Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Benutzeravatar
Silberblitz
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 419
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:30
Wohnort: 48324 Sendenhorst

Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von Silberblitz »

Moin!

Bro meinem Tacho hängt der Tageskilometerzähler bei Temperaturen ab ca. 22°C.
Er läuft bis 0,9 und hängt dann fest.
Auch der obere. Zähler bleibt dann stehen.
Geschwindigkeit wird ganz normal angezeigt.
Nullt man, zahlt er wieder normal bis zur nächsten 0,9
Kennt jemand das Problem?
Gibt's ne einfache Lösung oder muss ich den Tacho auseinander nehmen?

Grüße
Maik
1978er Passat GL FY
2015er Toyota Avensis 2.0 D-4D
2006er Renault Megane CC
2003er BMW R1150R
2012er TEC Travel King 460
bewo
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 164
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:37

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von bewo »

hallo

hatte ich auch schon, allerdings bei einem 32b Baujahr 1984. Das einfachste dürfte sein, das Tachoteil komplett auszuwechseln - sofern es diese noch irgendwo gibt.

gruß
bewo
32B 1980 Variant (+)
32B 1982 Variant Automatic (+)
32B 1984 Variant (+)
32B, RL,1986 Variant (+ 428500)
32B, RM,1987 Variant
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1978
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von WinfriedB »

Das hatte ich auch schon.

In einem Fall hab ich das Tages-km-Zählwerk komplett ausgebaut.

Jetzt ist es (bei einem weiterem Tacho auch aufgetreten. Hatte keine Lust, das KI zu zerlegen, und hab daher den Rückstellknopf in gedrücktem Zustand mit einer reingewürgten kleinen Blechschraube blockiert. Jetzt tuts der Haupt-km-Zähler wieder.

Vermutlich würde es helfen, das KI und das Zählwerk zu zerlegen und das Zählwerk mit etwas Silikonöl (normales Öl kann Kunststoffe angreifen) zu schmieren.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2036
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von D-MARKs »

Nein, ölen hilft nicht. Da ist mindestens ein Zahnrad defekt und dreht sich nicht mehr komplett, weil es gebrochen ist. Es gibt Zahnräder einzeln im Netz zu kaufen. Ob das alleine machbar ist, weiß ich nicht. Empfehlenswerter ist es sicherlich, den Tacho reparieren zu lassen, falls es keinen neuen mehr gibt.
Ad hoc fällt mir da der Tachodienst Fett zu ein.
Dann kann man auch gleich die Geschwindigkeitsanzeige anpassen lassen, denn der 32er Facelift Tacho eilt ja gerne stark vor.
Beim Baujahr 78/79 gab es übrigens eine Serie Tachos, die aufgrund von Problemen getauscht werden mussten.
Das beschriebene Problem hatte ich aber auch bei einem Tacho von 1980.

Gruß,
Dirk.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
22´Variant TDI, aquamarin
Benutzeravatar
Silberblitz
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 419
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:30
Wohnort: 48324 Sendenhorst

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von Silberblitz »

Danke erstmal für die Tipps.
Ich werde dann wohl im Herbst den Tacho mal auseinander nehmen.
Habe ja zum Glück noch zwei Kombiinstrumente liegen.
Was mich nur wundert, daß der Kilometerzähler bei niedrigeren Temperaturen funktioniert :-k
1978er Passat GL FY
2015er Toyota Avensis 2.0 D-4D
2006er Renault Megane CC
2003er BMW R1150R
2012er TEC Travel King 460
WinfriedB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1978
Registriert: Do 4. Sep 2008, 07:56

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von WinfriedB »

Ich glaub auch nicht so ganz, daß es (immer) an einem zerbröselten Zahnrad liegt. Bei meinem (32b-)Tacho setzte zuletzt der km-Zähler sporadisch aus und dann ging er mal wieder. Ich geh mal davon aus, daß er bei einem Zahnschaden komplett aussetzen würde.
1982er Variant Automatik 63kW (einer von 89 - Stand 01/2012, staatl. anerkannter Oldtimer)
1954er Bismarck "Weltmeister Lohmann" (gepimpt)
1987er Auchan "Raymond Poulidor" (Billigrad, kein Mercier - umgebaut)
+ zwei Bahnhofsschlampen
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 9066
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von Roman »

Nö.

Die Zahnräder haben einen Mitnehmer.
Das 100m-Zahnrad dreht kontinuierlich von 0 bis 9, dann kommt der Mitnehmer und der greift dann in das Zahnrad des KM-Rades und dreht das genau um 1 weiter.
Das Rad für den KM hat auch einen Mitnehmer, der bei 10 das 10 KM-Rad um 1 Position weiter dreht.
das 10 KM-Rad dreht das 100 KM-Rad, das 100 KM-Rad das 1000 KM-Rad etc bis zum 100.000 KM-Rad.
Bei 999.999 gehts wieder bei 000.000 weiter.

Wenn es also beim 100m-Rad immer hakt, dann ist es der Mitnehmer, der das 1 KM-Rad 1 Stelle weiter dreht.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
OST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3704
Registriert: Di 1. Apr 2008, 11:18
Wohnort: 21147 Hamburg

Re: Tageskilometerzähler beim 32 (BJ.78) hakt

Beitrag von OST »

Die Räder zerbrechen nicht und haben auch kein Zahnausfall.
Es gibt zwei typische Fehlerquellen:
Das weiße Kunststoffzahnrand auf dem Ende der Welle bekommt von innen nach außen einen Riss und damit fehlt ihm die Spannung um fest auf der Welle zu sitzen.
Der stehende km-Zähler zeigt sich dabei relativ temperaturunabhängig.

Dann sitzt etwas weiter innen noch ein Zahnrad aus Metall bzw. Aludruckguss. Das Zahnrad sitzt normalerweise auch fest auf der Welle und dreht nach nun fast 50 Jahren mitunter auch mal durch. Dieser Fehler tritt vermehrt bei größeren Temperaturen auf, Egal ob im Sommer bei allgemein höheren Temperaturen oder im Winter wenn die warme Luft der Heizung den Bereich unterm Armaturenbrett schön erwärmt hat.

Das der Zähler übrigens genau bei der 9 stehen bleibt, erklärt sich durch den nötigen größeren Kraftbedarf um nach der ersten nun auch die nächste Rolle mit zu drehen.
Bild