Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Andy111
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Sep 2022, 10:52

Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Andy111 »

Gott zum Gruße in die Runde des guten Automobilgeschmacks,

Ich bin Andy, 30 Jahre aus dem Kreis Soest und seit einigen Wochen wirklich stolzer Besitzer eines Passat C 32b Fließheck mit dem brachialen 54ps Saugdiesel.
Er hat meinen Golf 2 mit selbiger Maschine als Alltagswagen abgelöst da mir dieser mit Automatikgetriebe auf meinem Arbeitsweg, eine Strecke ca 45km, zu viel verbraucht hat.
Zudem war mir der Golf zu bider und ein 32b hat mir immer schon gefallen.

Jetzt zu einem meiner Probleme: Wir, meine Freundin und ich, sind leidenschaftliche (Oldie-) Camper. Ich habe also einen kleinen Eriba Touring Wohnwagen mit 780kg ZGM und max 75kg Stützlast.
Ich habe den Wohnwagen schon mit dem Golf gezogen. Das ging aber 3 Gang Automatik ist nicht das optimalste. Zudem war der Kühler viel zu klein sodass lange Bergfahrten nur mit Heizung gingen 😀
Diese Probleme habe ich beim Passat nicht mehr. Der Kühler ist wirklich nen Brett. Kaum merkliche Unterschiede im Hänger betrieb.
Auch so ist es mit dem 5 Gang Schaltgetriebe deutlich angenehmer. Man kann die 100nm Drehmoment viel besser nutzen 😃

Dennoch federt mir der Passat zu sehr ein hinten. Viel Zuladung hat der Wohnwagen leider nicht sodass vieles in den Kofferraum muss.
Stützlast habe ich den Wohnwagen austariert auf ca 50kg da der Golf mehr nicht durfte.
Ich nehme mal an bei dem Passat ist es genauso? Oder hat der 75kg?

Der Golf war gefühlt härter abgestimmt, ist also nicht so dramatisch eingetaucht hinten wie der Passat. Der Wohnwagen kippt schon ganz leicht nach vorne wenn er am Passat hängt.
Es geht alles, ich setzte im radkasten nicht auf bei Bodenwellen mit 90kmh oder sonstiges, aber schön ist dann doch anders finde ich.

Ich hab hier was von Schlechtwegefahrwerk, verstärktes Fahrwerk oder Zusatz Federn gelesen.
Ich finde dazu aber nichts im Internet. Bei MAD Zusatzfedern nicht, und auch kein verstärktes Fahrwerk oder sonstiges.
Ich bin aber auch nur Laie. Ich lasse alles in einer Werkstatt machen.
Wo komme ich an die teile ran, wo gibt es vielleicht noch neue oder hat wer was liegen?


Ps: wir waren die letzten beiden Wochen mit dem Passat und Wohnwagen schon in Südfrankreich am Atlantik. Knapp 3000km unter doch großer Belastung ohne mucken oder Probleme.
Technik die begeistert! 🙌
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Roman »

Der sieht auf dem letzten Bild schlicht überladen aus.
Ich würde damit einmal auf eine Waage fahren und schauen, was er hinten für ein Gewicht hat.

Wenn er mehr als die zul. Achslast hat, musst du ausladen!
Schlechtwege legt den Wagen 2 cm höher.
Es gab ab Werk Federn für "ständig erhöhte Zuladung", aber dadurch steigt nicht die zul. Achslast!

Zur Beladung:
Wenn du die Bank umgeklappt hast:
Schwere Sachen möglichst weit nach vorne, dann verlagert sich ein Teil des Gewichts auf die Vorderachse.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Andy111
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Sep 2022, 10:52

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Andy111 »

Hallöchen Roman.

Mit der Waage werde ich wohl mal machen. Glaube aber vom Gefühl (ja das kann täuschen) aber nicht, dass er überladen bzw. Die achslast überschritten ist.

Die Bank ist umgeklappt, und die schweren Sachen, also eine Kühlbox und eine 25m Kabeltrommel sind direkt hinter den Vordersitzen.
Das war’s mir wirklich schweren Sachen. Es liegen 2 Alu Campingstühle drin, die 6 alustangen des Sonnensegels und ne Alu Campingküche drin.
Klar die Fahrräder auf dem Dach und die Stützlast kommt hinzu.
Ich werd wohl mal wiegen.

Es sei aber dazu gesagt, dass selbst wenn ich meinen Wocheneinkauf mache der Wagen schon gut einfedert. Also jetzt nicht dramatisch, aber man sieht es schon. Und das ist nur Nen Wäschekorb voll.
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1546
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Seewolf1980 »

Hallo,

entweder du baust dir "Serien Variant" Federn ein oder "verstärkte Variant Federn", ich hab normale Variant Federn im FLH wegen Fahrradträger auf der AHK mit 3 Rädern.
Im Variant habe ich verstärkte Variant Federn drin.

Gruß
Heiner
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Andy111
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Sep 2022, 10:52

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Andy111 »

Seewolf1980 hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 12:15 Hallo,

entweder du baust dir "Serien Variant" Federn ein oder "verstärkte Variant Federn", ich hab normale Variant Federn im FLH wegen Fahrradträger auf der AHK mit 3 Rädern.
Im Variant habe ich verstärkte Variant Federn drin.

Gruß
Heiner
Sind also die Standard Variant Federn schon härter bzw. stärker?

Hast du ne Bezugsquelle Für die verstärkten? Oder gibts nur noch bei Kleinanzeigen bzw. schlachtfesten?
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Roman »

Die Variant-Federn sind etwas härter, weil der Variant hinten schwerer ist und auch eine etwas höhere Achslast hat.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 666
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von paul_mh »

Servus Andy,

Gratulation zu dem Kauf! Ist ein schönes Exemplar! Grundsätzlich könnte man an so einem Diesel natürlich auch einen Turbo nachrüsten gell ;)

Die hinteren Federn sind nach über 35 Jahren oft einfach am Ende der Lebensdauer! Ich würde im ersten Schritt auch vorschlagen, dass du die neu gibts mit welchen die eigentlich für den Variant gedacht sind.

Ein Schlechtwege-Fahrwerk bzw. dazu gehörige Federn sind meines Wissens nicht mehr so einfach zu haben. Aber was ich dir sagen kann ist dass die sehr günstigen H&R Federn mit 40mm Tieferlegung ausgezeichnet funktionieren wenn man mal eine höhere Beladung hat! Mein Kombi hat in den letzten Wochen mehrfach etwa 500 kg Zuladung wegstecken müssen (Bauschutt) und mit die H&R Federn mit progressiver Wicklung haben das problemlos gemeistert. Das ist eines der größten Probleme der originalen Federn: die haben eine lineare Kennlinie und keine progressive. Das ist bei einem Auto, wo sich die Achslast an der Hinterachse zwischen leer und beladen stark verändert eigentlich ziemlicher Quatsch aber es wurde halt damals in der Serie so verbaut...

Ach ja und sehr schöne Fotos! Kannst dir überlegen, ob du die nicht für den Kalender einreichen willst bei Manni! Siehe Thread in der Kategorie "Off-topic" :occasion5:

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1582
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Tilman »

Schöner Passat, hängt hinten aber doch etwas tief. Saugdiesel mit Wohnwagen ist aber auch wirklich recht speziell...

Zur Hinterachsfederung - das hier
Bild
soll ein früherer Vorbesitzer mit Golf-Cabrio-Federn erzeugt haben, weil er damit regelmäßig seinen Bootstrailer samt Yacht darauf gezogen hat. Keine Ahnung, ob es stimmt, aber er steht hinten ziemlich hoch und geht auch mit Hänger nicht in die Knie... (vordere Höhe ist original)

Grüße
Tilman
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 666
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von paul_mh »

Tilman hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 19:02
Bild

Grüße
Tilman
Servt Tilman, das einbetten von Bildern über die URL funktioniert so irgendwie nicht (mehr)- wenn man den Beitrag zitiert sieht man die Url und kann es dann öffnen aber sonst hat man nix davon.

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Andy111
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Fr 16. Sep 2022, 10:52

Re: Fahrwerk/schlechtwegefahrwerk/Zusatz Federn

Beitrag von Andy111 »

paul_mh hat geschrieben: Fr 16. Sep 2022, 18:39 Servus Andy,

Gratulation zu dem Kauf! Ist ein schönes Exemplar! Grundsätzlich könnte man an so einem Diesel natürlich auch einen Turbo nachrüsten gell ;)

Die hinteren Federn sind nach über 35 Jahren oft einfach am Ende der Lebensdauer! Ich würde im ersten Schritt auch vorschlagen, dass du die neu gibts mit welchen die eigentlich für den Variant gedacht sind.

Ein Schlechtwege-Fahrwerk bzw. dazu gehörige Federn sind meines Wissens nicht mehr so einfach zu haben. Aber was ich dir sagen kann ist dass die sehr günstigen H&R Federn mit 40mm Tieferlegung ausgezeichnet funktionieren wenn man mal eine höhere Beladung hat! Mein Kombi hat in den letzten Wochen mehrfach etwa 500 kg Zuladung wegstecken müssen (Bauschutt) und mit die H&R Federn mit progressiver Wicklung haben das problemlos gemeistert. Das ist eines der größten Probleme der originalen Federn: die haben eine lineare Kennlinie und keine progressive. Das ist bei einem Auto, wo sich die Achslast an der Hinterachse zwischen leer und beladen stark verändert eigentlich ziemlicher Quatsch aber es wurde halt damals in der Serie so verbaut...

Ach ja und sehr schöne Fotos! Kannst dir überlegen, ob du die nicht für den Kalender einreichen willst bei Manni! Siehe Thread in der Kategorie "Off-topic" :occasion5:

Beste Grüße,
Paul
Paul, Grüß dich 🤙🏻

Vielen lieben Dank, ich bin auch sehr happy mit dem Passat. Es erfreut mich täglich damit zu fahren. Heute allerdings hatte ich keinen Grund zu fahren. Deshalb freu ich mich umso mehr gleich um 4 damit zur Frühschicht zu fahren :mrgreen:

Gut, ich denk mal an Variant Federn werde ich wohl noch dran kommen.
Die HR mit 40mm tieferlegung sind mir auch schon paar mal ins Auge gesprungen. Dachte nur immer die sind halt zum tieferlegen und eben genau das Gegenteil was ich brauche. Dachte dann hängt er noch tiefer 😀😀

Aber so wie du das schreibst klingt das plausibel, sprich sie Federn nicht immer weiter ein, im gleichen Maße zur Beladung sondern Federn irgendwann immer weniger, richtig?
Dann wären die doch ganz gut.

Machen die den Wagen merklich härter? Also auch unkonfortabler?
Ich muss sagen, hätte nie gedacht dass vom Golf 2 zum Passat so ein Sprung in Sachen Dämmung und Komfort war. Der Golf war der pure Trecker gegen den Passat. Gerattert wie Sau und viel viel härter gefedert.
Ich war positiv überrascht als ich den Passat Anschmiss beim begutachten. Auch das fahren, klar ein Geschaukel in den Kurven, aber mir gefällts.


@Tilman: Joa, also der Passat darf ja 1000kg bis 10% und drüber hinaus noch 850kg.
Bei dem Golf war das identisch aber der hatte noch das 3 Gang Wandler Automatik Getriebe. Dagegen ist der Passat ne Rakete. Wirklich. Muss man allerdings immer im Kontext mit dem Golf sagen, sonst denken die Leute man wäre verrückt.

Das Wohnwagen ziehen geht wirklich gut. Tacho 95 im 5. Gang auf der Geraden mit den LKWs geht super. Klar wenn die Berge kommen muss frühzeitig in den 4. geht auch meistens. Wenn’s dann richtig steil wird und man unter 70kmh kommt gehts in den 3. und man fährt mit halbgas den Berg hoch.
Wie gesagt von der Temperatur bei dem Riesen Kühler kein Problem.

Beim Golf war das schon anders. Der Wandler lief auch über den Kühler, dann war der Kühler merklich kleiner. Der Golf viel bei kleinster Steigung ab auf 60 km/h ist dann in den 2. gegangen und lief dann in Begrenzer bis oben hin. Die Temperatur ging dabei immer stetig höher sodass irgendwann die Heizung kommen musste oder eben der Berg aufhören musste :mrgreen:
Dennoch war ich mit dem Golf so bis in Österreich zum ersten Mal für mich in den Bergen.

Da bin ich jetzt wirklich tiefenentspannt unterwegs. Südfrankreich hat super geklappt. Und das bei runden 7l mit Hänger.
Ohne fahre ich den Passat bei 4,4.

Ich bin echt überrascht.