Lohnt eine Restauration?

Alle sonstigen Themen, die nichts mit Fahrzeugen zu tun haben.
Hauke89
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mo 30. Mär 2020, 02:37
Wohnort: Glückstadt

Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Hauke89 »

Moin,

Lange stand mein 32b (Fließheck 1985) bei einem Kumpel in der Halle und fraß dort Miete. Meine Frau meinte der Wagen soll verkauft werden und ich stimmte (erstmal) zu. Trailer gemietet, 32b auf die Auffahrt gestellt. Zack .... wieder verguckt in dieses Auto.
Verkauf oder restaurieren?

Nach all den Jahren sind Ersatzteile entfallen.
Wie sinnig ist ein Neuaufbau und wo würde man anfangen?

Fragend
Hauke
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1676
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Tilman »

Hallo Hauke,

wenn ich das richtig erinnere, hast Du da einen alten Saugdiesel mit etlichen Rostschäden. "Lohnen" im finanziellen Sinne dürfte sich ein Wiederaufbau dabei kaum - wenn Du ihn nach der Restaurierung irgendwann wieder verkaufen solltest, machst Du garantiert Verlust. Ob es sich für Dich selbst emotional "lohnt", dem alten Passat wieder Leben einzuhauchen, ist von außen kaum zu beurteilen: Oft genug ist man selbst der einzige, der an genau diesem alten Haufen Blech hängt, und niemand sonst möchte mehr als den Kilopreis zahlen. Ob es sich dann lohnt, tausende Euro und viel Zeit zu investieren, um selber anschließend damit zu fahren, muss jeder selbst wissen. Letztlich ist es ja auch von den eigenen Fähigkeiten abhängig - und natürlich vom Ausgangszustand des Fahrzeugs.

Grüße
Tilman
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von paul_mh »

Servus Hauke,

Verschleißteile bekommt man ja weiterhin praktisch alles und das zu einem guten Preis.

Für alles andere gibt es das Forum hier!

Ein 85er Fließheck ist sag ich mal ein immer noch relativ häufig, also ich denke für die meisten Sachen wird man Lösungen finden!

Aber vielleicht postest du mal ein paar Bilder, damit wir einschätzen können wie der Zustand von dem Auto ist ;)

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Hauke89
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mo 30. Mär 2020, 02:37
Wohnort: Glückstadt

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Hauke89 »

Moin Moin,

richtig, es ist ein 1.6D mit 54PS, 5 Gänge vorwärts und 1 Gang rückwärts.

Ich war mal eben draußen und habe ein paar Bilder gemacht.

An manchen Stellen schon etwas knusprig, Armaturenbrett dafür umso besser :lol:

Ich würde den Wagen aufarbeiten um ihn zu fahren und nicht zu verkaufen.

Wo würde man anfangen wenn alles auf Links gekrempelt werden würde?


Gruß Hauke
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2932
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von schmidtla »

Servus,

unabhängig vom emotionalen Bezug zum Blech, wie das Auto von Aussen aussieht, ist zuerst einmal relativ egal.
Dass ist Kosmetik. Wichtig ist, dass die wichtige Technik funktioniert und er keine starken Rostschäden oder gar Durchrostungen am Unterboden und am Fahrgestell, also Achsen aufweist.
Würde er so TÜV bekommen oder nicht. Das kannst auch als Laie sehen.

Das Problem ist halt der hohe Steuersatz vom Saugdiesel, auch wenn mit Kat.
Wenn dir dass jedoch egal ist, schau nach großen Rostschäden. Dem verrosteten Tankstutzenausschnitt nach, ist er hinten rechts am Innenradlauf auch durch. Die erste große Baustelle. Funktion ist da vorrangig der Optik, sieht keiner, Hauptsache fest und dicht nach dem Schweißen.
Die Türen, solange die Flanken nicht flattern und keine scharfen Kanten abstehen sind nicht TÜV-relevant wenn rostig.
Wie gesagt, oberflächlicher Rost ist dem Ingenieur nicht wichtig. Die Technik muss funktionieren.

Optik für das begehrte "H" kannst am rollenden Objekt vollziehen. Ein Dreier reicht für "H".

Im Grunde kannst nur du entscheiden was passiert und ob du die finanziellen Mittel, Zeit und Energie dazu hast, den Qualmer wieder auf die Straße zu bringen.

Grüße schmidtla
Alltagsschlurre A6 C4 Avant, Bj. 1996
32b Variant, Trend, Bj. 86
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477, Bj. 1968
CCS Trike Magic Scorpio, Typ 1, 1,6 Boxer, Bj. 1988
Hauke89
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mo 30. Mär 2020, 02:37
Wohnort: Glückstadt

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Hauke89 »

Moin, vielen Dank für die Auskünfte.

Ich habe nochmals überlegt und der Wagen kommt unter den Hammer. Es ist einfach zu viel Arbeit die ich im Moment nicht leisten kann.
Der Wagen sollte auch nicht wieder für 5 Jahre rumstehen.
Nun hoffe ich das jemand dem Wagen ein zweites Leben ermöglicht.

Gruß Hauke
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1676
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Tilman »

Moin,

Deine Entscheidung kann ich beim Betrachten der Aufnahmen sehr gut verstehen - anhand der Fotos darf man wohl leider annehmen, dass der Wagen an "allen" für den 32b kritischen Stellen Rost hat, und zwar reichlich. Wenn man dann nicht gerade an genau diesem Wagen hängt, kommt man zum gleichen Entschluss, wie Du ihn jetzt getroffen hast. Ich fürchte allerdings, der Wagen taugt maximal noch für einzelne, ausgesuchte (und nicht abgenutzte!) Teile, für ein zweites Leben sehe ich da wenig Chancen.

... aber mit etwas Suchen und Abwarten wird sich auch ein deutlich besserer Facelift Fließheck Diesel finden lassen, falls es denn wieder so einer sein soll.

Grüße
Tilman
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von paul_mh »

Hallo Hauke,

also das Armaturenbrett sieht unproblematisch aus, da sind viel größere Risse üblich.

Aber der Rost sieht schon sehr fortgeschritten aus. Ich vermute folgende Rost-Baustellen:
  • Alle Türen unten komplett
  • Heckscheibenrahmen
  • potenziell auch Windschutzscheibenrahmen
  • hintere Radläufe
  • vordere Kotflügel / Radläufe unterhalb der Stoßstange
  • Schweller Endspitzen hinten, evtl auch vorne
  • Schweller Falz an einigen Stellen / Wagenheberaufnahme
  • Längsträger hinter dem hinteren Stoßdämpfer
  • Radhaus RH (Tankstutzen)
  • Hinterachs-Träger muss sicherlich auch ordentlich behandelt werden wenn nicht überhaupt zu tauschen
Wenn du also was Karosserie und Rostbehandlung betrifft keine Erfahrung bzw. Möglichkeiten hast, dann wird das eine ziemlich undankbare Baustelle.

Ich seh es auch wie Tilman: wenn du so einen Passat wieder haben willst, dann schau dich mal ein bisschen um, findet man sicher ein Exemplar mit besserer Karosserie und vielleicht auch mit einem attraktiverem Motor ;)

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Hauke89
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Mo 30. Mär 2020, 02:37
Wohnort: Glückstadt

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Hauke89 »

Moin,

nach über 30 Jahren und schlechter oder mangelnder Pflege ist der Zustand nicht verwunderlich - leider.
Kaum ist ein Wagen älter als 8 Jahre, dann ist es schon ein altes Auto und das bißchen Rost oder die Beule/Delle kümmern keinen großen Geist.

Sollte es irgendwann mal wieder einen Passat geben:

32B
Fließheck
Faceliftmodell
Diesel (Sauger)
Kein Schiebedach (wird nur undicht)
Grundversion, keine limitierten Geschichten


Gruß Hauke
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1676
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Lohnt eine Restauration?

Beitrag von Tilman »

"Guten Tag, ich hätte gerne einen Viertakt-Benzin-Rasenmäher..."
- "Da könnte ich Ihnen diese 2-Takt-Fräse hier günstig überlassen."
In diesem Sinne:
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/ ... 610-216-31

Immerhin: Kein Schiebedach. Den finde ich wirklich interessant, ein toller Zustand, auf den ersten Blick gut erhalten (auf den zweiten sind mindestens die Türen nachlackiert, aber...) - und der Preis ist völlig i.O.

Ein Highlight sind die großartigen Sportsitze in der Version von 1987, auch seitlich mit Stoff bezogen. Definitiv ein toller Wagen.

Grüße
Tilman