1.6D Ruckelt im Stand

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Philipp123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Jan 2019, 04:50

1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von Philipp123 »

Hi,
ich brauche mal Hilfe von den Dieselprofis. Mein 1.6D Saugdiesel Mkb JK ruckelt im Stand wie die Sau. Ganze Auto vibriert / wackelt. Es fühlt sich an als ob ein Zylinder immer wieder aussetzt.
Folgendes ist schon versucht worden.
- Neue Düsen (komplett neu + eingestellt auf 130Bar Pö) - lief immer noch nicht rund
- Neue Filter
- Ventilspiele eingestellt
- Neue Motorlager - die neuen sind härter, dadurch hat es sich noch verschlimmert
- Vörderbeginn eingestellt , einmal untere Toleranz einmal oberere - keine Besserung (aktuell 0,90mm)
- Einspritzmenge geändert da lief er etwas ruhiger hat aber gerust wie Sau.
- Für ein Jahr in die Scheune gestellt
- Angebot bei Classicparts - Neue Einspritzpumpe - immer noch das gleiche
- Kompression Zyl. 1 u. 4 30Bar und Zyl. 2+3 26 Bar. Laut Handbuch Verschleißgrenze 28 Bar?

Angefangen hat das ganze damals, das er gar nicht mehr gelaufen ist, weil kein Diesel mehr bei der Pumpe ankam. Ich hab dann so schwarzen Schleim aus dem Tank entfernt (Dieselpest?) und alle Filter erneuert. Hab damals auch ein Mittel zum Diesel dazu gegeben zum desinfizieren. Deshalb hab ich gedacht es könnte die Pumpe was abbekommen haben und als ich das Angebot für die neue Pumpe (ca.200€) gesehen hab dachte ich ich aktiviere den alten Passat mal wieder. Naja Satz mit X.

Ach und beim Kompression messen steigt die Kompression wenn ich Öl in die Zylinder spritze, also gehe ich davon aus das die Ventile schließen und die Kolben verschlissen sind.
https://youtube.com/shorts/pFQsNVCi3_Y? ... o4MAEzKRdr

Was meint ihr ?
Gruß Philipp
1.6d von 1983 als Sommerdaily
Dahlburg
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Feb 2016, 19:54
Wohnort: Göppingen

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von Dahlburg »

Moin
So wie der auf dem Video im Leerlauf läuft, wäre das mit der unterschiedlichen Kompression schon denkbar.
Wird er ruhiger, wenn du Gas gibst?

So schlimm sieht das garnicht aus.
Ich hab solche Dieselkarren seit fast 30 Jahren.
Is zwar nicht optimal und nicht wirklich schön, aber es fährt dennoch prima.
90 PS JN 87 Automatik (mein Lieblingspassat)
bullitreiber
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Okt 2015, 08:38

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von bullitreiber »

Hallo,

ähnliches hatte ich schon mehrmals bei meinem T3 JX, haupsächlich zu vergangenen Pölzeiten.. :crybaby:


Ich würd da systematisch vorgehen, dass sind für mich definitiv Zündaussetzer.

- Aussetzer durch mangelnde Verdichtung glaube ich nicht dran ( bei deinen Werten ) Ein alter 827er Vorkammerdiesel läuft eigentlich immer rund, solange er noch startet, selbst mit nur 20bar. Spätestens nach den ersten 30 Sekunden ist das so.

- Kannst du beim Lauf deines Motors unregelmässige blau-graue Abgaswölkchen feststellen ? Hauptsächlich wenn er ungleichmässig läuft / aussetzt?

- Löse beim Laufen einmal nacheinander !! alle Überwurfmuttern an den Einspritzdüsen. ( Vorsicht: Lappen drumlegen ) Sollte er bei einer Düse gleichmässig !!! als " Dreizylinder " laufen, Hast du schon mal den " Problemzylinder " identifiziert.

- bei meinem JX war das Problem einmal ein Druckhalteventil an der ESP, welches nicht mehr richtig schloss. Dadurch musste immer erst Vordruck auf dieser Einspritzleitung aufgebaut werden, was manchmal einfach nicht reichte um genug einzuspritzen. ( Sollte aber bei dir nicht der Fall sein, da neue Pumpe......) Dieses Ist nur im Leerlauf so, bei höhere Drehzahl bzw. mehr Menge fällt das nicht auf .

- wie ist der Zustand deines Einspritzgeweihs ? Schon ein paar mal zu fest angezogen / gequetscht , oder "Dichtfläche" liegt nicht mehr sauber bzw. verdreht an Halteventil oder Düse an . ? Hatte ich auch mal bei einem Schlachter . Lief genau auch unregelmässig ( nur im Leerlauf ) bei Betrieb alles OK. Neues Geweih, und der Fehler war beseitigt .

Viele Grüße und Erfolg

Thomas
Benutzeravatar
Philipp123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Jan 2019, 04:50

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von Philipp123 »

Ja Geweih ist schon ganz schön durchgenudelt. Werde das mal neu bestellen. Blaue Wölkchen schmeißt er nur wenn er kalt ist.
Hab auch gehört das Düsen mit Vorstrahl besser sein sollen?
Gruß und Danke schon mal.
1.6d von 1983 als Sommerdaily
bullitreiber
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Okt 2015, 08:38

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von bullitreiber »

Vorstrahldüsen DN0SD297 sind eigentlich eine gute Wahl, auch für Dieselbetrieb.

Leichteres Anspringen und etwas weicherer Motorlauf, weniger hartes Nageln sind die Vorteile. Unabdingbar bei 100% Pöl Einsatz in der guten alten Zeit..

Die werden aber nicht dein Problem der Aussetzer lösen, da du ja schon neue Düsen montiert hast.....
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 9016
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von Roman »

Wankel-Fahrer würden sagen: Das muß so.
Die bezeichnen normale Motoren ja als Schüttelhuber. :D

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Philipp123
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do 3. Jan 2019, 04:50

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von Philipp123 »

Soderle,

läuft wieder. Habe das neue Geweih und 297er Düsen eingebaut. Die Düsen habe ich alle auf exakt 140 Bar Öffnungsdruck eingestellt.
Er ruckelt jetzt nur noch bei niedriger Standgasdrehzahl. Hab ihn jetzt etwas mehr Drehzahl im Stand gegeben und werd es erst mal so lassen.
Nur kommt es mir so vor als ob er etwas weniger Leistung hat mit den 297er Düsen. Kann das sein das die weniger Durchsatz haben?

Aber auf jeden Fall vielen Dank an das Forum!
1.6d von 1983 als Sommerdaily
bullitreiber
Neuling
Neuling
Beiträge: 16
Registriert: Di 20. Okt 2015, 08:38

Re: 1.6D Ruckelt im Stand

Beitrag von bullitreiber »

Etwas weniger Leistung kann sein , liegt aber nicht an den Vorstrahldüsen , sondern an deinem etwas höheren Öffnungsdruck.

Einfach mit der Mengenschraube bis an die Russgrenze anheben ..
VG
Thomas