Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Alle Themen rund um den Passat/Santana Typ 32/33 und 32B, die nichts mit Technik zu tun haben
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

Man sollte sich angewöhnen beim Getriebe wechseln die Steckverbindung an der Getriebeglocke zu lösen und den Strang am Getriebe zulassen. Ist nicht mehr Arbeit und verhindert Fehler. Learning by doing.
Schmunzeln muss ich immer noch wenn ich dran denke das ich nach Koblenz und zurück über die Autobahn gefahren bin mit permanent leuchtenden Rückfahrlichter. 😁
Im KI waren beide Lämpchen kaputt. Hatte ich schon öfter. Erst fällt eine aus, kurz darauf die Anderen. Das beide gleichzeitig kaputt gehen ist eher selten aber nicht ungewöhnlich. Erst hatte ich auch den Lichtschalter in Verdacht, da aber Aschenbecher-, Zigarettenanzünder- und Lüftungsbeleuchtung funktionierten war ich mir schnell recht sicher das die Lämpchen kaputt sind.
MfG Harry
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20221231_151513.jpg
IMG_20221126_153645.jpg
IMG_20221216_164943.jpg
IMG_20221121_162357.jpg
IMG_20221203_121626.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20230707_202658.jpg
IMG_20230105_114905.jpg
IMG_20221231_162236.jpg
IMG_20221231_162340.jpg
Ein Jahr ist schnell vorüber. Vor ca genau einem Jahr hatte ich einen Motorrad Unfall. Ungefähr 8 Monate war ich daraufhin mehr oder weniger ausser Gefecht und es kam zu einer Zwangspause an meinem 2 Türer Projekt. Nun soll das ganze aber wieder Fahrt aufnehmen und Schritt für Schritt vorangehen. Also Garage auf und nachgeschaut. Er ist noch da! Also ist der Passat wieder in den Hobbyraum umgezogen und der Santana steht ab sofort in der Garage. Der Passat bekommt jetzt die Teile eingebaut die da mittlerweile auf ihn warten. Ganz untätig war ich zwischenzeitlich ja auch nicht. Auch wenn laufen in letzter Zeit nicht unbedingt zu meinen Stärken gezählt hat, die Hände waren ja gesund. Im Sitzen kann man auch ganz gut am Motor arbeiten. Einige Sachen habe ich durch andere Firmen machen lassen und sowas dauert wenn man ein wenig Geld sparen will. Ausserdem arbeitet niemand gerne und gut unter Zeitdruck. Und warten auf Genesung musste ich ja sowieso.
Mein Wunsch ist es, das ein optimierter DS Motor eingebaut wird. An dem sollen mit vertretbaren Mitteln und optisch unauffällig ein paar Verbesserungen vorgenommen werden. Zuerst wurde der komplette Motor zerlegt, gereinigt und vermessen. Hierbei wurden keine Auffälligkeiten festgestellt. Der Motorenbauer gab grünes Licht zum weiterverwenden von Pleuel, Kolben und Ventilen. Lediglich die Zylinder wurden gehohnt und neue Kolbenringe aufgezogen. Die Kurbelwelle wird nicht mehr verbaut und wandert ins Regal. In meinem Fundus befindet sich noch aus vergangenen Tagen eine erleichterte Kurbelwelle. Die wurde verbaut, dazu wurden Kolben und Pleuel im Gewicht angeglichen und der Zylinderkopf überholt. Dabei wurden die Kanäle erweitert und an das Ansaugrohr und Abgaskrümmer angepasst. Ausserdem steckt eine Sportnockenwelle im Zylinderkopf. Ein Fächerkrümmer wird es nicht geben. Der ist zu auffällig und nur schwer zu finden. Ausserdem ist das legalisieren auch nicht so einfach. Angestrebt sind etwas über 100 PS. Das sollte reichen und ist wohl nicht zu hochgegiffen. Aber bis dahin liegt noch ein langer Weg vor mir.
Das Getriebe liegt auch schon fast fertig bereit, hier muss ich die Halter noch ein bisschen schön machen. Es handelt sich um ein 2N Getriebe. Bin mal gespannt wie die Übersetzung mit dem Motor funktioniert.
Als nächstes ist die Hochzeit geplant, der Antrieb soll endlich wieder mit der Karosse verbunden werden. Dann wird einerseits wieder Platz in meinem Hobbyraum und der Passat wächst weiter zusammen.
MfG Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20230813_175222.jpg
IMG_20230915_170111.jpg
IMG_20230915_171514.jpg
IMG_20230915_170057.jpg
IMG_20230729_145808-1.jpg
Der Motor und das Getriebe sind drin. Natürlich müssen jetzt noch unzählige Sachen angebaut werden. Ein teil davon liegt schon bereit, andere Teile müssen noch schön gemacht werden und wiederum andere sind noch nicht besorgt. So zum Beispiel die Riemenscheiben für die Keilriemen. Die baut man ab und wieder an ohne sich je Gedanken darüber zu machen. Ich habe meine abgeschliffen und schön schwarz gemacht. Sieht gut aus, aber jetzt sollen auch neue Schrauben dran. Und die sollen gelb und nicht silber sein.Die muss ich aber dann noch besorgen. Soll ja auch im Detail ordentlich aussehen.
Auch der Auspuff hat letztendlich mehr Aufmerksamkeit verlangt als angenommen. Für Mittel- und Endschalldämpfer gibt es ja genügend Angebote. Kauf und Lieferung stellten keine Probleme dar, die Passgenauigkeit ist dem Preis entsprechend. Wird angepasst, fertig. Ein neues Abgasrohr habe ich glücklicher Weise für kleines Geld bei Kleinanzeigen gefunden. Nicht lang gefackelt und zugeschlagen. Dann bei der Lieferung das lange Gesicht. Das Ding ist schlicht unbrauchbar. Den kann man zur Drosselung der Leistung nehmen aber nicht mehr. In Bild zwei sieht man das an dem Rohr an jeder Biegung der Durchmesser verringert wurde, und in Bild vier ist gut zu sehen wie an der Zusammenführung der beiden Rohre diese gequetscht wurden um in das hintere Rohrstück zu passen. Den reinen Murks habe ich da gekauft. Also ein weiteres Abgasrohr neu gekauft und diesmal besser aufgepasst. Leider hat der Lieferant das Teil bei Nacht und Nebel vor die Tür gelegt, so das keine Möglichkeit bestanden hat die Lieferung zu kontrollieren. Das Rohr hatte zwei dicke Dellen. Wenn ich mir schon soviel Arbeit mache soll auch der Auspuff ordentlich aussehen. Außerdem waren die Dellen genau da wo man sie von oben sieht. Also reklamiert und zurück geschickt, Neulieferung und Zack sind wieder 2 Wochen um.
So geht es Stück für Stück weiter. Im Moment mit etwas angezogener Handbremse, solange das Wetter schön ist gibt es eben noch andere Aktivitäten, z.B. Oldtimer GP Nürburgring, PKD Jahrestreffen, Urlaubsreisen usw. Irgendwas ist ja immer. Aber die Motivation ist da und es geht weiter.
MfG Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20230930_120155.jpg
IMG_20231016_190745.jpg
IMG_20231022_153112.jpg
Weiter geht es. Bei so einem umfangreichen Projekt macht man zwangsläufig immer mehrere Baustellen gleichzeitig auf. Klemmt es an einer Stelle, macht man einfach an anderer Stelle weiter. Mein Logistik- und Teilebeschaffungsprogramm habe ich mittlerweile angepasst und besser im Griff, ich bin ja lernfähig. Nur weiss jeder der mal irgendwas an seinem Auto gemacht hat das es mit dem Platz so eine Sache ist. Eigentlich bin ich platzmäßig gut aufgestellt, im Vergleich zu Menschen in Ballungsgebieten sogar fürstlich. Nur wo viel Platz ist, ist auch die Gefahr daß sich mehr ansammelt als eben Platz da ist.🙄
Momentan sind es bei mir die Ablageflächen. Die Werkbänke sind belegt mit zerlegten Vergaser, zerlegtem Ersatzmotor, aufgearbeiteten Kleinteilen, Werkzeuge und noch zu bearbeiteten Klein- und Anbauteile. Zwischendurch war auch die Motorradhebebühne als solche nicht mehr erkennbar. Das musste sich jetzt ändern da das Motorrad im Winter auf seinen Platz pocht. Also habe ich die Reifenmontiermaschine kurzerhand zur Werkbank umgebaut. Dazu habe ich eine alte Stahlfelge genommen, vier Winkel drangeschweißt, massive Holzplatte angepasst und draufgeschraubt. Jetzt habe ich sogar eine drehbare Ablage😉.
Auch gibt es wieder Überraschungen wo man nicht weiss ob man sich ärgern soll oder nur den Kopf schüttelt. Ich habe die Servolenkung von einem Audi 80 B3 eingebaut. Lenkgetriebe und Pumpe sind überholt und an ihrem Platz. Natürlich haben die Leitungen im Laufe der Jahre auch etwas gelitten und besonders die verpressten Anschlüsse sahen nicht mehr so gut aus. Außerdem möchte ich den Vorratsbehälter 32b konform anbringen. Dazu müssen die Leitungen angepasst werden da der Audi den Behälter an anderer Stelle sitzen hat wie der Passat. Leitungen von Servolenkungen dürfen nicht von jeder Hydraulik Firma angefertigt werden. Die müssen speziell zertifiziert sein. Also habe ich jemand gefunden der das darf. Er sollte drei Leitungen anfertigen. Die Verpressungen erneuern, zwei Leitungen sollten verlängert werden, eine einen neuen Schlauch bekommen. 1. Versuch: ein Schlauch zu kurz, Ummantelung am Hauptschlauch fehlt, Anschlüsse verdreht. 2. Versuch: Anschlüsse Dichtflächen verkratzt.😠. Natürlich ist das mit Schmirgelpapier und Feile hinzubekommen. Aber wofür gibt es Schutzbacken für den Schraubstock? Und muss ich alles nacharbeiten was ich irgendwo in Auftrag gebe? Bin ich vielleicht ein Opfer des Fachkräftemangel?
Weiter geht es mit Stossstange zusammenbauen, Vergaser reinigen und zusammenbauen, Lampen reinigen und Ersatzmotor zusammenbauen. Dazu soll der Motor im Auto weiter vervollständigt werden und im neuen Jahr das Laufen lernen.
MfG Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Seewolf1980
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1607
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 11:11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Seewolf1980 »

Diese ganze Motorenbastelei war für 100 PS unnötig.
110 PS geht mit wesentlich weniger Änderungen.
Passat 32B 2 Türer 03/83 WV mit 2P
Simson S51 Enduro ´84
Passat 32B 2 Türer 07/84 DS mit 3M
Passat 32B GT Vari KV/HD 03/87
Audi Cabriolet 09/95 ABK
Audi A2 10/02 BBY
Fox 06/09 BKR
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

Lieber mal Tiefstapeln. Dann ist man wenigstens nicht enttäuscht wenn man wirklich mal misst. Das wird wahrscheinlich irgendwann mal passieren in ferner Zukunft. Eine Abstimmung auf dem Prüfstand ist Teil des Plans aber noch lange hin.
Welche Modifikationen bringen den 110 PS ohne viel Aufwand? Wäre interessant für den Ersatzmotor.
MfG Harry
Harryj19
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 848
Registriert: So 4. Mär 2012, 10:34
Wohnort: Trier

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Harryj19 »

IMG_20231109_183312.jpg
IMG_20231222_173329.jpg
IMG_20231230_110905.jpg
Langsam geht es weiter. Leider nicht mit der Geschwindigkeit wie geplant, aber kleine Schritte führen auch zum Erfolg. Hoffentlich! Mittlerweile füllt sich auch immer mehr der Motorraum. Auf dem Bild fehlt noch der Vergaser, der ist mittlerweile aber auch gereinigt, zusammengebaut und in den Motorraum eingezogen (wohin auch sonst?). Ein zweiter Vergaser liegt noch auf der Werkbank, hier sollen die Halter noch neu verzinkt werden. Eine zweite Ladung Teile ist mittlerweile beim Galvanik Betrieb. Lampenrahmen, Halter, Wasserrohre und weitere Kleinteile sollen da schön gemacht werden. Bei der probeweise Montage des Luftfilterkasten habe ich dann festgestellt das die Klammern vom Deckel in ihrem Zustand nicht zum Gesamtbild passen und auch noch ins Bad müssen. Das kann ich zum Glück noch auf dem Postweg erledigen. Gab es für den DS eigentlich auch einen Luftfilterkasten nur aus Blech? Der würde mir besser gefallen und könnte direkt farblich angepasst werden.🤔
Im Motorraum steht nun das Kühlsystem an. Schläuche sind gereinigt und mit Gummipflege aufgehübscht und ein Wasserrohr, gelbverzinkt, eingebaut. Bei der Farbe bin ich mir nicht ganz sicher, scheint aber original so zu sein. Zur Sicherheit wird noch eins Silber und eins schwarz gemacht. Dann entscheide ich was am besten aussieht.
Beim Kühler ist die Entscheidung schon gefallen. Irgendwann ist mir mal ein Doppellüfter zugelaufen. Also habe ich den passenden Kühler (hinten im Bild) dazu besorgt. Kommt mir etwas gross vor, also habe ich noch einen in original Grösse besorgt. Denn finde ich etwas klein. Klar, funktioniert weil hunderttausendfach verbaut. Allerdings soll dieser Passat nur noch bei schönem Wetter fahren und da es dann meistens auch warm ist kann mehr Kühlfläche nicht schaden. Dann hat sich eine dritte Lösung ergeben. Ein Alukühler, etwas größer als normal, dicker und komplett aus Alu. Das verspricht mehr Kühlleistung. Nachteil: Die Befestigung passt nicht richtig. Auf der Fahrerseite ist keine Möglichkeit den vorgesehenen Winkel einzuhängen. Also ein Halter basteln und anpassen. Die Lösung die einem am besten gefällt macht auch immer die meiste Arbeit.
Da war der Auspuff fast eine Fingerübung. Das Endrohr musste einfach ersetzt werden. Sportauspuff gibt es ja nicht, muss aber auch nicht sein. In dem Fall geht es einfach um besseres Aussehen.
Die Stoßstangen liegen auch schon parat, bzw ist die hintere schon angeschraubt, ich brauchte sie ja um den Endschalldämpfer anzupassen. Allerdings bin ich nicht so richtig glücklich mit der Optik der Aussenhäute. Sie haben zu viele Macken. Diese Baustelle ist noch nicht abgeschlossen. Da mache ich mir weiterhin Gedanken.
Nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und das 2024 alles besser wird.🥳
MfG Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
JosAcc
Schaut selten vorbei
Schaut selten vorbei
Beiträge: 68
Registriert: Di 27. Jul 2021, 23:10

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von JosAcc »

Hallo Harry, das sieht richtig gut aus.
Wäre ein Turbodiesel Auspuff möglicherweise etwas sportlicher? Den Mittelschaldāmpfer kann man einfach mal vergessen :u:

Ist das Vergaser überholen ein großer Aufwand? Ich müsste das mal angehen hab aber keine Ahnung davon.

Guten Rutsch ins neue Jahr,
Jonas
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8901
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Unfall 3Türer in 31028 Gronau

Beitrag von Roman »

JosAcc hat geschrieben: So 31. Dez 2023, 15:54 Wäre ein Turbodiesel Auspuff möglicherweise etwas sportlicher? Den Mittelschaldāmpfer kann man einfach mal vergessen :u:
Willst man sich das Gedröhne wirklich antun?
Ich hatte mal das Vergnügen, in einem 32B mit TD-Rohr mitzufahren.
Auf der Autobahn ist mir das Ding nach 2 Minuten auf den Geist gegangen, das hätte bei mir nicht die Probefahrt überstanden, dann wäre es wieder raus geflogen.

Grüße
Roman
Passat SRH GLX '87 DS Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 KX, Tornadorot
Passat SRH LX '80 FY, 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild