2e2 Pierburg Vergaserprobleme

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Marlon47
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 18:24

2e2 Pierburg Vergaserprobleme

Beitrag von Marlon47 »

Hallo,

habe folgendes Problem mit meinem Passat 32b 1.6er Automatik.
Habe vor einigen Monaten einmal Kaltstartprobleme gehabt. Nach vielen Tips habe ich die PDD getauscht und es war besser als vorher - denke die alte war einfach um.
Habe die neue jedoch nicht eingestellt sondern nur verbaut ( mein Fehler). Beim Starten ruckelte er zwar etwas und es roch nach Benzin, aber nach ein paar mal aufs Gas getreten lief er ruhig und normal. Im Sommer hatte ich das Problem übrigens nicht.
Da es nun auf den Winter zugeht, dachte ich mir, ich baue mal den 2e2 Vergaser aus. Habe mir direkt einen Dichtsatz und einen neuen Vergaserflansch bestellt.

Alles nach Anleitung ausgetauscht und heute wieder eingebaut ( vorher nachher Fotos gemacht damit keine Fehler passieren).
Als alles wieder im Ursprungszustand war, habe ich normal gestartet, dauerte schon sehr lange, sprang aber dann widerwillig an.

Nachdem ich aus der Garage fuhr ruckelte er wieder wie verrückt im Leerlauf. Beim Gasgeben kam viel weißer Qualm aus dem Auspuff, er ruckelte nicht mehr. Sobald ich das Gas komplett weggenommen hatte, dauerte es ca. 5-8sek bis er komplett ausging.
Habe das ganze Spiel drei mal probiert, immer das gleiche Problem.

Ein paar Randinfos, die Zündanlage ist komplett neu, sämtliche Unterdruckschläuche wurden erneuert etc.

Da ich nirgendwo etwas am Vergaser verstellt habe, sondern nur die Dichtungen ausgetauscht habe, ist es mir nun ein großes Rätsel woran es nun liegt.
Im Prinzip lief er vor dem Tausch relativ gut, daher die Frage, was könnte es sein?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bin leider Schrauber neuling.

LG Marlon
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1983
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: 2e2 Pierburg Vergaserprobleme

Beitrag von D-MARKs »

Ich kenne mich beim 2e(2) nicht aus. Den weißen Qualm am Anfang würde ich vorerst mal als Kondensat abtun. Sollte der Wagen das dauerhaft machen, müsste man schauen ob irgendwo Kühlwasser verloren geht.
Ob der Motor auf allen Zylindern zündet sollte man ja hören, sonst könnte natürlich auch unverbrannter Kraftstoff zu weißem Qualm führen.
Das würde man dann vermutlich riechen.
Es scheint also, als ob das Problem ausschließlich den Leerlauf betrifft.
Von daher wäre es sinnvoll erstmal dort auf die Suche zu gehen.
Sind ggf. Dichtungen für Automatic oder Schalter unterschiedlich? Es könnten Bypass-Bohrungen verschlossen sein.
In welcher Weise beeinflußt die Automatic die Steuerung des Vergaser? Thermopneumatische Ventile, Thermozeitventile, Bypassregelungen o. Ä.
Ist der CO Gehalt im "Leerlauf" (schwierig, wenn nicht vorhanden) meß- und einstellbar?
Wenn nicht, könnte Harz oder Dreck im Inneren eine Rolle spielen. Wenn die Grundversorgung mit Kraftstoff über die kleinen Bohrungen im Vergaser nicht gewährleistet ist, gibt es auch keinen Leerlauf.
Wenn der 2e ein Magnetabschaltventil hat, wäre das auch ein Kandidat. Es muss ja nicht komplett kaputt sein, aber vielleicht nicht ganz festgezogen. Die Funktion würde ich auf jeden Fall checken.
Allerdings geht der Motor bei defektem Ventil unterhalb von ca. 2000U/min immer aus. Das Problem würdest Du eigentlich anders beschreiben... Von daher schließe ich das mal aus.
Vielleicht gibt es ja noch ein paar Tipps von 2e2 Spezies... Und ein gutes Buch zum Thema kann manchmal auch hilfreich sein.

Viel Erfolg!

Gruß,
Dirk.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 629
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: 2e2 Pierburg Vergaserprobleme

Beitrag von paul_mh »

Hallo Marlon,

Die Pierburg 2E2 sind unglaublich komplizierte Dinger, es war praktisch der letzte Versuch, mit Unterdruck, Dehnstoffelementen, Bimetallfedern und elektropneumatischen Ventilen noch in Konkurrenz zu einer elektronischen Einspritzung treten zu können. Es sind auch schon sehr erfahrene Mechaniker an diesen Vergasern verzweifelt.

Ich kann dir leider nur zwei Dinge raten:
1.) nochmal penibel auf Sauberkeit achten, der Vergaser hat viele kleine Bohrungen und Kanäle, die aber für den Betrieb sehr wichtig sind.
2.) Eine Grundeinstellung durchführen. Es gibt doch einen gewissen Verschleiß beziehungsweise weißt du ja nicht was in den letzten Jahrzehnten schon alles verstellt wurde. Falls du die Anleitungen oder Einstellblätter brauchst, kannst mir eine PN schreiben mit deiner Mail Adresse. Falls das Dehnstoffelement nicht passt, kann ich dir eines im Austausch anbieten, ich hab mir hierfür ein Spezialwerkzeug gemacht zum nachjustieren.

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8513
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: 2e2 Pierburg Vergaserprobleme

Beitrag von Roman »

Hallo Dirk,
1. Der 2E2 hat kein Umluftabschaltventil, sondern statt dessen einen per Unterdruck betätigten Drosselklappenanschlag.
Der 2E2 hat Schubabschaltung und dann geht die Drosselklappe komplett zu und verschließt auch den Kraftstoffaustritt.
2. Ausführungen für Schalter und Automatik unterscheiden sich nur in folgenden Dingen:
- Bedüsung
- Einstellmaße
- Befestigung des Gaszugs
Man kann die Vergaser aber problemlos gegeneinander tauschen, man muß nur die Gaszugbefestigung tauschen.

Und so kompliziert ist der 2E2-Vergaser gar nicht.
Die Steigerung des 2E2 ist der 2EE. Der ist elektronisch geregelt und hat Stellmotoren.
Beim 2EE sagt selbst VW: Nicht einstellbar, bei Problemen Vergaser tauschen.

Was das Kaltstartverhalten angeht:
Da kommen eigentlich nicht viele Sachen ins Spiel.
- Starterdeckel inkl. elektrischer Beheizung
- PDD
- Nebenkanalheizung
- Saugrohrheizung
- Schubabschaltventil bzw. dessen Ansteuerung inkl. Thermozeitventil (evtl. el. Anschlüsse vertauscht zwischen Schubsteuerventil und Thermozeitventil? Oder Unterdruckschläuche falsch aufgesteckt?)

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild