Türfolie neu

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
herrkfk
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 113
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:20

Türfolie neu

Beitrag von herrkfk »

Ein Freund der jahrelang bei VW gearbeitet hat hat mir gesagt dass sie immer Affenkot (Butylband) verwendet haben zum verkleben neuer Tuerfolien. Werde ich auch machen aber hier die Spezialfrage: wie habt ihr die Aschenbecherausbuchtung bei den Hintertueren gemacht? Das ist mir noch nicht klar....
Als Folie werde ich so einen Schuttmuellsack verwenden.

Danke!
32b Variant GL '83
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2927
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: Türfolie neu

Beitrag von schmidtla »

Servus,

nehme Müllsäcke die nicht biologisch abbaubar sind, sonst hast du keine lange Freude an den Türfolien.

Grüße schmidtla
Alltagsschlurre A6 C4 Avant, Bj. 1996
32b Variant, Trend, Bj. 86
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477, Bj. 1968
CCS Trike Magic Scorpio, Typ 1, 1,6 Boxer, Bj. 1988
Benutzeravatar
herrkfk
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 113
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:20

Re: Türfolie neu

Beitrag von herrkfk »

schmidtla hat geschrieben: Mi 24. Jan 2024, 19:47 Servus,

nehme Müllsäcke die nicht biologisch abbaubar sind, sonst hast du keine lange Freude an den Türfolien.

Grüße schmidtla
Ja das ist klar. Aber was machen mir der Aschenbecherausbuchtung?
32b Variant GL '83
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1960
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Türfolie neu

Beitrag von WinfriedB »

Die Ausbuchtung rausschneiden und wieder mit der neuen Folie verkleben. Das gilt auch für die Ausbuchtung nach innen für die Spiegelverstellung.

Falls die Ausbuchtungen auch hinüber sind, kannst du passende Unterteile von Wurstverpackungen nehmen.

Achtung, auch Müllsäcke bestehen (wie viele andere Folien auch) aus PE, das sich sehr schwer kleben läßt. Es gibt dafür Spezialkleber, es geht aber auch mit breitem Gewebeband.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Tilman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1668
Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Türfolie neu

Beitrag von Tilman »

Ehrlich gesagt - ich verstehe nicht, warum immer so intensiv über die Aschenbecherausbuchtung gesprochen wird. Ich habe bei den vielen Türen, die ich im Laufe der letzten 20 Jahre mit neuen Folien beklebt habe, noch nie die Aschenbecherausbuchtung extra ausgeformt, sondern immer nur dafür gesorgt, dass die Folie dort nicht völlig straff gesessen hat. Das hat immer gereicht. DIe Aschenbecher-Ausbuchtung ragt gerade einmal knapp 2cm (wenn überhaupt) über den hintersten seitlichen Rand der Türverkleidung in die Tür hinein - das lässt sich ohne Problem mit der Folie machen. Das gleiche gilt auch für die Ausbuchtung über der vorderen Spiegelverstellung.

(Ich verwende dicke, durchsichtige PE-Folie, quasi Meterware, zugeschnitten mit eigenen Schablonen (lohnt sich ab einer gewissen Menge an Fahrzeugen im Bestand einfach) und verklebt mit dem speziellen Klebeband von VW, an den Vordertüren natürlich mit zusätzlicher Meier-Klappe - wer die nicht kennt, kann sie hier im Forum suchen.)

Grüße
Tilman
Benutzeravatar
herrkfk
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 113
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:20

Re: Türfolie neu

Beitrag von herrkfk »

Bei den Vordertüren – da ist die Folie um den Türöffner herum das grösste Fragezeichen das ich habe.

Der alte Schaumstoff ist zerbröselt, und die Folie ist auch hinüber. Reichte es die neue Folie so zu schneiden dass der Türöffner knapp durchsteht und dann sowas wie Armaflex rundherum kleben statt dem alten schaumstoff? reicht diese "Kompression" dass da nicht so viel wasser durchläuft? Oder muss das Plastik vom Türöffner ab und ne folie dahinter so wies ursprünglich war? falls ja wie? Danke!
32b Variant GL '83
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1960
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Türfolie neu

Beitrag von WinfriedB »

Ich hab mir seinerzeit entsprechende Formteile aus Schaumgummi-Resten zurechtgeschnippelt. Weiß nicht mehr genau, woher ich die Reste hatte, möglicherweise aus dem Bastlerparadies, wo ich mal gearbeitet habe. Mit etwas Glück findet man sowas ab und an in der gelben Tonne (sofern vorhanden, in etlichen Städten gibts auch nur gelbe Säcke).
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 216
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Türfolie neu

Beitrag von Kambutscha »

Ich frage mal doof in die Runde.....
Wie sieht eine sauber verpackte Tür aus?

Bald bin ich auch an meinen dran da die neuen Türen zum verbauen da sind.

Danke.

MfG
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 872
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Türfolie neu

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20230225_170144.jpg
IMG_20230225_155500.jpg
Das sind vorher/nachher Bilder. Ich mache die Folie immer 2teilig. Die erste Folie verkleben ich obenrum normal und lasse sie unten in das Innere der Tür hängen. Dann klebe ich darauf ab ca der Mitte (schwarzer Klebebandstreifen) eine 2. Folie untenrum. Das Wasser läuft an Folie 1 nach unten in die Tür ab und Folie 2 verhindert zusätzlich das die Türpappen feucht werden.
Wichtig ist das die Abläufe in der Tür frei sind. Ob die Schachtleisen zu kurz sind oder nicht ist relativ egal, solange das Wasser was oben reinläuft auch unten wieder rauskommt.
MfG Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 216
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Türfolie neu

Beitrag von Kambutscha »

Harryj19 hat geschrieben: Fr 1. Mär 2024, 11:58 IMG_20230225_170144.jpgIMG_20230225_155500.jpg
Das sind vorher/nachher Bilder. Ich mache die Folie immer 2teilig. Die erste Folie verkleben ich obenrum normal und lasse sie unten in das Innere der Tür hängen. Dann klebe ich darauf ab ca der Mitte (schwarzer Klebebandstreifen) eine 2. Folie untenrum. Das Wasser läuft an Folie 1 nach unten in die Tür ab und Folie 2 verhindert zusätzlich das die Türpappen feucht werden.
Wichtig ist das die Abläufe in der Tür frei sind. Ob die Schachtleisen zu kurz sind oder nicht ist relativ egal, solange das Wasser was oben reinläuft auch unten wieder rauskommt.
MfG Harry
Sieht top aus. Danke für die Ideen. :occasion5:
Werde ich dann bei mir nachbauen.
Irgendeine spezielle Folie?
Extra dick damit es nicht in der Tür hin und her wirbelt und Geräusche macht?

Die 1te Folie bis in die Tür den Boden berühren lassen? Oder soll ich diese so schneiden das so ca 1-2cm vor dem Boden aufhört?

Die 2te Folie warum erst ab der Hälfte und nicht einfach komplett ?

Danke

MfG Kambutscha