! Wir sind natürlich immer noch neugierig, ob es nun ein spanischer Santana LX oder ein deutscher Passat CL ist. DIe Papiere sind an der Stelle wenig aussagekräftig: Dort stand früher "Personenwagen geschlossen", erst mit Einführung der neuen Fahrzeugzulassungsdokumente wird aus der Schlüsselnummer abgeleitet, welches Modell es ist. Dabei geht aber regelmäßig etwas schief, und ich kann mir gut vorstellen, dass "Santana" auch für in der Schlüsselnummer identische Passat Stufenheck verwendet wird.

(Wenn ich mit das Herstellerlogo in den Nebelscheinwerfern ansehe, sieht mir das nicht nach dem ovalen "Hella"-Logo aus, sondern nach einem größeren, eckigen Emblem. Das könnte dann in der Tat ein spanischer Hersteller sein...)

Grüße
Tilman

P.S.: Auf die Marx-Büste habe ich mal aus meinem Hotelzimmer im Kongresshotel in Chemnitz geblickt... - auch schon über zehn Jahre her.
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Roman »

Was mir bei dem Santana auffällt:
Es fehlt der Fensterchrom und auch die Leiste an der Motorhaubenvorderkante.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1582
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Tilman »

Bei der Leiste an der Motorhaube bin ich tatsächlich unsicher, ob sie am spanischen LX nach Facelift verbaut wurde oder nicht - die chinesischen Santana hatten z.B. durchweg keine. Dieser spanische Facelift-GX5 hat eine Motorhaubenleiste:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-3122

Wenn es ein spanischer Santana LX ist, trägt er den Chromzierrat des Passat CL Stufenheck - und dieser hat kein Fensterchrom. Der spanische Santana GX hat den GL-Chrom, sh. o.s. Link. Den großen Chrom des deutschen Santana GL/GX gab es in Spanien nur bis zum Facelift - in Europa hatte ab 1985 nur noch der Passat Carat den großen Chrom, der aber in Spanien zugunsten des Santana GX5 nicht angeboten wurde (damals hatte Spanien noch einen sehr abgeschotteten Markt, EG-Vollmitglied erst ab 1986 - vorher waren Fahrzeugimporte extrem teuer, weswegen der Santana bei SEAT vor Ort produziert wurde).

Grüße
Tilman

P.S.: Die schwarz lackierten oder folierten B- und C-Säulen sind auch in Spanien nicht serienmäßig, sondern wohl nachträglich umgesetzt - dazu hatte ich im Januar schon geschrieben.
Olli32b
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Jan 2021, 17:56

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Olli32b »

Sorry, hab gerade gesehen, das ich im Februar schon mal gepostet hatte. :( Aber dann kam Krebs-OP, langer Krankenhausaufenthalt und Reha, man ist eben nicht mehr der Jüngste... :idea1:

Zur FIN: "VWWZZZ32ZFExxxxxx", Erstzulassung 26.06.85 auf VAG E.Rohr aus Ketsch. Ich bin nun Besitzer Nr. 6

Bild
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Roman »

OK, also kein Spanier, sondern in Emden gebaut.

Da hat dann wohl einer der Vorbesitzer "Badge-Engineering" am Passat Stufenheck gemacht und die Motorhaubenleiste entfernt.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1582
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Tilman »

Also doch ein Passat Stufenheck - und es bleibt ein schönes Auto. Gerade die Kombination des CL-Chroms mit den schwarzen Säulen und den Ronal Turbo gefällt mir - sehr zurückhaltend modifiziert. Die Türen könnten wohl mal eine Aufarbeitung vertragen.

Wenn ich ganz genau hinsehe, meine ich auf einem der Fotos unter der linken Ecke des kleinen Schriftzugs am Armaturenbrett eine Art Tropfen zu entdecken. Ob das ein kleiner Läufer aus Klebstoff ist, weil jemand den ursprünglich mit doppelseitigem Schaum-Klebeband befestigten Schriftzug hier mit Flüssigklebstoff à la "Uhu" befestigt hat...?

Grüße
Tilman
Olli32b
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 35
Registriert: So 31. Jan 2021, 17:56

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von Olli32b »

Tilman hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 10:51 Also doch ein Passat Stufenheck - und es bleibt ein schönes Auto. Gerade die Kombination des CL-Chroms mit den schwarzen Säulen und den Ronal Turbo gefällt mir - sehr zurückhaltend modifiziert. Die Türen könnten wohl mal eine Aufarbeitung vertragen.

Wenn ich ganz genau hinsehe, meine ich auf einem der Fotos unter der linken Ecke des kleinen Schriftzugs am Armaturenbrett eine Art Tropfen zu entdecken. Ob das ein kleiner Läufer aus Klebstoff ist, weil jemand den ursprünglich mit doppelseitigem Schaum-Klebeband befestigten Schriftzug hier mit Flüssigklebstoff à la "Uhu" befestigt hat...?

Grüße
Tilman
Ist mir noch nie aufgefallen, jetzt wo Du es sagst... :-k

Aber egal, mir gefällt er MEGA, ob nun Santana oder Passat, auf den Inhalt kommt es an! :evil3:
Im ersten Brief steht als Typ nur "32b" drin, im neuen Brief und im Schein steht "Santana"... :idea1:

Bild
Benutzeravatar
HaraldGL5
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 818
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 06:18
Wohnort: 72175 Dornhan

Re: Ein Neuer SANTANA in Sachsen

Beitrag von HaraldGL5 »

Roman hat geschrieben: Mi 22. Sep 2021, 10:11 OK, also kein Spanier, sondern in Emden gebaut.

Da hat dann wohl einer der Vorbesitzer "Badge-Engineering" am Passat Stufenheck gemacht und die Motorhaubenleiste entfernt.

Grüße
Roman
Gute Arbeit!
Diese Motorhaubenleiste sieht so doof aus, die habe ich noch bei allen meinen Facelift-Passat "weggecleant"!
Sieht so viel besser aus!
Harald aus dem Schwarzwald
Signatur? Kann ich mir nicht leisten...! :bye: