Bodenbelag Garage

Alle sonstigen Themen, die nichts mit Fahrzeugen zu tun haben.
Benutzeravatar
Mr_Sniper
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 924
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 23:43

Bodenbelag Garage

Beitrag von Mr_Sniper »

Hallo,
Ich bin ja dabei ne Garage zum Schrauben zu errichten,zu Zeit stellt sich in der Planungsphase eine Frage nach dem Bodenbelag.
Mir gehts darum dass der Bodenbelag einfach zu reinigen ist so dass sich nicht nach einiger Benutzungszeit ein netter Öl/Fettbelag bildet so dass ich eine fröhliche Rutschpartie dort habe.
Ausserdem sollte der Belag nicht zu extrem teuer werden.
Was sind da euere Erfahrungen und Vorschläge?

Was ich im Netz gefunden habe wäre dies hier:
http://www.dekor-boden.de/Bergo-Produkt ... 16_23.html
Das könnte man direkt auf den Beton vom Fundament legen.Taugt sowas etwas?

Freue mich über eure Meinungen.
Meine Fortbewegungsmittel:
- 1978er VKLE Jägervari LS
- 1979er VW Passat 32 GLS
- 1996er VW Passat 3B 1.8T
- 2012er Transalp Ambition 2.0
- 2013er Nicolai Helius AM
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Roman »

Ich würde einen glatten, rutschfesten Belag nehmen, der sich gut reinigen lässt.
Beläge mit Fugen etc. halte ich da nicht für optimal.
Der Belag muß natürlich auch verträglich sein mit Ölen, Fetten und sonstigen Betriebsflüssigkeiten, die es beim Auto gibt (z.B. Bremsflüssigkeit).

Und Öl und Fett hat auf dem Fußboden nichts zu suchen.
Wenn da etwas hinkleckert gehört die Arbeit sofort unterbrochen und das sofort weggewischt!
Und wenn man Arbeiten ausführt, bei denen es zwangsweise zum Kleckern kommen kann, gehört eine Wanne untergestellt.

Gilt übrigens auch für Werkzeug:
Das ist immer sauber zu halten.

Nichts ist beim Schrauben gefährlicher als ein rutschiger Boden und dreckiges Werkzeug, das einem deswegen aus der Hand rutscht.

Wenn das keine Fertiggarage ist, sondern der Boden separat gegossen wird, tu der Umwelt etwas Gutes und gib ein paar Euro mehr aus und nimm öldichten Beton.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Böwer32b
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1357
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 10:58

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Böwer32b »

Moin

Wir haben einfach die Bodenplatte gießen lassen und dann den Beton schleifen lassen. Dann haste eine schöne glatte Oberfläche und Sparst dir den anderen Bodenbelag.

Gruß Sören
1987er Passat Variant 1,9TDI mit Klima
1987er Passat Variant Turbodiesel
2012er VW T5 GP
Benutzeravatar
D-MARKs
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1991
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 20:16
Wohnort: 38704 Liebenburg

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von D-MARKs »

Vielleicht ist hier etwas für Dich dabei:

http://www.triflex-beschichtungssysteme ... ichten.htm

Gruß,
Dirk.
73´L 2-trg marinogelb
74´L 2-trg leuchtorange
75´L 2-trg senegalrot
76´L 2-trg cliffgrün (GLI)
77´GLS Variant, diamantsilber
78´LS Wohnvari
78/79 Dasher, azorenblau
79´GLS 2-trg malagarot
08´Octavia Combi Sport Edition
19´Variant TDI, pyritsilber
Benutzeravatar
Mr_Sniper
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 924
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 23:43

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Mr_Sniper »

Roman hat geschrieben: Wenn das keine Fertiggarage ist, sondern der Boden separat gegossen wird, tu der Umwelt etwas Gutes und gib ein paar Euro mehr aus und nimm öldichten Beton.
Das Fundament wird eine Weiße Wanne,also ziemlich öldicht.

Bezüglich Öl auf Boden oder Werkzeug,da bin ich der Meinung dass sowas unvermeidlich ist.
Denk einfach mal an das demontieren von nem Ölfilter beim Ölwechsel.. da gehen meisten ein paar Spritzer weg,die selbst in ne Wanne getropft,wieder ein paar Spritzer verursachen...und dann gleich alles stehen und liegen lassen und nachwischen,halte ich für etwas sehr Arbeitsaufhaltend.

Dieses Triflex-Beschichtungszeug.. weiß nicht obs genau dass ist,aber hier in Regensburg haben wir auch sowas in der Tiefgarage.. der Boden lässt sich leicht reinigen,aber da wo der Kunststoff aufgeraut ist durch Benutztung "nimmt" der Öl schon gut auf und is dort übelst rutschig.

Meine Architektin hat mir übrigends Hirnholzparkett vorgeschlagen,das wäre ein klassischer Werkstattbodenbelag.Hab mal nachgeschaut,das wäre mir eigentlich zu teuer.Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gemacht?
Meine Fortbewegungsmittel:
- 1978er VKLE Jägervari LS
- 1979er VW Passat 32 GLS
- 1996er VW Passat 3B 1.8T
- 2012er Transalp Ambition 2.0
- 2013er Nicolai Helius AM
Benutzeravatar
Günter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1548
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:41
Wohnort: 91161 Hilpoltstein

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Günter »

Mr_Sniper hat geschrieben:da bin ich der Meinung dass sowas unvermeidlich ist.
Denk einfach mal an das demontieren von nem Ölfilter beim Ölwechsel.. da gehen meisten ein paar Spritzer weg,die selbst in ne Wanne getropft,wieder ein paar Spritzer verursachen...
Hallo,
wenn du das schon in voraus weißt, dann leg doch einen großen Karton o.ä. drunter.
Sowas kann mann doch wirklich vermeiden.

Und wenn wirklich mal was passiert, dafür gibt es doch Ölbindemittel.
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
2016 Passat GLS Anhänger
1985 Passat Variant CL TD , 466 338 km Erstbesitzer (TOT)
1994 Astra F Cabrio Bertone
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
199? Fahrrad (in seltener Benutzung)
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Roman »

Mr_Sniper hat geschrieben:Denk einfach mal an das demontieren von nem Ölfilter beim Ölwechsel.. da gehen meisten ein paar Spritzer weg,die selbst in ne Wanne getropft,wieder ein paar Spritzer verursachen.
Nö, das geht ganz sauber ohne einen einzigen Öltropfen:
Großen saugfähigen Lappen unter den Ölfilter legen, Ölfilter ganz leicht lösen.
Dann großen Gefrierbeutel über den Ölfilter ziehen und den Ölfilter per Hand losschrauben.
99% des auslaufenden Öls landet im Gefrierbeutel, den Rest saugt der Lappen auf.
Dabei bleiben sogar die Finger sauber.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Mr_Sniper
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 924
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 23:43

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Mr_Sniper »

Keine schmutzigen Finger mehr?Da würd mir beim Schrauben richtig was fehlen! ;-)
Aber gute Idee,mal ausprobieren.
Was ich mich grade noch zusätzlich Frage:Welche Farbe wäre denn für den Boden am passensten so dass man Schrauben,Kleinteile etc die runterfallen am schnellsten wiederfindet?
Die Garage vom Nachbarn in der ich normalerweise immer schraube,ist braun gekachelt,was manchmal echt ein Drama ist weil besonders leicht rostige nicht verölte Schrauben dort perfekt getarnt sind.
Meine Fortbewegungsmittel:
- 1978er VKLE Jägervari LS
- 1979er VW Passat 32 GLS
- 1996er VW Passat 3B 1.8T
- 2012er Transalp Ambition 2.0
- 2013er Nicolai Helius AM
Benutzeravatar
Roman
Administrator
Administrator
Beiträge: 8618
Registriert: Di 22. Jan 2008, 21:44
Wohnort: 71287 Weissach

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Roman »

Als Farbe würde ich immer möglichst hell und ohne Muster o.Ä. wählen.
Da findet man heruntergefallene Sachen am Besten wieder und man sieht auch den Dreck am besten.

Grüsse
Roman
Passat SRH GLX '87 Automatik, Kalaharibeige metallic
Passat SRH GT '87 Tornadorot
Passat SRH LX '80 2-Türig, Inarisilber
Alltagsfahrzeug: BMW 320i E46 Steptronic
Bild
Benutzeravatar
Dennis
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 929
Registriert: Di 1. Apr 2008, 20:35
Wohnort: 34630 Gilserberg

Re: Bodenbelag Garage

Beitrag von Dennis »

Moin,

in unserer Garage haben wir ne Farbe aus dem Heizungskeller/Öllagerraum genommen, hat sich im Befahrenen bereich abgeschält, aber da ist jetzt ne andere, die hält noch besser... EInfach auf den grundierten Betonboden aufgetragen - fertig.

Abwischbar, Öl- und Benzinfest und auch Dicht...

Und relativ Preiswert!

Grüsse

Dennis
76´er Passat LS "YN" - 239.000 KM
73´er VW Typ3 1600L KM??? - abgemeldet
88'er Simson S51 - Dauerbaustelle
2021 Skoda Octavia 2.0 TDI