Kühlmittel

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
REEMSKT
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 31
Registriert: Do 4. Okt 2012, 08:05

Kühlmittel

Beitrag von REEMSKT »

Moin,

Vielleicht irgenwann schon besprochen, aber: Eine Frage die mir lang ins Kopf umherirrt:

Welch Kühlmittel gehört officiell in den Motoren der Passat?

Ich finde es ein Thema das schwer durchschaubar ist. Denn in 1987 war z.b. grühne Kühlmittel anders wie heute. Auch habe ich mehrere Verkaufer informiert, und die geben nicht immer das gleiche Antwort. Es scheint aber ziemlich feinfühlig zu sein, das hat etwas zu tun mit wie es auf Stahl/Alluminium reagiert?


Meiner JN verbraucht sehr sehr wenig, aber trotzdem soll ich jetzt was nachfüllen. Und darum wollte ich es komplett erneuern. Es sieht Grün aus. Ich möchte gerne die officelle, richtige Kühlmittel gebrauchen. Ich habe auch manchmall gehört das mann Kühlmittel nicht mischen darf. Darum: welche soll ich nehmen? Buchstabe, code?

Und 1.6D: Die habe ich neu eingebaut. Habe blauwe von Action (C G11) afgefüllt. Falsch? Wird mir jetzt das Alluminium korrodieren? :-k :) Welche muss hier rein?

Also:
Welche in 1800 JN?
Und welche in 1.6D CR / JK?

Danke!
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 883
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Kühlmittel

Beitrag von Harryj19 »

Bei Kühlmittel kannst du nicht soviel falsch machen. Du solltest nur drauf achten das es silikathaltig ist. Ist es grün oder blau sollte es eigentlich passen. Bis vor ein paar Jahren galt es Hände weg von der rosafarbenen Flüssigkeit. Die verträgt sich nicht mit den Anderen. Mittlerweile ist diese aber weitgehend ersetzt worden. Moderne Motoren sollen mit silikatfreier Kühlflüssigkeit betrieben werden.
Kauf also grün oder blau, wechsel sie alle 3-5 Jahre und alles ist gut.
MfG Harry
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 9066
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Kühlmittel

Beitrag von Roman »

Richtig ist das Kühlmittel nach VW-Spezifikation G11 (Grün oder Blau, es gibt die auch in Gelb).

Rot/Rosa ist G12+ o.Ä.
Die ist mischbar mit G11.
Die alte G12 (ohne +) war nicht mischbar mit G11, gibts aber schon seit Jahren nicht mehr.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 849
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Kühlmittel

Beitrag von paul_mh »

Hallo,

bei Kühlmitteln hat sich in den letzten 30-40 Jahren doch einiges getan - die verschiedenen Antworten kommen also schlichtweg daher, dass eine Person auf die "originalen" Vroschriften referenziert, eine Zweite auf den "heutigen Stand der Technik" und wieder eine dritte Person auf einen Stand der Technik von irgendwann dazwischen.

Das einzige was wirklich wichtig ist, ist das was Roman geschrieben hat! G12 (ohne plus) ist nicht mischbar mit G11.

Moderne Kühlmittel (G12+, G12++ und G13) sind optimiert hinsichtlich Korrosion von Stahl und Aluminium. Ich persönlich verwende G13 ( nach Kühlsystem Reinigung- und Spülung ) - vollkommen ohne Probleme.

Unterschiede zwischen den Motoren gibt es keine! Also egal ob Benzin (Einspritzung, Vergaser) oder Diesel (Sauger, Turbo) - da wird beim Kühlmittel kein Unterschied gemacht.

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
Benutzeravatar
Olli32b
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 67
Registriert: So 31. Jan 2021, 17:56

Re: Kühlmittel

Beitrag von Olli32b »

Ich musste grad mal auf Foto gucken. Hab Rot (Rosa) seit 2 Jahren drin (komplette Neubefüllung nach Spülung). Null Probleme.

Bild
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 883
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Kühlmittel

Beitrag von Harryj19 »

Grundsätzlich können die alten Motoren wesentlich mehr ab im Kühlsystem als die Modernen. Die haben extrem dünne Wandungen, kleine Wasserpumpen, kleine Hochleistungskühler, eventuell mehrere Thermostate, komplizierte Plastikverteiler, dünne Dichtungen usw. Da muss es spezielles Frostschutzmittel sein um Alufrass oder verspröden des Plastiks zu verhindern. Genau wie mit dem Motoröl wird hier über kurz oder lang jeder Autohersteller seine eigenen Vorgaben machen die unbedingt einzuhalten sind. Ich habe schon oft mitbekommen das Jemand rosa Kühlflüssigkeit in alte Motoren beim Neubefüllen benutzt hat. Solange man bei dem eingefüllten Zeug bleibt ist das kein Problem. Einfacher ist es natürlich bei den einfachen, auch billigeren Frostschutzmitteln. Die kann man einfach untereinander mischen und muss nicht immer aufpassen das man das richtige vorrätig hat.
MfG Harry
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1978
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Kühlmittel

Beitrag von WinfriedB »

Kipp das billigste rein, das du kriegen kannst.

Ich hab in den letzten 10 Jahren hauptsächlich das blaue Zeug von Ernst Chemie verwendet, das von REWE und toom verkauft wurde. Leider gibts das da nicht mehr.

Zwischendurch war auh mal lilanes Zeug drin (von Werkstatt nach WaPu-Wechsel eingefüllt), das wurde beim nächsten Wechsel so komplett wie möglich abgelassen und wieder durch blaues (s.o.) ersetzt. Hatte auch mal blaues von Nigrin drin (mußte unterwegs fast komplett nachfüllen wegen undichter Schlauchschelle).

Beim nächsten Wechsel kommt das Zeug von Thomas Philipps rein.

Da sich die korrosionsschützenden Eigenschaften vom Frostschutz allmählich verbrauchen, sollte man alle 2 Jahre wechseln.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Passatschrauber32B
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 350
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 09:00

Re: Kühlmittel

Beitrag von Passatschrauber32B »

Hallo,

Um das Problem mit der Mischbarkeit in den Griff zu bekommen und Schäden durch Unwissenheit auszuschließen, wurde das G12 + entwickelt. Dieses entspricht dem BASF- Standard G30. Häufigste Farbe rotviolett. Das G12+ bzw. G30 kann mit ALLEN Kühlerfrostschutzmitteln vermischt werden, auch mit silikathaltigen wie dem G11 bzw. G48.

ACHTUNG! Dem G12+ bzw. G30 folgte das G12++ bzw. G40. Farbe ebenfalls rotviolett. Dieses Mittel darf im Gegensatz zum G12+ NICHT mit G11 bzw. G48 gemischt werden.

Entscheidend sind die Angaben auf dem Behälter, nicht die Farbgebung des Kühlerfrostschutzmittels.

Mitlerweile gibt es sogar klarsichtige Kühlerfrostschutzmittel. Diese können mit allen Frostschutzmitteln vermischt werden. Der Vorteil ist, dass sich dadurch die Ursprungsfarbe des eingefüllten Kühlerfrostschutzmittels nicht verfärbt.

Ich könnte das jetzt noch weiter aufdröseln, aber solange man einfach G12+ nachfüllt kann nichts schiefgehen.

Passatgrüße
Passatschrauber32B