wie bekomme ich die Löcher zu?

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
32Ben
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 181
Registriert: Di 1. Apr 2008, 00:34
Wohnort: 76887 Bad Bergzabern und 65510 Idstein

wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von 32Ben »

hallo,

wollte bei meinem KX mal die hässlichen kufen vom dach montieren...

da ich aber auch mal im regen fahren möchte/muss...

müssen die löcher ja zu gemacht werden...
habe mir sagen lassen schweissen wäre gewagt, weil sich das dach verziehen kann...

was dann?
spachteln, zu kleben, ne dichtung rein kleben?

weiss jemand rat?

gruß Ben
Benutzeravatar
Manni
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 3567
Registriert: Di 1. Apr 2008, 06:58
Wohnort: Pommersfelden (Oberfranken)

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von Manni »

Hi,
schweißen ist da schon die richtige methode.
du musst ja das loch nicht in einem zug zubraten. immer punkt für punkt, dann wirds nicht zu heiß.

Gruß Manni
Karteikasten (IG-Zeitung) Onlineversion, Foren Moderator, Ansprechpartner Merchandising Artikel ( T-Shirts, Kalender usw.) Vorstandsmitglied

Meine Fahrzeuge:
Passat Variant 1,8t / Passat Fließheck DS
Bild
32Ben
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 181
Registriert: Di 1. Apr 2008, 00:34
Wohnort: 76887 Bad Bergzabern und 65510 Idstein

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von 32Ben »

hmm...

ich werds wohl doch kleben...
fürs schweissen müsste ich ja noch den kompletten himmel ausbauen...

gruß Ben
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2723
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von schmidtla »

Hi,

da gibt´s doch im Zubehör diese Antennenloch-Chromabdeckungen :idea1: , die von unten geschraubt werden. Mach doch die rein, von unten mit Karosseriedicht einschmieren und ranschrauben. Ist garantiert dicht danach \:D/ .

Viele Grüße,

schmidtla
Alltagsschlurre A6 C4 Avant
T3 Carat,Bj. 86, 2,9i V6-Motor
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976, Motor ist drin :occasion4: :mrgreen: Motor läuft! \:D/
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477
Benutzeravatar
Johnson
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 3563
Registriert: Di 25. Mär 2008, 18:01
Wohnort: Kairo

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von Johnson »

Hi,

von Schweißen würde ich Dir persönlich auch eher abraten. Ich hätte Angst, dass sich das was verzieht oder dass Du Wellen reinbekommst. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, ob zwischen den Aufnahmen für die Schraubbolzen und dem Dach noch genug luft ist, dass Du von unten ein Blech einkleben kannst. Das müsste dann von oben verspachtelt werden, wenn es ordentlich aussehen soll - und dann musst Du natürlich lackieren. Wird man schon sehen, wenn Du nicht gleich das ganze Dach lackst. Ist die Reling wirklich so schlimm, dass Du Dir deswegen so etwas antun möchtest ? Kombis gab es übrigens auch ab Werk schon ohne Reling ;-)

Grüße,

Johannes
Passat L Fließheck, ZA, 1975
Passat S Fließheck, YN, 1978
Passat GL Fließheck, WV, 1982
Passat GL Fließheck, JS, 1985
Passat GT Syncro, HP, 1986
Passat C Syncro, DS, 1986
Passat GT Fließheck, KX, 1986
Passat GT Variant, KV, 1986
32Ben
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 181
Registriert: Di 1. Apr 2008, 00:34
Wohnort: 76887 Bad Bergzabern und 65510 Idstein

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von 32Ben »

jaaa das weiss ich schon (das es kombis ohne reling gab)
habe ja selbst schon ca. 7 besessen...

gabs den KX auch ohne reling?

ich finde ohne die dinger sieht der 32b einfach viel besser aus!

übrigens: das mit den antennen-noppen ist ne sehr gute idee!!!
Benutzeravatar
schmidtla
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2723
Registriert: Di 1. Apr 2008, 08:04
Wohnort: Neunkirchen am Brand

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von schmidtla »

Hihihi, hab ich schon mal selbst gemacht. Zierleistenlöcher damit zu gemacht.
Hat geil ausgesehen, schade das ich von dem Auto keine Bilder habe. Das war 1981, an einem Ford Granada, Bj. 1971.

Viele Grüße

schmidtla
Alltagsschlurre A6 C4 Avant
T3 Carat,Bj. 86, 2,9i V6-Motor
Granada I Turnier, V6 2,6 l-Turbo, Bj.1976, Motor ist drin :occasion4: :mrgreen: Motor läuft! \:D/
Mercedes 230E, W124, Bj. 91
CZ 175 Typ 477
Benutzeravatar
PADO
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2012
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 02:10
Wohnort: Augsburg

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von PADO »

Ich nehme immer passende Gummistopfen.
Diese sollten streng reinpassen und beim Montieren mit zähem Wachs (welches aber NICHT aushärtet) einschmieren. Dann sieht man das auch kaum.
Passende Gummis, die auch noch unscheinbar sind, gibt es z.B. auf jedem größerem Oldimarkt.
Passats ohne Dachrehling sind natürlich viel schöner.

MfG Mike
Kein quattro? ...Kein Interesse!
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8233
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von Roman »

32Ben hat geschrieben: gabs den KX auch ohne reling?
Nein.

Die Reling war Serie bei der GT- und GL-Ausstattung und dem Trophy. Und in anderen Ausstattungen hats den KX nicht gegeben.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Kralle
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Di 1. Apr 2008, 17:12
Wohnort: 71735 Hochdorf

Re: wie bekomme ich die Löcher zu?

Beitrag von Kralle »

an einem Ford Granada, Bj. 1971
Das halte ich für ausgeschlossen, da der Granni erst ´72 auf den Markt kam.

Zurück zum Thema. Ich weiß ja nicht in welche Richtung Dein Vari gehen soll, aber schweißen zieht im allgemeinen lackieren nach sich und die Variante mit den Antennenstöpseln ist auch nicht unbedingt dezent. Wenn Du aber ohnehin lackieren willst, nimm die bereits genannte Variante: Kleb Blech oder was auch immer von unten/innen gegen das Dach und die Löcher lassen sich von oben prima zuspachteln und weiter bearbeiten. Das könnte hinterher fast unsichtbar werden. Es gab früher auch mal kleine Lackfolien, mit denen man solche Sachen zukleben konnte, hießen glaube ich Lackpflaster oder so.

Gruß,

Kralle