Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Hier geht es um die Technik des Passat/Santana Typ 32/33 und 32B
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von Kambutscha »

Hallo an alle,

bin kurz davor meinen Passat 32b 1,8L BJ 87 mit einer Servolenkung nachzurüsten.

Über die Jahre haben sich 3-4 Sätze Federbeine angehäuft.
Jetzt habe ich das Problem, ein Satz war von einem Passat 32b BJ 88 mit "theoretisch" originaler Servolenkung.
Nur weiß nicht mehr welcher Satz das genau war...

Gibt es optisch einen Unterschied? Teilenummer?

Habe z.B. grade einen Satz Federbeine vor mir mit der Teilenummer

855 407 255 A
855 407 256 A

Sind das Servo Federbeine?

Möchte nicht die falschen Federbeine nachrüsten.

Für die Umrüstung habe ich schon soweit den Rest wie z.B.
Komplette Servopumpe inkl. Schläuche, Behälter, Riemenscheibe, Dichtung / Tülle, etc.


Fahrwerk:
- Querlenker mit Koppelstange Loch
- Koppelstangen
- Stabilisator geschwungen statt grade + mit Koppelstangen Loch
- Traggelenke für Servo inkl. Kröpfung


Mir gehts hier wirklich nur um die Federbeine.
Unterschied zwischen Federbein Servo und Federbein ohne Servo. Woran erkenne ich es?


Danke sehr.
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8628
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von Roman »

Das Servofederbein erkennst du an der Lage des Loches für das Traggelenk.
Ohne Servo = Loch mittig
Mit Servo = Loch außermittig

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Kambutscha
Schaut öfter vorbei
Schaut öfter vorbei
Beiträge: 177
Registriert: Di 24. Feb 2015, 01:00
Wohnort: Koblenz

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von Kambutscha »

Hallo an alle,

bin gerade meine Teile am zusammensuchen und sortieren für den Umbau.
Hier der genannte Unterschied vom Roman.

MfG

20221003_192527.jpg
20221003_192546.jpg
20221003_192546 - Kopie.jpg
20221003_192538.jpg
20221003_192538 - Kopie.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von JosAcc »

Hi, ich muss kurz ein wenig den Thread hier kapern. :oops:
Wenn ich mir ein Federbein besorge mit außermittigen Traggelenk und keine Servolenkung habe, gibt es eine Möglichkeit das Federbein ohne Servolenkung zu verwenden?

Danke + Gruß,

Jonas
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8628
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von Roman »

Eine Mischverbauung ist nicht möglich.

Zum Federbein für Servolenkung gehört auch das entsprechende Traggelenk.
Das passt aber nicht in den Querlenker für ohn Servo, also braucht man auch noch den passenden Querlenker.
An den Querlenker für Servo passt aber nicht der Stabi vom ohne Servo und umgekehrt auch nicht der Stabi von Servo an den Querlenker ohne Servo.
Da der Stabi aber rechts und links gleich ist ist ein unterschiedliches Federbein rechts und links nicht möglich.

Außerdem sind die Fahrwerks-Einstellwerte für ohne Servo und mit Servo unterschiedlich.

Wenn man das umbaut, muß man also beide Seiten umbauen.
Und dazu gehören nicht nur die Federbeine, sondern auch die Traggelenke, die Querlenker und der Stabi.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von JosAcc »

Hi Roman,

ich hab mich etwas unglücklich aus gedrückt. Da ich einen Bremsenumbau vorhabe habe ich mir ein Paar Audi Federbeine mit dem großem Bremsenhalter-Lochabstand besorgt. Die liegen gerade beim Pulvern und ich bin mir unsicher ob ich da die richtigen erwischt habe. Das heißt wenn ich Servo Federbeine erwischt hab muss ich alles gemäß deiner Liste tauschen.

Vielen Dank,

Gruß Jonas
Benutzeravatar
paul_mh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 666
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 19:47
Wohnort: Maria Enzersdorf

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von paul_mh »

Hallo Jonas,

Ja genau

Einziger Zusatz: Wenn du auf große Bremsen umbaust, kann es ohnehin nicht schaden auch gleich auf die Servo- Querlenker umzubauen, weil die sind deutlich stabiler und insbesondere auch die doppelte Klemmung des Traggelenkes im Querlenker ist eine viel bessere Lösung als bei den Querlenkern ohne Servolenkung, wo das Traggelenk nur von unten dran gemacht wird.

Mir ist das schon mal locker geworden weil sich da der Lack gesetzt hatte - da guckt man dann blöd wenn nach einer schnellen Kurve auf der Bahn plötzlich das Lenkrad schief steht :o

Wenn ich das richtig im Kopf habe, ist der Stabi für Servo dicker. Das führt dann tendenziell zu weniger Grip auf der Vorderachse in Kurven - wenn man da gegensteuern will, kann man zum Beispiel eine Hinterachse mit integriertem Stabi einbauen, dann ist das wieder im Gleichgewicht.

Oder wenn man eine Tieferlegung hat, kann man den Stabi vorne auch komplett weg lassen, so hab ich das gemacht. Fährt sich ausgezeichnet und Seitenneigung ist auch nicht schlimmer als vorher mit normaler Fahrwerkshöhe & Stabi.

Mischung verschiedener Federbeine Links & Rechts geht dann aber trotzdem nicht, weil unterschiedliche Traggelenke und Querlenker werden bei keinem TÜV durchgehen und die Fahrwerksgeometrie ist dann auch nie richtig.

Beste Grüße,
Paul
84' Passat Syncro GT 2,0 JS in Flashsilber Metallic
85' Passat Vari 1,6 DT mit GT-Ausstattung
86' Passat FLH 16V Turbo Gruppe B Rally Projekt
79' Landrover Series III 88" Station Waggon
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von JosAcc »

Hallo Paul,
danke für deine Antwort. Ja, ich wollte die aufjedenfall paarweise verbauen. Bei Lenkung, Fahrwerk, Reifen und Bremse macht man keine halben Sachen. Ich hatte mich da etwas unglücklich aus gedrückt.
Ich hab die Federbeine gestern vom pulvern geholt und leider- worst case, Servofederbeine :u:
Das pulvern lasse ich jetzt erstmal bis ich alles zusammen habe.

Passt der Stabi vom Audi Typ 89? Von denen sind mehr mit den "Ohren" verfügbar.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einer ordentlichen Golf 2/3 Hinterachse mit Stabi und Scheiben aber bei den Spritpreisen zurzeit machen längere Ebay Kleinanzeigen Touren ja keinen Spaß mehr.
Tieferlegung kommt rein und notfalls fliegt der Stabi dann wirklich raus wenn sich Hinterachse und Stabi nicht für einen ordentlichen Kurs auftreiben lässt.

Viele Grüße,

Jonas
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 744
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von Harryj19 »

Hallo Jonas
Du möchtest vorne eine grössere Bremsanlage einbauen? Soll das einfach aus Sicherheitsgründen passieren oder weil du die Motorleistung steigern willst? Wenn du die Servofederbeine besitzt dann rüste doch eine Servolenkung nach. Bei Leistungssteigerung, grössere Räder oder kleineres Lenkrad wird die Eintragung wesentlich einfacher. Das freut den Prüfer. Die fehlenden Bauteile sind aufzutreiben da vieles vom 5 Zylinder und anderen VW Modellen passt. Und etwas mehr Komfort wirst du spätestens im Alter zu schätzen wissen.
MfG Harry
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 38
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: Federbein mit und ohne Servolenkung Unterschied

Beitrag von JosAcc »

Hi Harry,
grundlegend habe ich keine Leistungssteigerung vor. Mir sind vor ein paar Wochen ein Satz frisch gepulverter G60 Bremsen mit neuen Scheiben und Belägen zugelaufen und sowas kann man ja nicht einfach liegen lassen. Haben ist ja bekanntlich besser als brauchen und das Bessere der Tod des Guten.
Man kann ja nie wissen ob sich nicht ein aufgedrehter 1.9 TDI oder ein sanft leistungsoptimierter 1.8T irgendwann im Motorraum des ein oder anderen Varis einnistet. :u:
Aber generell sind bessere Bremsen ja kein Fehler dachte ich mir.

Ich hatte ja einen Servoumbau bei meinem 1.6 TD vor. Hierzu habe ich ohne vorherige Recherche einmal die komplette Servo eines 5 Zylinders gekauft und festgestellt das hier einiges an Haltern und passenden Riemenscheiben fehlt. Ein paar Komponenten für den Umbau auf Diesel + Servo sind auch noch auf VW CP verfügbar aber schon recht preis intensiv. Hier hab ich dann eine alternative Lösung gesucht und eine elektrische Servopumpe der A-Klasse gekauft die über kurz oder lang (wenn der Rost gewichen ist) in den Diesel kommt. Das Gesurre der E-Pumpe geht bei dem ganzen Selbstzünderlärm ehh unter. Bekannter fährt so eine Geschichte in nem Golf bei Bergrennen seit Jahren ausfallfrei.

Die G60(Girling 54 x 280Ø) Bremse und eine dazu passende Hinterachse(entweder Stabi Achse komplett oder neue Achszapfen an die alte Achse und ohne Stabi) soll aber in einen JN GT Variant der mir vor ein paar Monaten für einen zu viel zu fairen Kurs zugelaufen ist. Die 90 PS wollen ja verbremst werden :lol:

Ist das Vierzylinder Halter und Riemenscheiben Zubehör den besser verfügbar?

Viele Grüße,
Jonas